Sendetermin: 23. September im Ersten Folge 195: Doktorspiele

Vladi (Stephen Dürr, links) entdeckt durch Zufall den Ehemann (Marco Wallraf) einer liebgewonnenen Patientin mit einer Frau inflagranti. Soll er die Wahrheit vertuschen, um nicht das Krankenbild zu gefährden?
Bildrechte: MDR/Krajewski

Vladi hat im zweiten Anlauf sein Physikum bestanden. Ausgestattet mit neuem Selbstbewusstsein, gerät er gleich mit Philipp Brentano aneinander. Er mischt sich in die Behandlung der 21-jährigen Patientin Tina ein, die nach einem Sturz mit kompliziertem Handbruch in die Klinik eingeliefert wird. Mit dabei ist ihr Baby Carlos, für das es keine Betreuung gibt, weil Tinas spanischer Ehemann Ricardo angeblich auf der Baustelle unabkömmlich ist. Vladi, dem Tina sofort sympathisch ist, bietet an, sich um das Kind zu kümmern. Vladi, der sich inzwischen schon ein wenig in Tina verliebt hat, bekommt schließlich heraus, dass Ricardo sie betrügt. Er verschweigt aber vorerst sein Wissen, zumal Tina ernsthaft krank zu sein scheint.

"Doktor Vladi" vermutet eine Hirnhautentzündung, und ordnet eigenmächtig Untersuchungen an. Es kommt zum Eklat mit Philipp. Als sich die "Diagnose" als falsch erweist und Tina entlassen wird, geht Vladi aufs Ganze und erzählt ihr, was er über Ricardo weiß. Daraufhin bezichtigt Tina ihn der Lüge, weil er etwas von ihr wolle. Doch schließlich geht sie der Sache nach und erleidet bei der Konfrontation mit der traurigen Wahrheit einen Schwächeanfall. Sie wird wieder in die Sachsenklinik eingeliefert, wo eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert wird. Vladi fürchtet, an Tinas Zusammenbruch Schuld zu sein. Roland nimmt ihm diese Sorge und ihn gleichzeitig noch einmal ins Gebet: Vladi wird bestimmt mal ein guter Arzt, aber er ist und bleibt im Moment Pfleger. Kaum geht es Tina besser, versucht Ricardo zu retten, was nicht mehr zu retten ist: Sie wird sich scheiden lassen, und ihr Leben neu ordnen. Vladi würde gern ein Teil dieses "neuen Lebens" sein.

Parallel zu all den Irrungen und Wirrungen führt Charlotte in der Cafeteria neue Regeln ein: Keiner darf mehr anschreiben lassen. Darüber hinaus versucht sie, ihre bisherigen Außenstände bei der Belegschaft einzutreiben, wobei sich Sarah Marquardt durch hartnäckige Zahlungsverweigerung hervortut.