Unterthema Musik: Didaktische Anmerkung

Am Beispiel der Rockmusik kann die Gratwanderung zwischen Anpassung und Widerstand exemplarisch verdeutlicht werden.

Rockmusik bietet Jugendlichen nach wie vor Identifikation, insofern ist auch die Motivationsbrücke zum Thema DDR hierüber leicht gangbar – auch wenn die Titel der Zeit vor 1989 natürlich heute tatsächlich Geschichte sind. Dennoch dürfte ein eingespielter Titel von Bands wie den Puhdys oder der Renft-Combo eine Erfahrungswelt ansprechen, die gut zu vertiefender Behandlung mit Hilfe von Liedtexten oder historischen Dokumenten anregen kann. Insofern empfiehlt sich eine musikalische Einbettung zum Beginn der Stunde – oder zur Abrundung am Ende.

Die Rockband der Puhdys hat 1969-1989 die Popszene der DDR geprägt, ihre Songs wurden zum „Lied für Generationen“ (Titel der Puhdys). Dieser Erfolg war ohne staatliche Erlaubnis bzw. Förderung nicht denkbar, Material 1, 2 und 4 zeigen in kurzen Sequenzen hierzu Reflexionen. Die Schüler können dabei die Position der Puhdys (im Sinne des sich auf seine Musik zurückziehenden Musikers) herausarbeiten und sollten diese natürlich diskutieren. Dieter Hertrampf spricht in Material 2 das Problem direkt an, wenn er zum Schicksal seines Kollegen Renft (s.u.) lapidar antwortet: “Revoluzzer müssen mit Konsequenzen rechnen!“ Entsprechende Fragestellungen sollten sich anschließen!

1995 besuchte Axel Bulthaupt die Puhdys zu Hause. Bei Bratkartoffeln plaudert er mit Keyboarder Peter Meyer und Sänger Dieter "Maschine" Birr über die Band. Brisant privat, 1995. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

1995 besuchte Axel Bulthaupt die Puhdys zu Hause. Bei Bratkartoffeln plaudert er mit Keyboarder Peter Meyer und Sänger Dieter "Maschine" Birr über die Band. (Brisant privat, 1995)

MDR FERNSEHEN Sa 30.09.1995 13:44Uhr 05:14 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video139344.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Klaus Renft (1942-2006) und seine Leipziger Combo waren Anfang der 70er en vogue, „Wer die Rose ehrt“ und andere Titel sowie das Lebensumfeld der Musiker bildeten einen Kontrast zum gefälligeren (und der DDR-Führung genehmeren) Stil der Puhdys. Schon in den 60ern hatten die Musiker mit Auftrittsverboten zu kämpfen, die Konflikte aufgrund von kritischen Texten spitzten sich 1975 zu. Zwei Mitglieder der Combo landeten im Mfs Gefängnis von Hohenschönhausen.

Material 5 bietet in einem siebenminütigen Video Aspekte zur Geschichte dieser Band – und auch einen Mitschnitt der Verhandlung, in welcher den Musikern ihr Ende in trockener Funktionärssprache mitgeteilt wurde.
Die Geschichte bzw. Haltung der Renft-Musiker sollte mit den Puhdys verglichen werden – ohne (vor)schnelles Urteil, eher im Sinne einer Bedingungs-Rekonstruktion und Übung zum Verstehen.
Rockmusik als Spiegelbild des Zeitgeists wird allgemein in Material 4 deutlich, die Endzeit-Stimmung der späten 80er wird durch zwei Musiker deutlich verbalisiert. Dies kann auch für die Überführung zum Knotenpunkte-Baustein ( Unterthema 1989) genutzt werden.

Weitere Teilbereiche im Feld der Musik wären etwa die Rolle des politischen Liedes (FDJ-Lieder etc.), die Liederziehung von der Kindertagesstätte bis zur NVA, der Umgang mit klassischer Musik und auch ambitionierter moderner E-Musik (Beispiel Hans Eisler). Die DDR fuhr bei Eisler einen Schlingerkurs zwischen dem eigenen Avantgarde-Anspruch und den realsozialistischen und „Volksnähe“-Zwängen.

Zu den Materialien 1-5 [ zum Anklicken ]

MDR-Materialien 1-5 zum Baustein Kultur und Sport, Unterthema Musik:

Zuletzt aktualisiert: 27. März 2010, 09:42 Uhr