Das Erste | Dienstag, 11.07.2017 | 21:00 Uhr Folge 777: Alles unter Kontrolle

Während Prof. Simoni und Sarah Marquardt schon um die Nachfolge des Gesundheitsdezernenten konkurrieren, verschlechtert sich Straubers Zustand. Währenddessen hat die schwangere Lea Peters Probleme mit ihrer Hand ...

Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, re.) Schwangerschaft macht sich nun auch mit Wassereinlagerungen bemerkbar. Der Druck auf den Armnerv schränkt mittlerweile Leas Bewegung ein. Als sie sich heimlich untersuchen will, kommt Oberschwester Arzu (Arzu Bazman, li.) und ist ihr behilflich. Lea ahnt, was das bedeutet, doch sie will partout noch nicht in den Mutterschutz. 1 min
Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss

In aller Freundschaft Trailer zur Folge

Trailer zur Folge

Die hochschwangere Dr. Lea Peters beharrt darauf, auch weiterhin im OP zu stehen. Sie verschweigt, dass sie zeitweilig Hände und Finger nicht richtig bewegen kann. Doch dann versagen bei einer Not-OP ihre Hände.

Di 11.07.2017 21:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/alle-folgen/video-115754.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber wird in der Sachsenklinik wegen der Folgen seines Herzinfarktes von Dr. Martin Stein behandelt. Während Prof. Simoni und Verwaltungschefin Sarah Marquardt schon um die Nachfolge des Gesundheitsdezernenten konkurrieren, verschlechtert sich Straubers Gesundheitszustand. Alles spricht für eine Herzbeutelentzündung. Strauber ist tief verunsichert, denn das könnte bedeuten, dass er nicht in sein Amt zurückkehren kann. Seine Assistentin Vera Bader ist an seiner Seite und sehr besorgt um ihn. Sie ist ihm dankbar, dass er ihr nach der Haft eine zweite Chance gegeben hat. Dennoch nutzt sie die Gelegenheit, einen Keil zwischen Strauber und die Sachsenklinik zu treiben. Sollte Strauber in Rente gehen, ist auch ihr Job in Gefahr. Sie fordert die beste Behandlung für Strauber bei Klinikchef Dr. Roland Heilmann. Strauber ist geschmeichelt von der Fürsorge Vera Baders und verspricht ihr, sich wieder für sie einzusetzen. 

Obwohl hochschwanger, besteht Dr. Lea Peters gegenüber Chefärztin Dr. Kathrin Globisch darauf, auch weiterhin im OP zu stehen. Sie verschweigt, dass sie zeitweilig Hände und Finger nicht richtig bewegen kann, eine Folge der Schwangerschaft. Die Neurochirurgin hofft, die Probleme mittels Lymphdrainagen in den Griff zu bekommen. Doch als sie während ihres Notdienstes eine OP durchführen muss, versagen ihre Hände. Dr. Rolf Kaminski muss übernehmen.

Das Erste | Dienstag, 11.07.2017 | 21:00 Uhr Bilder zur Folge

In aller Freundschaft: Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber wird in der Sachsenklinik wegen der Folgen seines Herzinfarktes behandelt, Sarah und Prof. Simoni bewerben sich um die Nachfolge.

