Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re.) und Oberschwester Ingrid (Jutta Kammann, li.) freuen sich über den Besuch ihrer Nachbarin Regine Schneider (Anna Stieblich, mi.). Doch ihr Besuch ist nicht ohne Grund - das Baby, das vor Simonis Tür lag, ist Regines Enkelin.
Bildrechte: MDR/Krajewsky

Das Erste | Erstsendung: Dienstag, 20.11.2007 | 21:05 Uhr Folge 372: Wiedererweckte Gefühle

Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re.) und Oberschwester Ingrid (Jutta Kammann, li.) freuen sich über den Besuch ihrer Nachbarin Regine Schneider (Anna Stieblich, mi.). Doch ihr Besuch ist nicht ohne Grund - das Baby, das vor Simonis Tür lag, ist Regines Enkelin.
Bildrechte: MDR/Krajewsky

Die 16-jährige Kristin Schneider schleppt sich mit letzter Kraft in die Sachsenklinik und wird dort ohnmächtig. Indessen findet Professor Simoni auf der Vortreppe seines Hauses einen Säugling, geboren vor wenigen Tagen. Als Kristin Schneider erwacht, gibt sie vor, sich an nichts zu erinnern. Doch die medizinische Untersuchung bringt schnell ans Licht, dass das Mädchen vor kurzem entbunden haben muss. Dr. Globisch und ihrer Mutter gesteht Kristin: Sie hat die Schwangerschaft die ganze Zeit über verheimlicht und in einer anderen Klinik entbunden, aus der sie wenige Stunden später mit dem Kind verschwunden ist. Als es ihr am Tag darauf schlechter ging, hat sie das Kind vor eine Villa in ihrer Nachbarschaft gelegt - bei Professor Simoni - und ist dann zur Sachsenklinik gefahren.

Folge 372: Wiedererweckte Gefühle

Kristin gesteht, dass sie vor wenigen Tagen entbunden hatte.
Die 16-jährige Kristin hat sich mit letzter Kraft in die Sachsenklinik geschleppt. Kathrin und ihrer Mutter gesteht sie, dass sie vor kurzem entbunden hat und das Kind ausgerechnet vor die Tür von Prof. Simoni gelegt hat. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Kristin gesteht, dass sie vor wenigen Tagen entbunden hatte.
Die 16-jährige Kristin hat sich mit letzter Kraft in die Sachsenklinik geschleppt. Kathrin und ihrer Mutter gesteht sie, dass sie vor kurzem entbunden hat und das Kind ausgerechnet vor die Tür von Prof. Simoni gelegt hat. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Indessen findet Prof. Simoni das Baby vor seiner Haustür.
Prof. Simoni und Oberschwester Ingrid freuen sich über den Besuch ihrer Nachbarin Regine Schneider. Doch ihr Besuch ist nicht ohne Grund - das Baby, das vor Simonis Tür lag, ist Regines Enkelin. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Als das Baby abgeholt wurde, bedauern die beiden die Stille.
Ingrid und Prof. Simoni bedauern die Stille, die vorherrscht, nachdem Regine Schneider ihre Enkelin abgeholt hat. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Regine ist schockiert, dass ihre Tochter das Baby nicht behalten will.
Regine Schneider ist schockiert, als sie von ihrer Tochter Kristin erfährt, dass sie ihr Kind zur Adoption frei geben will. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Prof. Simoni und Ingrid erfahren, dass Kristin das Baby doch annimmt.
Prof. Simoni und Ingrid sind gerührt, als sie auf der Säuglingsstation auf Kristin Schneider und ihre Mutter Regine treffen. Kristin hat sich nun doch entschlossen, sich um die Kleine zu kümmern. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Ingrid und Prof. Simoni dürfen künftig ab und zu babysitten.
Kristin Schneider und ihre Mutter Regine bieten Prof. Simoni und Oberschwester Ingrid an, ab und zu auf Nelly aufzupassen. Die beiden sagen freudig zu. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Pia und Sarah sollen für ihre Söhne zum Schulfest backen ...
Pia Heilmann und Sarah Marquardt haben gerade von Bastian und Jonas erfahren, dass sie zum Schulfest das Völkerschlachtdenkmal backen sollen - die beiden sind alles andere als begeistert. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Aus Lebkuchen soll das Völkerschlachtdenkmal entstehen.
Pia Heilmann und Sarah Marquardt versuchen sich in der Küche mit Lebkuchenplatten am Bau des Völkerschlachtdenkmals für das Schulfest von Jonas und Bastian. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Zum Glück haben die Männer den beiden Frauen beim Backen geholfen!
Pia Heilmann und Sarah Marquardt sind begeistert, als sie das Völkerschlachtdenkmal sehen, das die Männer des Hauses Heilmann gebaut haben. Roland, Jakob und Sebastian halten mit ihrem Stolz auch nicht hinter dem Berg. Bildrechte: MDR/Krajewsky
Alle (9) Bilder anzeigen

Für Kristins Mutter Regine Schneider bricht eine Welt zusammen. Sie hat ihre Tochter ohne Vater erzogen und ist schockiert über deren Verhalten und über den offenkundigen völligen Vertrauensverlust. Regines Verstörung wächst noch, als die 16-Jährige sich fest entschlossen zeigt, das Kind zur Adoption freizugeben und sich instinktiv dagegen wehrt, Muttergefühle für das Neugeborene zu entwickeln. In dieser Zeit kümmern sich Oberschwester Ingrid und Professor Simoni zwei Tage um das neugeborene Kind und stellen fest, dass sie auf ihrer Lebensbahn auf der Höhe dynamischer Großeltern angelangt sind.

Im Hause Heilmann gibt es Stress, weil Jonas und sein Freund Bastian Marquardt zum Schulfest etwas backen sollen - und natürlich bleibt das an den Müttern hängen!

Darsteller:

Kristin Schreiber - Henriette Confurius
Regine Schreiber - Anna Stieblich

Zuletzt aktualisiert: 20. November 2007, 13:10 Uhr