1280 Friedrich wird Pfalzgraf von Sachsen Friedrich der Gebissene - Der letzte Staufer

Film

Friedrich der Gebissene ist Zeuge eines historischen Umbruchs in Europa. Er kämpft um die Kaiserkrone und legt sich mit dem Papst und den Fürstenhäusern Anjou und Habsburg an. Nach dem Untergang des Staufer-Reiches wird er Landgraf von Thüringen und Markgraf von Meißen. -

1268 - Das Imperium der Staufer-Kaiser zwischen Nordsee und Sizilien zerfällt endgültig, nachdem Barbarossa-Urenkel Konradin in Neapel enthauptet wurde. Doch in Thüringen gibt es einen weiteren Nachfahren des Stauferkaisers: Nicht Konradin, sondern der spätere wettinische Land- und Markgraf Friedrich, Sohn der Margarethe von Hohenstaufen, ist der letzte Staufer!

Lebenslang kämpft er um das Erbe seiner Vorfahren. Auch die Kyffhäuser-Legende vom "schlafenden Kaiser im Berg" geht auf diesen letzten Staufer zurück, auf dessen Rückkehr das Volk hoffte. Erst viel später wurde sein viel berühmterer Urahn Kaiser Friedrich Barbarossa in das Thüringer Felsmassiv hineingedeutet.

Immer wieder wird Friedrichs Griff nach der Macht durch Schicksalsschläge vereitelt. Doch entmutigen lässt er sich nicht, weder durch das politische Ungeschick seines Vaters, Albrecht des Entarteten, noch durch die politischen Ränke der Habsburger. 1286 heiratet er Agnes von Tirol, eine Halbschwester des Staufers Konradin und Schwägerin Albrechts von Habsburg, des späteren deutschen Königs. Als sie stirbt, entführt Friedrich eine 17-jährige Grafentochter und lässt sich von ihr zu neuen Abenteuern beflügeln. Schließlich bietet er König Albrecht I. die Stirn. Bei Lucka kommt es 1307 zur entscheidenden Schlacht. Der Wettiner siegt und sichert seinem Geschlecht für Jahrhunderte die Macht in Mitteldeutschland.

Die filmische Zeitreise führt in die vergangene Welt der Ritter, Grafen und Prinzessinnen, die später romantischen Märchen, nationalistischen Mythen bis hin zu rassistischem Größenwahn der Nazis bei Hitlers Plan "Barbarossa" den Stoff lieferte. Friedrichs Schicksal steht für einen großen Umbruch in Europa - durch den Untergang des mächtigen deutschen Kaisertums. Und der Film erzählt auch, warum er "der Gebissene" heißt...