Der Gesundheitsdezernent Strauber hat seine behandelnden Ąrzte Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, mi.) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) gegenüber Vera Bader (Claudia Wenzel, li.) der Schweigepflicht entbunden. Während es Roland schafft, die Ruhe zu bewahren, wird Martin ungehalten. Martin glaubt nicht daran, dass sich ein Mensch wie Vera Bader zum Guten ändern könnte.
Der Gesundheitsdezernent Strauber hat seine behandelnden Ąrzte Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, mi.) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) gegenüber Vera Bader (Claudia Wenzel, li.) der Schweigepflicht entbunden. Während es Roland schafft, die Ruhe zu bewahren, wird Martin ungehalten. Martin glaubt nicht daran, dass sich ein Mensch wie Vera Bader zum Guten ändern könnte. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Der Gesundheitsdezernent Strauber hat seine behandelnden Ąrzte Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, mi.) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) gegenüber Vera Bader (Claudia Wenzel, li.) der Schweigepflicht entbunden. Während es Roland schafft, die Ruhe zu bewahren, wird Martin ungehalten. Martin glaubt nicht daran, dass sich ein Mensch wie Vera Bader zum Guten ändern könnte.
Der Gesundheitsdezernent Strauber hat seine behandelnden Ąrzte Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, mi.) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) gegenüber Vera Bader (Claudia Wenzel, li.) der Schweigepflicht entbunden. Während es Roland schafft, die Ruhe zu bewahren, wird Martin ungehalten. Martin glaubt nicht daran, dass sich ein Mensch wie Vera Bader zum Guten ändern könnte. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber musste erneut operiert werden, doch Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, li.) und Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, 2.v.li.) wissen nun, dass es sehr wahrscheinlich das sogenannte Dressler-Syndrom ist. Doch für Vera Bader (Claudia Wenzel, re.) könnte der Grund für die erneute Operation auch multiresistente Keime oder ein Behandlungsfehler sein. Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, 2.v.re.) und Roland Heilmann können nun dem aufbrechenden Gezeter nur noch beiwohnen.
Gesundheitsdezernent Jürgen Strauber musste erneut operiert werden, doch Dr. Martin Stein und Dr. Roland Heilmann wissen nun, dass es sehr wahrscheinlich das sogenannte Dressler-Syndrom ist. Doch für Vera Bader (Claudia Wenzel, re.) könnte der Grund für die erneute Operation auch multiresistente Keime oder ein Behandlungsfehler sein ... Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, 2.v.re.) und Roland Heilmann können nun dem aufbrechenden Gezeter nur noch beiwohnen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Vera Bader (Claudia Wenzel) weiߟ, egal ob Sarah Marquardt oder Professor Simoni, die erste Handlung des neuen Gesundheitsdezernenten wird ihre Entlassung sein. Jürgen Strauber (Jaecki Schwarz) hat Vera Bader versprochen, dass sie bleiben kann, doch in seinem Zustand kann er dieses Versprechen schwer halten. Vera muss auf Nummer sicher gehen und schlägt vor einen weiteren Kandidaten für den Posten des Gesundheitsdezernenten zu stellen: Sich selbst. Doch das ist selbst Strauber zu viel.
Vera Bader (Claudia Wenzel) weiߟ, egal ob Sarah Marquardt oder Professor Simoni, die erste Handlung des neuen Gesundheitsdezernenten wird ihre Entlassung sein. Jürgen Strauber (Jaecki Schwarz) hat Vera Bader versprochen, dass sie bleiben kann, doch in seinem Zustand kann er dieses Versprechen schwer halten. Vera muss auf Nummer sicher gehen und schlägt vor einen weiteren Kandidaten für den Posten des Gesundheitsdezernenten zu stellen: Sich selbst. Doch das ist selbst Strauber zu viel. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Sarah Marquardt und Sarah verlassen das Wochnzimmer. Prof. Simoni und Roland Heilmanns sitzen auf dem Sofa.
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, li. hinten) und auch Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re, vorn) haben sich auf den Posten des Gesundheitsdezernenten beworben. Als Sarah am Abend mit einer Flasche Wein vor Roland Heilmanns (Thomas Rühmann, li. vorn) Tür steht, sitzt Simoni schon auf dessen Sofa. Sarah weiß, dass Roland Simoni für diesen Posten präferiert, aber nur um sie nicht als Verwaltungsdirektorin zu verlieren. Doch ein Abend zu dritt, ist Sarah dann etwas zu viel des Guten. Sie drückt Lisa (Ella Zirzow, re. hinten) die Flasche in die Hand und geht sofort wieder. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
