K wie Kosmonaut

Kabarett

Kaczynski, Lech und Jaroslaw

Bild vom November 1962. Lech (links) und Jaroslaw-kaczynski während der Dreharbeiten zum Kinofilm ("Über zwei, die den Mond gestohlen haben")
Lech (links) und Jaroslaw Kaczynski legten ab Mitte der 1990er-Jahre eine atemberaubende politische Karriere hin. Ihren Landsleuten waren sie allerdings schon längst wohlbekannt – als Schauspieler. 1962 waren die Zwillinge zu Stars des polnischen Kinos avanciert, nachdem sie die Hauptrollen in dem Märchenfilm "Die zwei Monddiebe" gespielt hatten. Bildrechte: IMAGO
Wrack
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kasachstan

Kiew

Danko Handrick in Kiew
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tänzer proben
Bildrechte: MDR/Heute im Osten

Ein Blick in den Tanzunterricht der Akademie für Zirkus und Varietékunst in Kiew.

Mi 15.01.2014 11:04Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/damals/archiv/video171642.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kinder

Mutter mit Kind am Wasser.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Thema der Woche: Unfassbar reich Schwerpunkt heute: Die Kinder der Reichen  Moderation: Karoline Scheer
Bildrechte: MDR/IMAGO

Kinderbetreuung in der DDR

Kirche

Papst Johannes Paul II. - heiliger Held der Polen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kirche in der DDR

Klinik

Kohl, Helmut

Osteuropa

Viktor Orban und Helmut Kohl, 2006
Viktor Orban und Helmut Kohl pflegen seit Jahrzehnten eine sehr gute Beziehung: Sie sind politische Freunde und per Du miteinander. Für Viktor Orban ist Helmut Kohl schlicht der "Architekt der europäischen Einigung". Helmut Kohl seinerseits würdigt Orban als einen "Europäer mit Herzblut". Bildrechte: dpa
Deutsch-polnischer Grenzvertrag 1990
Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (l) und sein polnischer Amtskollege Krystof Skubiszewski unterzeichnen am 14. November 1990 in Warschau den deutsch-polnischen Grenzvertrag. Bildrechte: dpa
Der Dichter und Liedermacher Wolf Biermann, 2009
"Wer 40 Jahre lang alles schluckte, spuckt jetzt große Töne. Duckmäuser, die ihr Leben lang schwiegen, skandieren jetzt 'Helmut! Helmut!'", schrieb der Liedermacher Wolf Biermann. "Am Tag des Kanzlerbesuchs in Dresden ging ein Häuflein Gegendemonstranten mit diesem Spruch auf die Straße: 'Vom Stalinismus gleich in den Kapitalismus – ohne mich!' Sie wurden von etwa 3.000 Bürgern bespuckt und durch die Straßen geprügelt. Das Schild hielt mein alter Freund Bernhard T., jahrelang bespitzelt und lange eingesperrt im Dresdner Stasiknast, weil er zur Opposition gehörte. Ausgerechnet der wurde von einer 'Deutschland! Deutschland!'–Meute als 'Stasi-Sau' begeifert..." (Zit. nach Wolf Biermann, Die schweigende Mehrheit hat endlich das Sagen, in: Die sanfte Revolution, Kiepenheuer Verlag 1990.) Bildrechte: MDR/Michael Schöne

Kombinate

Osteuropa

Wem gehört der Osten Was aus den DDR-Betrieben wurde

14.000 Betriebe sollte die Treuhand nach der Wende "entstaatlichen". Manchmal gelang es, oft genug nicht. So oder so: Hunderttausende DDR-Bürger verloren ihre Arbeit und mussten mitunter ganz neue Wege gehen.

