Die Geschichte des "Buchenwaldkindes"

Fotos von Stefan Jerzy Zweig, 1945
Szene auf der Lagerstraße im KZ Buchenwald, aufgenommen nach der Befreiung des Lagers am 11. April 1945. Der kleine Junge auf der Aufnahme im Archiv der Gedenkstätte Buchenwald ist Stefan Jerzy Zweig. Der jüdisch-polnische Junge ist eines von 900 Kindern, die das KZ überlebten. Sein Schicksal wurde durch den Roman "Nackt unter Wölfen" weltweit bekannt. Bildrechte: dpa

Armin Mueller-Stahl

Logo MDR 29 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK