Das Erste | Dienstag, 30.09.2014 | 21:00 Uhr Folge 660: Böses Blut

Sarah Marquardt und Tanja von Lahnstein
Bildrechte: MDR/Rudolf Wernicke

Nach einem Reitunfall wird Sebastian von Lahnstein in die Sachsenklinik eingeliefert. Während er sich in die Hände von Chefarzt Dr. Roland Heilmann begibt, besteht seine Begleitung, Gräfin Tanja von Lahnstein, darauf, dass nur das Nötigste gemacht und Sebastian dann zu seinem Arzt nach Düsseldorf verlegt wird. Bei Sebastian zeigen sich Lähmungserscheinungen an den Beinen, alles weist zunächst auf eine Wirbelsäulenverletzung hin. Doch dann findet Dr. Heilmann einen Hirntumor.

Da dieser an einer sehr ungünstigen Stelle sitzt, ist eine Operation mehr als riskant. Sebastian hat Angst, dass er danach ohne Bewusstsein dahinvegetieren wird. Er möchte nicht operiert werden, sondern die Zeit, die ihm noch bleibt, mit seiner Familie verbringen. Kurz darauf verliert er das Bewusstsein. Als die Ärzte einen weniger riskanten OP-Ansatz finden, verweigert Tanja von Lahnstein rigoros jeden Eingriff.

Schwester Arzu und Hans-Peter Brenner sind beide in der letzten Phase ihrer Prüfungen. Trotz guter Vorbereitung fällt Arzu durch ihre mündliche Prüfung. Brenner hat nun nichts anderes zu tun, als ihr von seinen modernen wissenschaftlichen Methoden für seine Prüfungsvorbereitungen zu erzählen. Doch dafür hat Arzu keine Nerven, am nächsten Tag steht ihre praktische Prüfung an. Die Gemüter sind so erhitzt, dass Arzu irgendwann der Geduldsfaden reißt und sie Brenner Überheblichkeit vorwirft.

Darsteller:
Gräfin Tanja von Lahnstein - Miriam Lahnstein
Sebastian von Lahnstein - Sebastian Schlemmer
Nicole Heinemann - Franziska Olm
Dr. Roland Heilmann - Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch - Andrea Kathrin Loewig

Wiederholungen HR | 04.10.2014 | 08:45 Uhr
RBB | 19.10.2014 | 17:05 Uhr
MDR | 19.10.2014 | 18:05 Uhr

"In aller Freundschaft" auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertens", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" seit Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.