Alltag & Nischenkultur | Unterthema "Leben in der Platte" Videos und Audios

Video "Unsere Hausgemeinschaft"

Interviewt wird das Ehepaar Schulz, das seit 1980 in der Plattenbausiedlung Gera-Lusan lebt. Herr Schulz erhält eine Anerkennung für seine gute Arbeit als Vorstand der Hausgemeinschaft. Er wird sogar zum Werbeträger für Gera-Lusan.

Willmanns sind in ihrer Platte noch die Einzigen, die seit 1982 dort wohnen. Früher haben sie alle Bewohner gekannt und zusammen gefeiert. Heute kennen sie niemanden mehr.

SCHÜLER-IMPULS:
Erkennt die unterschiedlichen Lebensgefühle und hinterfragt die Gründe dafür.

Video "Ist Leipzig noch zu retten?" (DDR–Fernsehen 1989)

In der Reportage des DDR-Fernsehens aus dem Jahr 1989 werden die Auswirkungen der sozialistischen Planwirtschaft im Wohnungsbau in der Stadt Leipzig dargestellt. Gezeigt wird umfangreiche marode Altbausubstanz.

SCHÜLER-IMPULS:
Versucht Ursachen dafür zu benennen. Ähnliche regionale Beispiele solltet ihr untersuchen.

Logo MDR 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ausschnitt aus einer Reportage des DDR-Fernsehens aus dem Jahr 1989 mit beeindruckenden Bildern der maroden Altbausubstanz im Leipziger Waldstraßenviertel.

Mo 06.11.1989 00:00Uhr 03:44 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video174138.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

Video "Erich Honecker übergibt die 1.000 000. Neubauwohnung"

Der Filmausschnitt bezieht sich auf die siebziger Jahre der DDR. Das Wohnungsbauprogramm läuft nach Plan aber endet mit einer Pleite. Die Mieten sind erschwinglich, jedoch nicht kostendeckend. Eine Wohnung in der Platte war für viele Menschen das "große Los".
Der Preis für das Neubauprogramm war der Zerfall der Altstädte. Im Rahmen der von der SED verkündeten Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik wurden der Wohnungsbau und die niedrigen Mieten zum Politikum.

SCHÜLER-IMPULS:
Versucht Gründe zu analysieren, weshalb eine "Platten-Wohnung" bei vielen Menschen begehrt war und überlegt, weshalb der Wohnungsbau und niedrige Mieten zur "Staatssache" wurden.

Audio "Paradies nach Plan"

Das Feature zeigt ein Stimmungsbild von Plattenbau-Bewohnern in Leipzig-Grünau zehn Jahre nach der Wende. Unterschiedliche Lebenswege, Erfahrungen und Beweggründe, warum sie zu DDR-Zeiten und auch heute noch gern dort wohnen, erklären sie. Der positiven Innensicht wird die negative Außensicht auf die Plattensiedlung gegenübergestellt.

SCHÜLER-IMPULS:
Tragt diese Sichtweisen zusammen und begründet unterschiedliche Einstellungen.

Video "Sprengung billiger als Rückbau"

Die Sprengung der Platte "Am Zoo" im Erfurter Neubaugebiet lockt viele neugierige Zuschauer. Die Hälfte der Wohnungen steht 2005 leer. Differenziert werden die Gefühle von Außenstehenden, ehemaligen Bewohnern und Mitarbeitern der Sprengfirma reflektiert. Sie sind gegenüberzustellen und zu begründen.

SCHÜLER-IMPULS:
Stellt euch vor euer Haus, in dem ihr lange Zeit gelebt habt, bzw. aufgewachsen seid, wird gesprengt - was würdet ihr dabei empfinden?