Solidarność

Solidarność - Vorbote des Umbruchs

Solidarność - Vorbote des Umbruchs

Die Gewerkschaft Solidarność ging 1980 aus der Streikbewegung hervor, Zunächst kämpfte sie für grundlegende Bürgerrechte. 1989 gewann sie die Parlamentswahlen in Polen.

Tadeusz Mazowiecki, Henryk Jankowski unter Solidarnosc-Transparent 1989
Im April 1989 wird die Gewerkschaft Solidarnosc offiziell wieder zugelassen (im Bild: Tadeusz Mazowiecki nach der Wiederzulassung der Solidarnosc durch das Oberste Gericht Polens). Zur Parlamentswahl im Sommer tritt sie sogar als eigene Partei an und erhält ungeheure 99 Prozent der Stimmen. Am 24.08.1989 wird mit Tadeusz Mazowiecki in Polen der erste nichtkommunistische Regierungspräsident seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gewählt. Bildrechte: imago/Forum
Tadeusz Mazowiecki, Henryk Jankowski unter Solidarnosc-Transparent 1989
Im April 1989 wird die Gewerkschaft Solidarnosc offiziell wieder zugelassen (im Bild: Tadeusz Mazowiecki nach der Wiederzulassung der Solidarnosc durch das Oberste Gericht Polens). Zur Parlamentswahl im Sommer tritt sie sogar als eigene Partei an und erhält ungeheure 99 Prozent der Stimmen. Am 24.08.1989 wird mit Tadeusz Mazowiecki in Polen der erste nichtkommunistische Regierungspräsident seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gewählt. Bildrechte: imago/Forum
Alle (1) Bilder anzeigen
KP-Chef Witold Jaruzelski 1 min
Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Wahlkampf in Polen 7 min
Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Im Juni 1989 fanden in Polen freie Parlamentswahlen statt, die den Systemwechsel enorm beschleunigten. Das DDR-Fernsehen berichtete zurückhaltend von dem historischen Ereignis.

Do 01.06.1989 19:30Uhr 06:54 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video224914.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video