Tamara Danz - die "Tina Turner des Ostens"

Tamara Danz

Laut, schrill, arrogant, kühl, manchmal vulgär

Von den Anfängen beim "Oktoberklub", über ihr erstes Engagement bei der "Horst Krüger Band" bis hin zur Frontfrau der Rockband "Silly" - der Werdegang der legendären Rocklady der DDR.

Tamara Danz
Tamara Danz in den 1980er-Jahren, als sie die berühmteste Sängerin der DDR war, die "Tina Turner des Ostens", wie es gelegentlich hieß: Laut, schrill, arrogant, kühl, manchmal vulgär … Begonnen hatte ihre Karriere eher brav 1973 … Bildrechte: DRA
Tamara Danz
1978 stieß Tamara Danz zur "Familie Silly". 1980 absolvierte Tamara Danz mit der Band ihren ersten Fernsehauftritt: In der Jugendsendung "rund" sang sie "Danach kräht kein Hahn mehr". Bildrechte: DRA
Tamara Danz
1981 erschien im Westberliner Plattenlabel "Hansa Musik" die erste Langspielplatte der Band. Wenig später wurde sie auch in der DDR veröffentlicht: "Tanzt keiner Boogie?". "Wie lange soll ich denn hier noch sitzen bleiben? Bin ich denn hier im Altersheim?", sang Tamara Danz im Titelsong. Im gleichen Jahr wurde sie auch zum ersten Mal zur "Besten Sängerin der DDR" gekürt: "Die Rocklady Nummer 1 – Tamara Danz", hieß es bei der Verleihung des Preises. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Tamara Danz selbst erhielt aber auch noch die Auszeichnung "Sängerin des Jahres 1986". Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Anfang des Jahres 1996 erschien das Album "Paradies". "Gib mir Asyl hier im Paradies, // Hier kann mir keiner was tun. // Gib mir Asyl hier im Paradies, // Nur den Moment, um mich auszuruhn", sang Tamara Danz im Titelsong. "Paradies" war ein Album des Abschieds. Tamara Danz war schwer krank, sie hatte Krebs. Tamara Danz starb, 43-jährig, am 22. Juli 1996. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Tamara Danz in den 1980er-Jahren, als sie die berühmteste Sängerin der DDR war, die "Tina Turner des Ostens", wie es gelegentlich hieß: Laut, schrill, arrogant, kühl, manchmal vulgär … Begonnen hatte ihre Karriere eher brav 1973 … Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Erste Reihe, rechts: Tamara Danz als sogenannter "Singezahn" bei dem berühmtesten FDJ-Chor der Republik, dem "Oktoberklub". Der Titel: "Da geht's los …" Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Tamara Danz am 21. April 1973 in der Jugendsendung des DDR-Fernsehens "rund". Es war ihr erster Fernsehauftritt mit einer Rock-Kapelle. Danz, gerade 21 Jahre alt, war die "Kapellenmeise" der Horst-Krüger-Band. Sie zwitscherte "Yesterday". 1965 hatte sie eine Beatles-Platte geschenkt bekommen und sie rauf und runter gehört. Ihre Version von "Yesterday" war allerdings rockiger und schriller als die der Beatles. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
1982, in "Helgas Toppmusike", einer Unterhaltungssendung mit Helga Hahnemann, gibt die inzwischen in "Silly" umbenannte Band ein Sauflied zum Besten, das später zu einem Kultlied avancierte: "Der letzte Kunde". Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Innerhalb der Band gab es 1982 Auseinandersetzungen über die Frage, wie es musikalisch weitergehen soll: Rockmusik oder Schlager? Die Frage war entschieden, als der Texter Werner Karma einen Packen Texte vorbeibrachte. Sie bildeten nur ein Jahr später die Grundlage für das Album "Mont Klamott" ... Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Diese Songs werden in der DDR niemals veröffentlicht oder im Radio gespielt, mutmaßten Musikerkollegen und Freunde der Band. Dafür seien sie viel zu ungewöhnlich. Doch das Album erschien 1983 und Silly gelang mit ihm der Durchbruch: "Mont Klamott" wurde zur "LP des Jahres" und Tamara Danz zur "Sängerin des Jahres" 1983 gewählt. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
"Mont Klamott" war Tamara Danz’ Liebeserklärung an ihre Stadt Berlin. "Mont Klamott" nannten die Berliner liebevoll einen kleinen Berg in der Stadt, "das Dach von Berlin", wie es im Song heißt, der aus den Trümmern des 2. Weltkriegs bestand. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
1983 waren Tamara Danz und Silly bei der FDJ-Veranstaltung "Rock für den Frieden" in Dresden dabei. "Wir waren nur Staffage für die Ideologen", resümierte sie später enttäuscht. Sie sang einen Song aus der Feder von Werner Karma: "Ein Lied für die Menschen", der ein großer Erfolg in der DDR wurde. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
"Er hat’s einfach drauf", sagte Tamara Danz in einem Beitrag des "Kulturmagazins" über den Texter Werner Karma im Januar 1985. Mit ihm hatte Tamara Danz den idealen Partner gefunden. Bis zum Ende der DDR schrieb Karma Sillys Songtexte. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
In der Fernsehsendung "Sprungbrett" singt Tamara Danz im Januar 1986 den Song "Liebeswalzer" von der gleichnamigen, 1985 erschienenen LP. "Liebeswalzer" war eine leicht überarbeitete Fassung der LP "Zwischen unbefahrnen Gleisen", deren Veröffentlichung 1984 verboten worden war. Der Grund für das Verbot: SED-Chef Erich Honecker hatte eine Woche vor dem geplanten Erscheinungsdatum der LP eine Reise in die BRD abgesagt. In einer solchen Situation war es in der DDR natürlich undenkbar, eine Platte herauszubringen, die "Zwischen unbefahrnen Gleisen" hieß. Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Im Januar 1987 wurde Silly erneut zur "Band des Jahres 1986" gewählt. "LP des Jahres 1986" wurde "Bataillon d’amour", "Hit des Jahres 1986" der Song "Bataillon d'amour" … Auf dem Bild: Tamara Danz bei der Auszeichnung für die "LP des Jahres" … Bildrechte: DRA
Tamara Danz
Eine Erklärung für ihren Erfolg hätte sie selbst auch nicht, sagt Tamara Danz in einem Interview mit dem DDR-Fernsehen im Januar 1987. Wichtig sei aber auf jeden Fall: Man müsse immer nur seins machen ... Bildrechte: DRA
Alle (21) Bilder anzeigen

Der Biograf und der Texter

Alexander Osang, 1997 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Jeder sah in Tamara etwas anderes", sagt der Danz-Biograf Alexander Osang. Die Einen die "Oktoberklub"-Sängerin, die Anderen die 'Tina Turner des Ostens'.

So 16.03.1997 22:03Uhr 01:18 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video95160.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video
Werner Karma 4 min
Bildrechte: DRA, 1985

Werner Karma war einer der gefragtesten Rocktexter der DDR. Seit 1983 arbeitete er für Silly. Mit der LP "Mont Klamott", für die er alle Texte schrieb, gelang Silly der Durchbruch.

Fr 25.01.1985 00:27Uhr 04:09 min

https://www.mdr.de/zeitreise/stoebern/damals/video94924.html

Rechte: Deutsches Rundfunkarchiv

Video

Interviews

Tamara Danz, 1983 1 min
Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Tamara Danz 1986 1 min
Bildrechte: DRA
Tamara Danz 1 min
Bildrechte: DRA
Tamara Danz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK