Geschichte

Vor 75 Jahren 1944: Der Warschauer Aufstand in Bildern

Warschauer Aufstand, Zweiter Weltkrieg
Der Warschauer Aufstand 1944 ging in die Geschichtsbücher ein als Versuch der polnischen Heimatarmee, ihr Land von der deutschen Besatzung zu befreien. Der 1.8. erinnert jährlich seit nunmehr 75 Jahren an den Aufstand der Armia Krajowa – der Polnischen Heimatarmee. Bildrechte: IMAGO
Warschauer Aufstand, Zweiter Weltkrieg
Der Warschauer Aufstand 1944 ging in die Geschichtsbücher ein als Versuch der polnischen Heimatarmee, ihr Land von der deutschen Besatzung zu befreien. Der 1.8. erinnert jährlich seit nunmehr 75 Jahren an den Aufstand der Armia Krajowa – der Polnischen Heimatarmee. Bildrechte: IMAGO
Zwei jüdische Männer, die sich in einem Haus versteckt hatten, werden von SS-Soldaten gefangen genommen
Nach 63 Tagen kapitulierten die polnischen Widerstandskämpfer. Damals ermordeten deutsche Truppen bis zu 225.000 polnische Zivilisten. Bildrechte: dpa
Brennende Häuser während des Warschauer Aufstands, 1944
Die Stadt Warschau wurde fast vollständig zerstört. Bildrechte: IMAGO
Besucher und Kerzen 2007 am Grab des Unbekannten Soldaten in Warschau
Ganz Polen gedenkt jedes Jahr an die Opfer des Warschauer Aufstandes. Bildrechte: IMAGO
Denkmal des Warschauer Aufstandes von 1944 in Warschau
Im Zentrum Warschaus erinnert dieses Denkmal an den Warschauer Aufstand 1944. Bildrechte: IMAGO
Alle (5) Bilder anzeigen