HIO Wem gehört der Osten Betriebe
14.000 DDR-Betriebe musste die Treuhand nach der Wende "entstaatlichen". Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
14.000 DDR-Betriebe musste die Treuhand nach der Wende "entstaatlichen". Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Zum Beispiel das Eisenhütten Kombinat Ost, kurz EKO, in Eisenhüttenstadt. Das Stahlwerk hat eine lange Geschichte. 1951 wird der Hochofen 1 in Betrieb genommen. Nach der Wende drohte das Aus. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Doch das Werk überlebt. Wenn es heute auch viel weniger Menschen Arbeit bietet als damals. Trotzdem ist es für die Stadt enorm wichtig. Am Stahlwerk hängt ganz Eisenhüttenstadt, fast 2.500 Arbeitsplätze. "Wenn das Werk hustet, bekommt die Stadt Lungenentzündung", sagen die Einheimischen. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Jörg Ulrich arbeitet bei EKO Stahl als Elektriker für Betriebstechnik. Er ist mit dem Werk vor der Nase aufgewachsen. Beruflich gab es kaum eine Alternative für ihn, aber auch keine bessere Chance. Viele seiner Generation haben Eisenhüttenstadt den Rücken gekehrt. Inzwischen herrscht auch dort Fachkräftemangel. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Aus dem einstigen Chemiefaserkombinat ist der Industriepark Schwarza Rudolstadt geworden. Auf dem einstigen Kombinatsgelände sind heute 43 Unternehmen ansässig. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Der größte Arbeitgeber im Industriepark Schwarza Rudolstadt ist heute die BASF mit 110 Mitarbeitern – ein vergleichsweise winziger Standort des Weltkonzerns. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Jan Rudloff ist seit einem Jahr der Geschäftsführer des BASF Standortes in Schwarza. Schon in der DDR wollte er Chemiker werden. Aber als er 1989 in Ostberlin gerade sein Abitur machte, begann sich das Land aufzulösen. Er ging zum Studieren in den Westen. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Aus dem einstigen VEB "Förderanlagenbau 7. Oktober" ist die FAM geworden - der weltweit größte Anbieter von Tagebau-, Lager- und Umschlagtechnik. Mehr als 1.800 Beschäftigte in neun Ländern arbeiten für das Unternehmen, 800 davon am Stammsitz in Magdeburg. Eigentümer ist ein Ostdeutscher. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Lutz Petermann ist heute Chef und Miteigentümer der FAM. Sein Vater war Betriebsdirektor des alten Kombinats. Nach der Wende übernahm er den Betrieb von der Treuhand, mitsamt den Altschulden und 340 Arbeitsplätzen. Heute ist der Betrieb aus Sachsen-Anhalt Weltmarktführer auf seinem Gebiet. Damals, so sagt er, habe man den Ostdeutschen nicht viel zugetraut. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Nach langem Papierkrieg hat Rainer Thiele den zu DDR Zeiten enteigneten Familienbetrieb "Kathi" zurückbekommen. Doch dann begann der eigentliche Kampf: Niemand wollte mehr Ostprodukte kaufen! Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Heute ist "Kathi" ist ein erfolgreicher ostdeutscher Familienbetrieb, der seine Backmischungen auch ins Ausland verkauft. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Der Betrieb wird mittlerweile von Marco Thiele geführt. Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
HIO Wem gehört der Osten Betriebe
Und was ist aus all den Werkhallen geworden, die niemand mehr wollte?

Ulf Craichen von der CG Gruppe macht aus Industrie-Ruinen Wohnquartiere. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und ist heute einer der größten Immobilien-Investoren von Leipzig.
Bildrechte: Hoferichter & Jacobs
Alle (13) Bilder anzeigen

Komiker

Konflikte

Konzentrationslager

Korruption

Kosmonauten

Ein Kosmonaut im All
Bildrechte: colourbox.com

Russland will von seinem neuen Weltraumbahnhof Wostotschny aus nach Mond und Mars greifen. Ob das gelingt? Schließlich fehlt es den Russen an Geld.

Fr 22.04.2016 12:36Uhr 02:31 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-13108.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Zwölf amerikanische Astronauten waren schon auf dem Mond - alles Männer. Eine Moskauer Raumfahrtärztin will die erste Kosmonautin auf dem Mond werden.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zwölf amerikanische Astronauten waren schon auf dem Mond - alles Männer. Eine Moskauer Raumfahrtärztin will die erste Kosmonautin auf dem Mond werden.

Mi 30.03.2016 15:29Uhr 05:30 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-7962.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kosovo

Osteuropa

Steckbrief Kosovo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Kosovo ist seit 2008 unabhängig. Bis dahin hatte das Land, das kleiner als Thüringen ist, zu Serbien gehört.

Fr 01.07.2016 16:50Uhr 00:30 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-30218.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vom Kampfplatz zur Touristenattraktion Frühere UÇK-Rebellen erschließen Rugova-Schlucht

Vor gar nicht langer Zeit wurde hier noch erbittert gekämpft. Nun wird in der 25 Kilometer langen Rugova-Schlucht im Kosovo der erste moderne Klettersteig des Balkan gebaut, von früheren Rebellen und mit deutscher Hilfe.

