Das Erste | Dienstag, 11.11.2008 | 21:05 Uhr Folge 412: Haus und Hof

Susanne und Andrea Höfler erfahren, dass es ihrem Vater besser geht.
Bildrechte: MDR/Krajewsky

Fritz Höfler betreibt in dritter Generation einen Heimattiergarten am Rande von Leipzig. Er hat zwei Töchter, Susanne und Andrea. Während Susanne studiert hat und als Tierärztin in Rostock praktiziert, hat sich Andrea nie aus ihrem Lebenskreis gelöst: Sie hat Zootierpflege­rin gelernt und versucht mit ihrem Vater, den Tiergarten wirtschaftlich über Wasser zu hal­ten.

Der Konflikt zwischen den Schwestern bricht auf, als Susanne ihren Entschluss mitteilt, ihre Praxis in Rostock aufzugeben und ihren Lebensmittelpunkt wieder nach Leipzig zu verlegen. Als dann Fritz Höfler durch ein Versehen Susannes eine Vergiftung erleidet, kommt es zur offenen Auseinandersetzung.

Fritz Höfler ist nach einem kurzen Aufenthalt in der Sachsenklinik wieder zu Hause, da fin­den er und Andrea die ohnmächtige Susanne. Sie hat einen Herzinfarkt erlitten. Bei eingehender Untersuchung stellt Roland Heilmann fest, dass dieser die Folge einer erblich be­dingten Stoffwechselkrankheit ist. Susanne muss operiert werden. Bei dem Versuch, ihr zwei Bypässe zu legen, kommt es zu einer lebensgefährlichen Komplikation.

Barbara Grigoleit und ihr Freund Gerald Fresemann wollen endlich zusammenziehen. Sie suchen ein Haus. Da ein verheiratetes Paar bessere Chancen hat, ein Haus zu erwerben, macht Gerald Barbara einen Heiratsantrag, der ihr natürlich als reine Zweckaktion er­scheint. Fast kommt es zum Bruch.

Darsteller:

Freddy Kerr - Luca Zamperoni
Fitz Höfler - Hermann Beyer
Susanne Höfler - Catherine Bode
Andrea Höfler - Anne Kanis