Malte Westphal (Adrian Topol) fragt seine Freundin Linda Tillmann (Anne Kanis), warum sie ihm nicht die Wahrheit gesagt hat. Linda erklärt ihm, dass sie das Mitleid und die Sorge anderer Menschen um sie satt hat. Ihre junge Beziehung hätte so keine Chance und deshalb wäre es besser, diese zu beenden.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Das Erste | Dienstag, 14.05.2013 | 21:00 Uhr Folge 601: Auf Abwegen

Malte Westphal (Adrian Topol) fragt seine Freundin Linda Tillmann (Anne Kanis), warum sie ihm nicht die Wahrheit gesagt hat. Linda erklärt ihm, dass sie das Mitleid und die Sorge anderer Menschen um sie satt hat. Ihre junge Beziehung hätte so keine Chance und deshalb wäre es besser, diese zu beenden.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Linda Tillmann sitzt seit einem Motorradunfall vor einigen Jahren im Rollstuhl. In einem Leipziger Park hat sie der Hund von Malte Westphal gebissen. Durch eine Zeitungsanzeige hat der junge Mann sie wiedergefunden und die beiden sind seither ein Paar.

Da Lindas Hand schmerzt, bringt Malte sie in die Sachsenklinik. Die Infektion der Wunde hat sich stark ausgebreitet und Lindas Hand ist in Gefahr - eine Katastrophe für die junge Frau, die nicht nur im Rollstuhl sitzt, sondern als Stadtplanerin obendrein viel zeichnen muss. Malte macht sich schreckliche Vorwürfe und will jede Minute für Linda da sein. Bei Linda weckt dies ungute Erinnerungen: Ihre frühere Beziehung ist an den Schuldgefühlen ihres Exfreundes, der sich für den Motorradunfall verantwortlich gefühlt hat, zerbrochen. Sie spielt ihre Schmerzen vor Malte herunter, doch dann muss sie notoperiert werden - nun ist nicht nur ihre Hand in Gefahr.

Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch, re.) redet Klartext mit seinem Nebenbuhler Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link, li.). Niklas ist der Ausbilder von Philipps Frau Arzu, wogegen nichts spricht - Niklas' Interesse in Sachen Liebe geht Philipp allerdings zu weit. Er bittet Niklas, ein für allemal die Finger von Arzu zu lassen.
Dr. Philipp Brentano bittet Niklas, die Finger von Arzu zu lassen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Misstrauisch beobachtet Dr. Philipp Brentano seine Frau Arzu. Im Rahmen ihrer Hebammenausbildung bereitet sie sich auf eine schwierige Klausur vor. Für Philipp geht die Unterstützung ihres Mentors, Dr. Niklas Ahrend, allerdings weit über die normale Hilfestellung hinaus. Philipp ist sich sicher, dass Niklas alles daran setzen wird, Arzu für sich zu gewinnen.

Um seine Eifersucht nicht weiter zu schüren, trifft sich Arzu heimlich mit Niklas. Doch Philipp findet es heraus und unterstellt Arzu eine Affäre. Darüber ist sie so aufgebracht, dass sie bei der Klausur am nächsten Tag versagt. Niedergeschlagen und aufgelöst findet sie ausgerechnet bei Niklas Trost.

Darsteller:
Linda Tillmann - Anne Kanis
Malte Westphal - Adrian Topol
Jonas Heilmann - Anthony Petrifke
Lisa Schroth - Ella Zirzow

Wiederholung RBB | 19.05.2013 | 17:10 Uhr
MDR | 19.05.2013 | 18:05 Uhr
HR | 21.05.2013 | 08:35 Uhr

"In aller Freundschaft" jetzt auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Martens", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" ab Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.

Zuletzt aktualisiert: 15. Mai 2013, 09:35 Uhr