Klettersteigkarte
Vom Kampfplatz zur Touristenattraktion - das trifft für den Westen Kosovos zu. In der Rugova-Schlucht im Dreiländereck Montenegro, Kosovo und Albanien wurde vor noch gar nicht allzu langer Zeit noch erbittert gekämpft. Heute wird hier der erste moderne Klettersteig des Balkan ausgebaut - von früheren UÇK-Rebellen und mit deutscher Hilfe. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Klettersteigkarte
Vom Kampfplatz zur Touristenattraktion - das trifft für den Westen Kosovos zu. In der Rugova-Schlucht im Dreiländereck Montenegro, Kosovo und Albanien wurde vor noch gar nicht allzu langer Zeit noch erbittert gekämpft. Heute wird hier der erste moderne Klettersteig des Balkan ausgebaut - von früheren UÇK-Rebellen und mit deutscher Hilfe. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der reißende Lumbardhi - ein Fluß, der den Rugova-Canyon durchzieht.
Durch den 25 Kilometer langen Rugova-Canyon in den Dinariden tost der Lumbardhi. Er ist bei Rafting-Sportlern beliebt. Kosovarische Alpinisten investieren heute ihre Freizeitstunden, um die wilde Schlucht auch für Wanderer und Bergsteiger wieder begehbar zu machen. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Haki Lekaj ist ehemaliger UCK-Rebell und heute Polizist im Bergstädtchen Peja.
Einer dieser Freiwilligen ist Haki Lekaj - ehemaliger UÇK-Rebell und heute Polizist im Bergstädtchen Peja. In seiner Freizeit hat er als Alpinist am "Peaks of the Balkans Trail" die Klettersteige mitgebaut und dabei die Landminen wieder ausgegraben, die er früher hier selbst verlegt hatte. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Die Felswände in der Rugova-Schlucht sind aus Kalkstein und eignen sich prima zum spektakulären Klettern.
Die Felswände in der Rugova-Schlucht sind aus Kalkstein und eignen sich prima zum spektakulären Klettern. Der Trail durch die Rugova-Schlucht ist Teil des Höhenwanderweg "Peaks of the Balkans". Das 192 Kilometer lange Großprojekt verbindet Montenegro, Kosovo und Albanien - auch für den Frieden in der Region. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Moderne alpine Brücken überspannen die Rugova-Schlucht.
Moderne alpine Brücken überspannen die Rugova-Schlucht an besonders wilden Stellen - hier überquert Dolmetscher Liridon Qovanaj solch eine Passage. Geld für das Anlegen der Trekking-Route kam von der GIZ, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit. Sie investierte 400.000 Euro. Der Deutsche Alpenverein unterstützte die Kosovaren mit der Ausbildung von Bergführern. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Überall im Kosovo, so auch am Wegesrand der Rugova-Schlucht, findet man Grabsteine für die gefallenen UCK-Befreiungskämpfer.
Überall im Kosovo, so auch am Wegesrand der Rugova-Schlucht, findet man Grabsteine für die gefallenen UÇK-Kämpfer. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Blick über die Rugova-Schlucht am Berg-Camp Guri Kuq.
Blick über die Rugova-Schlucht am Berg-Camp Guri Kuq. Der Ausbau der Schlucht zahlt sich für die strukturschwache Region schon aus. In der Saison 2015 kamen 10.000 Touristen. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz
Alle (7) Bilder anzeigen
Moderne alpine Brücken überspannen die Rugova-Schlucht.
Moderne alpine Brücken überspannen die Rugova-Schlucht an besonders wilden Stellen - hier überquert Liridon Qovanaj, unser Dolmetscher, so eine Passage. Geld für das Anlegen der Trekking-Route kam von der GIZ, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit. Sie investierte 400.000 Euro. Bildrechte: MDR/Peter-Hugo Scholz

Osteuropa

Männer sitzen auf einem Rasen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Krakau

Smog in Krakau
Krakau ist eine der schönsten Städte Polens. Doch die Stadt hat im Winter ein Problem: Mit Beginn der Heizperiode legt sich eine Smogglocke über die Stadt. Laut Weltgesundheitsorganisation ist Krakau eine der dreckigsten Städte Europas. Viele Krakauer heizen nämlich noch mit Kohle - und die geografische Kessellage tut ihr Übriges. Bildrechte: dpa
Weihnachtsmarkt in Krakau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kreml

zwei Hände in Handschellen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Krieg

Krim

Karte der Krim
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
transparent

Die knapp zwei Millionen Bewohner der Krim haben über die Zukunft der Halbinsel abstimmt. Die Wahl zwischen alter und neuer "Heimat" fiel zu Gunsten Russlands aus.

