Irdische Begeisterung Triumphaler Empfang

Am 21. September 1978 landete Sigmund Jähn, begleitet vom Kommandanten des Raumschiffs, Waleri Bukowski, auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Die Begeisterung kannte keine Grenzen.

Entlang der gesamten Strecke waren die Häuser mit Fahnen, Plakaten und Wimpeln geschmückt.
Entlang der gesamten Strecke waren die Häuser mit Fahnen, Plakaten und Wimpeln geschmückt. Bildrechte: DRA

"Ich erfülle jeden Auftrag"

Jähn Ankunft 3 min
Bildrechte: DRA

Der erste Deutsche im All Empfang am Flughafen

Empfang am Flughafen

"Ich bin bereit, jeden beliebigen Auftrag meiner sozialistischen Heimat zu erfüllen", sagte Sigmund Jähn zu Erich Honecker beim Empfang in Berlin.

Mi 23.08.1978 13:38Uhr 02:43 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/jaehn-empfang-berlin-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Am 21. September 1978 landete Sigmund Jähn, begleitet vom Kommandanten des Raumschiffs, Waleri Bukowski, auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld. Sigmund Jähn, in der Uniform eines Offiziers der NVA, erstattete auf dem Flugfeld Erich Honecker stramm Meldung. "Ich bin bereit, jeden beliebigen Auftrag meiner sozialistischen Heimat zu erfüllen", sagte er.

Erich Mielke lachte

Jähn Ankunft 2 min
Bildrechte: DRA

Großer Bahnhof auf dem Flughafen: Zur Begrüßung der beiden Kosmonauten waren auch die Mitglieder des SED-Politbüros angetreten: So auch Egon Krenz in zünftig-blauem FDJ-Hemd.

Mi 23.08.1978 13:39Uhr 01:45 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video38942.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld hatten sich zur Begrüßung der beiden Kosmonauten auch Mitglieder des SED-Politbüros versammelt. Fast alle waren gekommen und hatten prächtige Laune: Kurt Hager, Paul Verner, Harry Tisch, Willi Stoph und Egon Krenz in zünftiger FDJ-Bluse. Und auch der sonst eher verkniffen dreinschauende Minister für Staatssicherheit, Erich Mielke, lachte und scherzte.

Triumphfahrt durch Berlin

Jähn Ankunft 2 min
Bildrechte: DRA

Sigmund Jähn, Waleri Bukowski und Erich Honecker stiegen in einen offenen Tschaika. Es war der Beginn einer dreißig Kilometer langen Triumphfahrt durch Ost-Berlin.

Mi 23.08.1978 13:38Uhr 02:19 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/jaehn-empfang-berlin-rundfahrt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Sigmund Jähn, Waleri Bukowski und Erich Honecker stiegen in einen offenen Tschaika. Es war der Beginn einer dreißig Kilometer langen Triumphfahrt durch Ost-Berlin. Im Stadtbezirk Schöneweide stoppte der Konvoi zum ersten Mal. Eine Meisterin des VEB Kabelwerk Oberspree überbrachte den beiden Kosmonauten die Glückwünsche der Arbeiter des Kabelwerks und zeigte sich begeistert darüber, "was für tolle Menschen im Sozialismus herangewachsen sind!". 

Kuddeldaddeldu

Jähn Ankunft 2 min
Bildrechte: DRA

Bevor der Konvoi sich wieder in Bewegung setzte, trug das Berliner Original Kuddeldaddeldu, „der Seemann von der Spree“, noch ein launiges Glückwunschgedicht vor.

Mi 23.08.1978 13:38Uhr 01:39 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/jaehn-empfang-berlin-kuddeldaddeldu-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bevor der Konvoi sich wieder in Bewegung setzte, trug das Berliner Original Kuddeldaddeldu, "der Seemann von der Spree", noch ein launiges Glückwunschgedicht vor. "Du bist weich in unsern Herzen gelandet", sprach er zu Sigmund Jähn. Danach überreichte Kuddeldaddeldu den Kosmonauten zwei Berliner Bären, die in weißen Raumanzügen steckten.   

Junge Kosmonauten auf der Karl-Marx-Allee

Jähn Ankunft 2 min
Bildrechte: DRA

Am Strausberger Platz warteten junge Pioniere von der "Arbeitsgemeinschaft Junger Kosmonauten German Titow" auf den Konvoi.

Mi 23.08.1978 13:37Uhr 01:56 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/jaehn-empfang-berlin-junge-kosmonauten-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Am Strausberger Platz warteten junge Pioniere von der "Arbeitsgemeinschaft Junger Kosmonauten German Titow" auf den Konvoi. Sie trugen silberfarbene Motorradhelme und standen in einem grünen Armeejeep. "Wir Pioniere sind angetreten", erstatteten sie zackig Meldung. Sigmund Jähn wünschte ihnen noch viel Spaß bei der Arbeit und beim Lernen. 

Über dieses Thema berichtete der MDR auch im TV: MDR ZEITREISE spezial | 12.02.2017 | 22:30 Uhr
MDR AKTUELL | 22.09.19 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. September 2019, 12:09 Uhr