In aller Freundschaft (651): Redebedarf

Thomas Koch als Dr. Philipp Brentano, Kristina Dörfer als Anna Schöning und Paula Schramm als Kristina
Dr. Philipp Brentano untersucht Anna Schöning, die seit einiger Zeit unter Magenbeschwerden und Erbrechen leidet. Anna antwortet bei der Anamnese freundlich aber knapp, während ihre kleine Schwester Kristina Philipp mit fröhlichen Wortschwallen Auskunft gibt. Die beiden Schwestern mögen sich sehr und scheinen sich sehr gut zu ergänzen. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Thomas Koch als Dr. Philipp Brentano, Kristina Dörfer als Anna Schöning und Paula Schramm als Kristina
Dr. Philipp Brentano untersucht Anna Schöning, die seit einiger Zeit unter Magenbeschwerden und Erbrechen leidet. Anna antwortet bei der Anamnese freundlich aber knapp, während ihre kleine Schwester Kristina Philipp mit fröhlichen Wortschwallen Auskunft gibt. Die beiden Schwestern mögen sich sehr und scheinen sich sehr gut zu ergänzen. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Kristina Dörfer als Anna und Paula Schramm als Kristina
Da es Anna nicht gut geht, will Kristina sie schonen und verschweigt ihrer Schwester, dass sie ziemlich hohe Mietschulden hat. Zum einen glaubt Kristina, dass sie schon noch eine Lösung findet und zum anderen ist Anna bald Staatsanwältin: Ihr fällt bestimmt was ein. Aber jetzt gibt es wichtigere Dinge: Anna muss erst mal gesund werden. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Paula Schramm als Kristina Schöning, Kristina Dörfer als Anna, Sarah Tkotsch als Schwester Julia und Thomas Koch als Dr. Philipp Brentano
Kristina Schöning hat ihrer Schwester gebeichtet, dass sie ziemlich hohe Mietschulden hat. Während Kristina glaubt, dass sie das noch irgendwie geraderücken kann, weiß Anna um das Ausmaß und dass Kristina wahrscheinlich eine Zwangsräumung droht. Kristina regt es so auf, dass sie plötzlich Atemnot bekommt. Schwester Julia holt Dr. Brentano. Dieser stellt ungewöhnlich Geräusche bei der Atmung fest. Bisher konnte er keine Ursache für Annas Beschwerden finden. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Paula Schramm als Kristina Schöning
Kristina findet zufällig im leeren Schwesternzimmer die Handtasche und das Portemonnaie von Dr. Kathrin Globisch. Kathrin wollte sich endlich einmal etwas gönnen und ein schickes Designerkleid kaufen. Als Kristina sieht, wie viel Geld in der Börse ist, nimmt sie es heraus und verschwindet damit. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Paula Schramm als Kristina Schöning und Kristina Dörferals Anna
Nach dem Diebstahl regt sich Kristinas schlechtes Gewissen und sie beichtet alles ihrer Schwester Anna. Und nicht nur das: Kristina ist bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Sollte sie jetzt erwischt werden, droht ihr Gefängnis. Anna ist fassungslos. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Kristina Dörfer als Anna Schöning, Sarah Tkotsch als Schwester Julia und Thomas Koch als Philipp Brentano
Anna, angehende Staatsanwältin, bleibt nichts anderes übrig, als die Schuld auf sich zu nehmen. Damit hat sie sich ihre Karriere verbaut. Sie regt sich dabei so auf, dass Schwester Julia Dr. Philipp Brentano holen muss. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Ursula Karusseit als Charlotte Gauss und Hendrikje Fitz als Pia Heilmann
Charlotte Gauss fällt auf, dass Pia Heilmann ein neues Tuch hat. Pia freut sich, denn dieses Tuch hat sie von Jonas und Lisa bekommen. Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Alexa Maria Surholt als Sarah Marquardt, Ursula Karusseit als Charlotte Gauss und Rolf Becker als Otto Stein
Sarah Marquardt fragt Charlotte und Otto geradeheraus, wie lange sie die Cafeteria denn noch betreiben wollen. Otto und Charlotte sind empört über diese Unsensibilität. Schließlich gehören sie doch noch nicht zum alten Eisen. Oder? Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Rolf Becker als Otto Stein, Ursula Karusseit als Charlotte, Hendrikje Fitz als Pia und Thomas Rühmann als Roland Heilmann
Otto hat sich einen kostenlosen Wohlfühltag in einer Seniorenresidenz aufschwatzen lassen. Als er seiner Frau Charlotte davon erzählt, findet sie das völlig abwegig. Zum einen kommt für sie nie ein Altersheim infrage und zum anderen hat sie viel zu viel zu tun, um einen ganzen Tag nicht da zu sein. Pia und Roland Heilmann finden Charlottes Ausreden amüsant und versichern ihr, dass sie es versuchen werden, einen Tag ohne sie auszukommen. Nun hat Charlotte keinen Vorwand mehr und muss mit... Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke
Alle (9) Bilder anzeigen