MDR FERNSEHEN Fr 14.03.2014 20:00Uhr 01:38 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video258098.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kriminalität

Symbolbild: Crystal Meth
Bildrechte: IMAGO

Kroatien

Eine Frau in einem grünen Drachenkostüm.
Wie in Köln oder Mainz nimmt die ganze Stadt am Karneval teil. Ohne Kostüm wagt sich an den Tagen vor Aschermittwoch kaum jemand auf die Straße. Höhepunkt ist der Karnevalssonntag: Rund zehntausend Narren aus allen Teilen des Landes kommen zum größten Maskenumzug Kroatiens. Bildrechte: imago/Pixsell

Osteuropa

Frau, die neben einem Klonkrieger aus Star Wars steht
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Landkarte Kroatien
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mit seiner Unabhängigkeitserklärung 1991 machte Kroatien den Zerfall Jugoslawiens unabwendbar. Seit 2013 ist das Land Mitglied der EU.

Fr 08.07.2016 09:52Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video-31584.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Heute im Osten-Logo und ein Foto eines historisch anmutenden Hafens mit Häusern im Hintergrund.
Bildrechte: MDR/ Tom Kühne

Web-Sendung | 21.06.2013 Kroatien kommt

Kroatien kommt

Am 1. Juli wird Kroatien EU-Mitglied. Schon jetzt wirbt das Land mit dem Slogan: "Der neue Tourismus-Stern der EU". Reiseleiter Gerald Schulze aus Eisleben kann das nur bestätigen.

Fr 21.06.2013 18:00Uhr 15:28 min

https://www.mdr.de/damals/archiv/video130686.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kuba

Kunst

"Heute im Osten" - Wohnhaus mit Wandmalerei eines jungen Mädchens
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Manche haben so viel Kreativität, da reicht kein DIN-A4-Blatt. Praktisch, dass in Sofia so viele Plattenbauten stehen.

Fr 10.04.2015 10:00Uhr 02:54 min

https://www.mdr.de/heute-im-osten/video263886.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das "Stary Browar" in Poznań Das "schönste Einkaufszentrum der Welt"

Das "Stary Browar" in Poznań (Posen) ist Einkaufs-, Kunst- und Businesszentrum in einem. Kunstmäzenin Grażyna Kulczyk hatte das alte Brauereigelände 1989 gekauft und nutzte es anfangs nur Ausstellung, Theater und Oper.

das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Das "Stary Browar" war ursprünglich eine Brauerei, die 1876 gebaut wurde. 2003 wurde der Gebäudekomplex im Stadtzentrum von Poznań (Posen) zu einem riesigen Einkaufs-, Kunst- und Businesszentrum umgebaut. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Das "Stary Browar" war ursprünglich eine Brauerei, die 1876 gebaut wurde. 2003 wurde der Gebäudekomplex im Stadtzentrum von Poznań (Posen) zu einem riesigen Einkaufs-, Kunst- und Businesszentrum umgebaut. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Das Besondere am "Stary Browar" ist, das es Kultur und Gewerbe unter einem Dach verbindet. Überall in den Shoppingpassagen finden sich Skulpturen und andere Kunstgegenstände. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Gründer in des "Stary Braowar" ist Polens Kunstmäzenin Grażyna Kulczyk. "Eigentlich wollte ich es zuerst nur für die Kunst nutzen", erzählte sie in einem Interview. "Dann erkannte ich, dass ich hier auch Geld verdienen muss, um es wieder für die Kunst ausgeben zu können". Deshalb verwandelte sie die Brauerei in eine luxuriöse Shoppingmall. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Auf vier Etagen gibt es 13 Cafés, ein Theater, 8 Kinosäle und die Blowup Hall 5050, eine luxuriöse Verbindung aus Designerhotel, Restaurant und Kunstgalerie. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Und natürlich über als 200 Geschäfte. Die ursprüngliche äußere Gestaltung der Brauerei wurde bei der Rekonstruktion weitgehend erhalten. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Das ehemalige Brauereigelände befindet sich nahe das Stadtzentrums Poznańs. Für die architektonische Gestaltung und das Center-Management bekam das "Stary Browar" 2008 vom International Council of Shopping Centers (ICSC) den Titel "schönstes Einkaufszentrum der Welt". Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
das Kultur- und Geschäftszentrum "Stary Browar" in Poznan (Polen)
Am 5. November 2013 feierte das "Stary Browar" zehnjähriges Bestehen. Bildrechte: MDR/Elisabeth Lehmann
Alle (7) Bilder anzeigen
Drahtflechter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK