Erinnerungen Grimma 2002

Stadt an der Mukde steht unter Wasser Grimma nach der Flut Zerstörung Straßen versinken im Chaos
Grimma nach der Flut. Die Straßen sind zerstört. Alles im Chaos. Bildrechte: MDR/Helmfried Hinz
Jahrhundertflut 2002 in Grimma.
Im August 2002 erreichte die Mulde in Grimma einen Rekordstand von 8,68 Meter. Das Wahrzeichen der Stadt - die historische Pöppelmannbrücke konnte den Fluten nicht standhalten. Bildrechte: MDR/Helmfried Hinz
Jahrhundertflut Grimma 2002 - Pöppelmannbrücke, überflutet (13.08.2002)
Weggespült - bei der Jahrhundertflut am 13. August 2002 wurde die Pöppelmann-Brücke zerstört. Auch zahlreiche Gebäude in der Grimmaer Altstadt überstanden die Naturkatastrophe nicht. Erst zwei Jahre zuvor war die Brücke für 3,5 Millionen DM denkmalgeschützt umgebaut und saniert worden. Bildrechte: Stadt Grimma
Stadt an der Mukde steht unter Wasser Grimma Dorfstrasse steht unter Wasser Flut Wasser Hochwasser der Mulde
Rettungsaktion in Grimma Bildrechte: MDR/Helmfried Hinz
Stadt an der Mukde steht unter Wasser Grimma nach der Flut Zerstörung Straßen versinken im Chaos
Grimma nach der Flut. Die Straßen sind zerstört. Alles im Chaos. Bildrechte: MDR/Helmfried Hinz
Alle (4) Bilder anzeigen