So ungemütlich war ein Abendessen im hause Stein selten: Martin (Bernhard Bettermann, 2.v.re.) ist sauer auf Roland (Thomas Rühmann, 3.v.re.), weil er ihm einen Patientin abgezogen hat, statt ihn zu unterstützen. Für Charlotte (Ursula Karusseit, 2.v.li.) ist der Gedanke unerträglich, dass Jonas (Anthony Petrifke, li.) und Lisa (Ella Zirzow, 3.v.li.) bald mit Roland ausziehen. Otto bittet alle sich zu vertragen und endlich das gemeinsame Abendessen zu genieߟen.
So ungemütlich war ein Abendessen im Hause Stein selten: Martin (Bernhard Bettermann, 2.v.re.) ist sauer auf Roland (Thomas Rühmann, 3.v.re.), weil er sich nicht genügend unterstützt fühlt. Für Charlotte (Ursula Karusseit, 2.v.li.) ist der Gedanke unerträglich, dass Jonas (Anthony Petrifke, li.) und Lisa (Ella Zirzow, 3.v.li.) bald mit Roland ausziehen. Otto bittet alle sich zu vertragen und endlich das gemeinsame Abendessen zu genieߟen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, re.) Schwangerschaft macht sich nun auch mit Wassereinlagerungen bemerkbar. Der Druck auf den Armnerv schränkt mittlerweile Leas Bewegung ein. Als sie sich heimlich untersuchen will, kommt Oberschwester Arzu (Arzu Bazman, li.) und ist ihr behilflich. Lea ahnt, was das bedeutet, doch sie will partout noch nicht in den Mutterschutz.
Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, re.) Schwangerschaft macht sich nun auch mit Wassereinlagerungen bemerkbar. Der Druck auf den Armnerv schränkt mittlerweile Leas Bewegung ein. Als sie sich heimlich untersuchen will, kommt Oberschwester Arzu (Arzu Bazman, li.) und ist ihr behilflich. Lea ahnt, was das bedeutet, doch sie will partout noch nicht in den Mutterschutz. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) konnte tatsächlich durch ihr schwangerschaftsbedingtes Karpaltunnelsyndrom nicht mehr weiteroperieren. Dr. Kaminski (Udo Schenk) musste übernehmen und fragt Lea nun, wie lange sie es noch für tragbar hält, Menschen zu operieren. Lea will die Einschränkungen in ihren Händen für vorübergehend halten, doch sie ahnt, dass ihre Tage im OP für die nächsten Wochen gezählt sind. Zugeben kann sie das allerdings noch nicht.
Lea Peters konnte tatsächlich durch ihr schwangerschaftsbedingtes Karpaltunnelsyndrom nicht mehr weiteroperieren. Dr. Kaminski (Udo Schenk) musste übernehmen und fragt Lea nun, wie lange sie es noch für tragbar hält, Menschen zu operieren. Lea will die Einschränkungen in ihren Händen für vorübergehend halten, doch sie ahnt, dass ihre Tage im OP für die nächsten Wochen gezählt sind. Zugeben kann sie das allerdings noch nicht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Lea Peters bittet Dr. Kaminski um Unterstützung bei einer OP.
Als Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) Dr. Kaminski (Udo Schenk) um Unterstützung bei einer OP bittet, kann auch er sich nicht mehr zurückhalten. Es ist dem Kind und auch den Patienten gegenüber verantwortungslos, weiter im OP zu stehen. Lea jedoch lässt sich nicht beirren und verschweigt weiterhin ihre Schmerzen in den Händen. Solange ihr Bauch noch hinter einen OP-Tisch passt, wird sie im OP stehen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Kaminski (Udo Schenk) bleibt nichts anderes übrig, als mit Dr. Lea Peters (Anja Nejarri) Klartext zu reden: Wenn sie mit ihrem schwangerschaftsbedingten Karpaltunnelsyndrom weiterhin Menschen operiert, riskiert sie das, was ihr am meisten am Herzen liegt. Nicht nur ihre Karriere steht auf dem Spiel, viel mehr das Leben ihrer Patienten.
Dr. Kaminski bleibt nichts anderes übrig, als mit Dr. Lea Peters Klartext zu reden: Wenn sie mit ihrem schwangerschaftsbedingten Karpaltunnelsyndrom weiterhin Menschen operiert, riskiert sie das, was ihr am meisten am Herzen liegt. Nicht nur ihre Karriere steht auf dem Spiel, viel mehr das Leben ihrer Patienten. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Alle (9) Bilder anzeigen

Gastdarsteller:
Vera Bader - Claudia Wenzel
Jürgen Strauber - Jaecki Schwarz

Musik:
Thomas Berlin
Kamera:
Christian Klopp und Niklas J. Hoffmann
Buch:
Stephan Wuschansky
Regie:
Wilhelm Engelhardt

Wiederholungen:
MDR | 16.07.2017 | 18:05 Uhr
RBB | 23.07.2017 | 17:05 Uhr
HR | 06.08.2017 | 14:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Juli 2017, 11:00 Uhr