Bildergalerie Ferienlager in der DDR

Im Zentralen Pionierlager "Rudi Arndt" Oybin im Zittauer Gebirge verbrigen Jugendliche aus der UdSSR, der VR Polen und Bulgarien zusammen mit Teilnehmern aus der CSSR und der DDR frohe Ferientage, sie sitzen zusammen und singen zur Gitarre.
In einigen Ferien- und Pionierlagern fanden sogenannte "internationale Begegnungen" statt. Die Teilnehmer kamen dabei meist ausschließlich aus osteuropäischen Staaten. Die Kinder und Jugendlichen aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen, aus Bulgarien, der DDR und der ČSSR hatten so die Möglichkeit, miteinander Zeit zu verbringen und Freundschaften zu schließen wie 1975 im Pionierlager "Rudi Arndt" im Zittauer Gebirge. Bildrechte: dpa
Im Zentralen Pionierlager "Rudi Arndt" Oybin im Zittauer Gebirge verbrigen Jugendliche aus der UdSSR, der VR Polen und Bulgarien zusammen mit Teilnehmern aus der CSSR und der DDR frohe Ferientage, sie sitzen zusammen und singen zur Gitarre.
In einigen Ferien- und Pionierlagern fanden sogenannte "internationale Begegnungen" statt. Die Teilnehmer kamen dabei meist ausschließlich aus osteuropäischen Staaten. Die Kinder und Jugendlichen aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen, aus Bulgarien, der DDR und der ČSSR hatten so die Möglichkeit, miteinander Zeit zu verbringen und Freundschaften zu schließen wie 1975 im Pionierlager "Rudi Arndt" im Zittauer Gebirge. Bildrechte: dpa
Ferienlager DDR Privatbilder
Das obligartorische Neptunfest - gehörte zu jedem Ferienlager am Wasser dazu. Bildrechte: Silke Heinz
Mädchen und Jungen aus der DDR, der UdSSR, Polen, Ungarn und der CSSR erholen sich in den Sommerferien im Pionierlager in Seifhennersdorf.
Tischtennis spielen - die wichtigste Beschäftigung für Ferienlagerkinder - damals wie heute. Bildrechte: dpa
Ferienlager DDR Privatbilder
Ein typisches Zeltlager für Ferienkinder. Bildrechte: Silke Heinz
Ferienlager DDR Privatbilder
Die Betreuer waren meistens junge Studenten. Bildrechte: Silke Heinz
Alle (5) Bilder anzeigen