Mann schlägt in Boxsack, Frau im Hintergrund.
Bildrechte: MDR/Wernicke

Das Erste | Dienstag, 02.09.2014 | 21:00 Uhr Folge 656: Außer Kontrolle

Mann schlägt in Boxsack, Frau im Hintergrund.
Bildrechte: MDR/Wernicke

Clemens Scholze leidet an einer chronischen Leukämieform. Da diese Krankheit sehr langsam voranschreitet und über Jahre ein relativ normales Leben ermöglicht, ist Clemens nicht sonderlich beunruhigt. Seit seiner Scheidung lebt seine sechsjährige Tochter Maja bei ihm.

Als seine Ex-Frau Sandra ihn in der Klinik besucht, erfährt er, dass sie von ihrem neuen Freund Tobias schwanger ist. Die beiden wollen heiraten und Maja auf einer Schule in ihrer Nähe anmelden. Clemens befürchtet, dass Sandra und Tobias ihm seine Tochter Maja wegnehmen wollen. Roland Heilmann muss Clemens mitteilen, dass sich sein Zustand sehr verschlechtert hat und ihm nur noch wenig Zeit bleibt. Clemens klammert sich an einen neuen Therapieversuch und verspricht seiner Tochter, immer für sie da zu sein.

Niklas Ahrend bittet Philipp Brentano darum, mit seinem Sohn Max einen Ausflug in den Wildpark machen zu können. Da Arzu und Philipp ebenfalls frei haben, vertröstet ihn Philipp. Tatsächlich klaut er Niklas' Idee und überrascht Arzu mit einem Familienausflug. Durch Zufall bekommt Niklas davon Wind und schlägt der unwissenden Kathrin Globisch vor, mit deren Tochter Hanna die Tierkinder im Wildpark zu besuchen. Als Philipp und Niklas sich dort über den Weg laufen, kommt es zur Konfrontation.

Darsteller:
Clemens Scholze - Nils Nelleßen
Sandra Lenzen - Catherine Bode
Tobias Meineke - Jorres Risse
Maja Scholze - Helena Pieske

Wiederholungen HR | 06.09.2014 | 08:10 Uhr
RBB | 21.09.2014 | 17:05 Uhr
MDR | 21.09.2014 | 18:05 Uhr

"In aller Freundschaft" auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertens", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" seit Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.

Zuletzt aktualisiert: 02. September 2014, 12:06 Uhr