Bildergalerie Zu Besuch im Chemnitzer Kosmonautenzentrum

Kosmonautenzentrum Chemnitz von außen
Im August 1964 wurde das Chemnitzer Kosmonautenzentrum eröffnet. Seit 1979 trägt es den Ehrennamen "Sigmund Jähn". Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz von außen
Futuristisch erhebt sich mitten im Chemnitzer Küchwald eine Rakete vom Typ "Wostok" - das Wahrzeichen des Kosmonautenzentrums. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz von außen
Im August 1964 wurde das Chemnitzer Kosmonautenzentrum eröffnet. Seit 1979 trägt es den Ehrennamen "Sigmund Jähn". Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautentzentrum Chemnitz
Besonders beliebt ist bei Besuchern der Gleichgewichtstest auf dem Drehstuhl. Wer nach unzähligen Umdrehungen ... Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz
... geradeaus auf einem Strich laufen kann, hat schon mal gute Karten für eine "Karierre" im All. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautentzentrum Chemnitz
Überall im Kosmonautenzentrum lächelt dem Besucher der Namenspatron Sigmund Jähn entgegen. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautentzentrum Chemnitz
Viele großformatige Fotos geben einen Einblick in die Arbeit der Raumfahrer. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz
Authentische Ausstellungsstücke: Höhenschutzanzug eines Flugzeugführers der Luftstreitkräfte der DDR, Schleudersitz aus einer MIG 21, Gesellschaftsuniform eines Oberstleutnants der Luftstreitkräfte der DDR. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz
Der Original-Raumfahrthelm von Sigmund Jähn. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Raumfahrtkapsel im Kosmonautenzentrum Chemnitz
Der Höhepunkt eines Besuches im Kosmonautenzentrum ist ein simulierter Raumflug. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Kosmonautenzentrum Chemnitz
Als Erinnerung und Souvenir von der Reise zu den Sternen gibt es für alle Passagiere eine abgestempelte Flugkarte. Bildrechte: MDR/Birgit Friedrich
Alle (10) Bilder anzeigen