22. Februar - 8. März 2022 Drei Wochen kein "In aller Freundschaft"! – Wieso?!

Eine traurige Frau im Vordergrund, ein Mann steht dahinter
Wie geht es weiter mit Dr. Maria Weber und Dr. Kai Hoffmann? Wir erfahren es ab dem 15. März 2022. Bildrechte: MDR/Robert Strehler

Die Fans von "In aller Freundschaft" müssen im Februar und März stark und vor allem geduldig sein. Denn vom 22. Februar bis 8. März läuft drei Wochen lang dienstags um 21 Uhr ein anderes Programm im Ersten. Dass es mal eine Woche ohne "In aller Freundschaft" gibt, ist im Sendezyklus ganz normal. Und auch eine Sommerpause ist den Fans schon lange bekannt. Aber so früh im Jahr drei Wochen Pause? Was hat es damit auf sich?

Wieso fällt "In aller Freundschaft" manchmal aus?

Meistens ist der "Ausfall" sogar geplant, denn: Pro Staffel werden insgesamt 42 Folgen produziert, die normalerweise von Januar bis Dezember eines Jahres gesendet werden. Durch die Corona-bedingte Drehpause 2020 hat sich zwar das ein wenig nach hinten verschoben. Weiterhin gilt aber: Bei 52 Dienstagen im Jahr kann entsprechend an zehn Dienstagen keine neue Folge von "In aller Freundschaft" ausgestrahlt werden. Sport-Übertragungen, Wiederholungen oder Feiertagsprogramm füllen diese "Lücken" oft. Ein "Ausfall" im klassischen Sinne ist ein "Freundschafts"-freier Dienstag also in den allermeisten Fällen nicht.

Highlights im Ersten: "Mord mit Aussicht" und "ZERV"

Und die aktuelle Pause? Setzt sich so zusammen: Ab 22. Februar läuft dann das Mega-Highlight ZERV – Zeit der Abrechnung mit Fabian Hinrichs und Nadja Uhl im Ersten. Die historische Krimiserie spielt in Berlin kurz nach der Wende: Die neu gegründete "Zentrale Ermittlungsstelle für Regierungs- und Vereinigungskriminalität", ZERV, nimmt ihre Arbeit auf. Es geht um Korruption und Verbrechen in der DDR und der Wendezeit und die gemeinsamen Ermittlungen von Ost und West nach der deutschen Wiedervereinigung.

Im März sendet das Erste dann gleich das nächste Highlight: Mord mit Aussicht kommt wieder! Die beliebte Serie kehrt nach einer mehrjährigen Pause in die Eifel, genauer nach Hengasch, zurück: mit einer Doppelfolge am 8. März! Es weht ein frischer Wind im vielleicht skurrilsten Polizeikommissariat der Eifel: Katharina Wackernagel, Sebastian Schwarz und Eva Bühnen spielen in der Neuauflage die Hauptrollen.

25. Staffel "In aller Freundschaft" beginnt am 15. März

Das Programm wird also auch außerhalb der Sachsenklinik im Ersten hochkarätig. Die 25. Staffel unserer Liebingsserie beginnt somit zwar etwas verspätet im Jahr, hat es aber in sich! So viel dürfen wir schon verraten.

Lilly Phan (Mai Duong Kieu) begegnet bei ihrem Feierabend Kris Haas (Jascha Rust), der gerade seine Schicht beginnt. Kris hat eine Beziehung mit Lilly mittlerweile aufgegeben.
Lily und Kris sind nur gute Freunde. Oder? Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Robert Strehler

Bleiben Sie uns treu, denn die folgenden Dienstage werden wieder spannend. Wir freuen uns auf die Schauspielerinnen und Schauspieler, die Konflikte, die Lösungen und die wundervolle Freundschaft der Charaktere in der Serie, wenn es am 15. März 2022 wieder losgeht.

Die nächsten Sendetermine auf einen Blick

am 15. Februar 2022: Staffelfinale 24. Staffel "In aller Freundschaft"; Folgen 962 und 963 (Doppelfolge!)

am 22. Februar 2022: ZERV – Zeit der Abrechnung (Folge 1 und 2)

am 1. März 2022: DFB-Pokal

am 8. März 2022: Mord mit Aussicht (Doppelfolge)

Die 25. Staffel "In aller Freundschaft" beginnt am 15. März 2022 mit der Folge 964 "Kopflos".

Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk, li.) und Gregor Masch (Markus Brandl, re.). mit Video
Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk, li.) und Gregor Masch (Markus Brandl, re.). Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Wie geht es bei "In aller Freundschaft" weiter?

Die 25. Staffel dreht sich unter anderem um folgende Geschichten:

Dr. Roland Heilmann konzentriert sich nach seiner Klinikleiterkarriere wieder auf das, was er am besten kann: Arzt sein. Doch gesundheitliche Probleme machen ihm zunehmend zu schaffen. Ein unkontrollierbarer Schwindel und aufkommender Tinnitus zwingen Roland, den Arztkittel gegen das OP-Hemd zu tauschen. Kathrin, Martin und auch Sarah sind besorgt.

Dr. Kathrin Globischs Tochter Hanna wird nach einem Reitunfall mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Klinik eingeliefert. Roland kann Hanna stabilisieren doch schnell wird klar, sie braucht dringend eine neue Leber! Da Kathrin als Spenderin nicht geeignet ist, legen ihr Roland und auch Martin dringlich nah, sich an Hannas Vater Michael Linse zu wenden – Kathrins Peiniger! Kathrin erlebt dramatische Tage.

Dr. Martin Stein und seine Kollegin Dr. Ina Schulte scheinen zueinandergefunden zu haben. Gemeinsam erleben sie liebevolle Momente mit Enkelin Klara, die Martin dabei helfen den schmerzlichen Verlust seiner Tochter Marie zu verarbeiten. Doch der Klinikalltag verlangt die volle Aufmerksamkeit der beiden: Die Opfer einer Gasexplosion fordern das gesamte Team der Sachsenklinik und in nervenaufreibenden 48h kämpfen Ärztinnen, Ärzte und Pflegekräfte am Rande der Belastbarkeit. Ina beweist sich einmal mehr als hervorragende Ärztin, auch in extremen Situationen.

Und dann taucht eines Tages Yaris, ein Freund von Marie, als Patient auf. Martin befürchtet, dass Yaris der Vater von Klara sein könnte.