Geschichte

MDR-Zeitreise-Schwerpunkt: Die Versteigerer - Profiteure des Holocaust Volksfeststimmung: Jüdisches Eigentum unterm Hammer

Goebbels
Das Reichsfinanzministerium ist im NS-Staat maßgeblich an der Ausplünderung jüdischer Mitbürger beteiligt. Die Finanzbehörden unter Reichsfinanzminister von Krosigk (links neben Joseph Goebbels) setzen penibel die antijüdischen Gesetze um und geben der Enteignung einen legalen Anschein. Bildrechte: Bundesarchiv, CC BY-SA 3.0 de
Goebbels
Das Reichsfinanzministerium ist im NS-Staat maßgeblich an der Ausplünderung jüdischer Mitbürger beteiligt. Die Finanzbehörden unter Reichsfinanzminister von Krosigk (links neben Joseph Goebbels) setzen penibel die antijüdischen Gesetze um und geben der Enteignung einen legalen Anschein. Bildrechte: Bundesarchiv, CC BY-SA 3.0 de
Eine alte Schule
Vor der Deportation werden jüdische Bürger in Sammelstellen zusammengepfercht, wo sie ihre letzte Habe zurücklassen müssen. In Leipzig ist das die 32. Volksschule. Häufig werden die Sachen direkt in diesen Sammelstellen versteigert. Bildrechte: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
Alle (2) Bilder anzeigen