Ausblick Staffel 23: Das passiert 2020 bei "In aller Freundschaft"

Die neue Staffel 2020 ist gestartet - hier kommt der Ausblick: Kathrin muss sich ihrer Vergangenheit stellen, während sich die Situation zwischen Maria, Kai und Martin zuspitzt. Und die Liebe? Kommt auch nicht zu kurz!

Martin Stein und Philipp Brentano im OP
Bildrechte: Saxonia Media/Wernicke/MDR

Kathrin muss sich der Vergangenheit stellen

Dr. Kathrin Globisch wird sich den Geistern ihrer Vergangenheit stellen müssen. Die Begegnung mit ihrem eigenen Schicksal reißt alte Wunden wieder auf. Und die Tatsache, dass ihre Tochter Hanna Kontakt zu ihrer Großmutter wünscht, stellt Kathrin vor eine schwere Entscheidung.

Roland und Katja stoßen an ihre Grenzen

Katja Brücker (Julia Jäger) fragt Roland Heilmann (Thomas Rühmann), ob er für den nächsten Tag etwas geplant hat oder ob er es vergessen hat. Roland hat keinen Schimmer, wovon seine neue Liebe redet ... doch er schafft es, das charmant zu überspielen.
Katja und Roland stehen nach anfänglicher Euphorie nun vor neuen Herausforderungen ... Bildrechte: MDR/Saxonia Rudolf Wernicke

Klinikleiter Dr. Roland Heilmann und seine neue Lebensgefährtin Katja Brückner werden nach anfänglicher Euphorie auch an ihre Grenzen stoßen: Jeder hat seine Erfahrungen, Verluste und Enttäuschungen im Gepäck, die er nicht ohne weiteres abschütteln kann. Die Patchwork-Situation macht den Alltag nicht leichter. Ob Heilmanns und Brückners zusammenwachsen können, muss sich nun zeigen.

Dramatische Entwicklungen zwischen Maria, Martin und Kai

Dr. Martin Stein ist seinem Vater Otto weiterhin eine große Stütze, aber es fällt ihm zunehmend schwer, die Beziehung seiner Freundin und Mitbewohnerin, Dr. Maria Weber mit Chefarzt Dr. Kai Hoffmann zu akzeptieren. Inzwischen versucht er, sich aus deren Beziehung rauszuhalten und Maria als Freund zur Seite zu stehen, bis er bei einem Streit der beiden nicht mehr wegsehen kann. Seine Einmischung wird dramatische Konsequenzen haben.

Julian Weigend als Kai Hoffmann und Annett Renneberg als Maria Weber
Wie geht es mit Maria und Kai weiter? Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Dr. Kai Hoffmann hingegen scheint in Maria den Menschen gefunden zu haben, dem er endlich vertrauen kann. Doch Maria geht das spröde und vorsichtige Öffnen Kais viel zu langsam. Immer wieder verschließt er sich vor ihr. So dass sie sich fragt, ob diese Beziehung wirklich eine Zukunft haben kann. Als dann auch noch eine neue Stelle in der Sachsenklinik besetzt werden soll und Sarah Marquardt ihm die Bewerberinnen vorstellt, stockt Kai der Atem und Maria ist noch mehr verunsichert ...

Sarah Marquardt und Kaminski: Ein gutes Team!

Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) hat mitbekommen, dass eine renommierte Münchner Klinik an Dr. Lea Peters (Anja Nejarri, li.) interessiert ist. Um Lea ihre Entscheidung etwas leichter zu machen, bietet Sarah ihr eine Oberarztstelle an der Sachsenklinik an.
Sarah bietet Lea eine Oberarztstelle an. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Dr. Rolf Kaminski kümmert sich um die an Alzheimer erkrankte Vera Bader, die immer weiter in eine Parallelwelt entgleitet. Zu seiner großen Überraschung steht ihm ausgerechnet Verwaltungschefin Sarah Marquardt, die größte Feindin von Vera Bader, zur Seite. Doch auch Sarah wird Kaminski dringend als Freund brauchen! Sarah Marquardt kämpft auch an anderen Fronten, so beißt sie sich am neuen Gesundheitsdezernenten die Zähne aus. Zudem werden Ärzte der Sachsenklinik plötzlich von anderen Kliniken abgeworben. Dr. Lea Peters zum Beispiel wird eine verlockende berufliche Perspektive präsentiert …

Miriam & Rieke: Liebe? Liebe!

Christina Petersen als Miriam und Liza Tzschirner als Rieke
Soo verliebt - Miriam möchte mit Rieke zusammenziehen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Schwester Miriam Schneiders Beziehung zu ihrer Freundin Rieke Machold hat sich weiter gefestigt, beide sind sich ihrer Liebe sicher. Miriam möchte mit Rieke zusammenziehen. Doch die blockt irgendwie. Und in Miriam regen sich noch mehr Wünsche. Dafür aber bräuchten sie Miriams Freund Kris ...
Der freut sich zwar für Miriam, hat aber gleichzeitig erkannt, dass in seinem Leben die große Liebe fehlt. Kann daran die Ankunft einer neuen Kollegin etwas ändern?

Hans-Peter kämpft für seine "Mutti"

Luise Brenner ist voller Tatendrang und will den Tag mit ihrem Sohn verbringen. Doch Hans-Peter hat schon einen Krankentransport organisiert, der seine Mutter zurück nach Siegburg bringt.
Hans-Peter kämpft um seine Mutti. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Hans-Peter Brenner nutzt jeden Strohhalm, jede neue Behandlungsmethode, jede Studie, jede noch so kleine Chance, um den Krebs seiner Mutter vielleicht doch noch zu besiegen. Dass er dabei die Bedürfnisse seiner Mutter manchmal außen vor lässt, bringt ihn immer wieder in moralische Bedrängnis. Er opfert sich regelrecht auf, Zeit für Anderes oder Andere hat er kaum. Dabei bräuchte auch er mal eine Schulter zum Anlehnen.

Die Brentanos versuchen, ihrem Freund beizustehen, haben aber auch mit ihren eigenen Sorgen, den drei Kindern und der vielen Arbeit reichlich zu tun. Dann wird auch eines der Kinder auffällig …