Das Erste | Dienstag, 07.10.2014 | 21:00 Uhr Folge 661: Nervenkrieg

Prof. Simoni mit Margitta Hartwig
Bildrechte: MDR/Rudolf Wernicke

Margitta Hartwig, Trainerin einer Frauenfußballmannschaft, wurde vor vier Jahren eine künstliche Hüfte eingesetzt. Nun ist das betroffene Bein infiziert, in einer halleschen Spezialklinik hat man ihr bereits zu einer Amputation geraten.

In dieser Folge endlich zu sehen: Der erste Spruch der Zuschauer-Aktion zu Brenners "Verflixten Verdrehern"!


Dr. Heilmann und Prof. Simoni ist es ein Rätsel, dass Frau Hartwig nicht eher gekommen ist. Sie selbst hat die Symptome verdrängt, weil sie als Trainerin nicht ausfallen wollte. Nun scheint Dr. Heilmann die letzte Rettung zu sein. Dr. Roland Heilmann macht ihr wenig Hoffnung, das Bein erhalten zu können. Er nimmt sie stationär auf, gibt aber zu bedenken, dass auch er möglicherweise amputieren muss.

Margitta aufzunehmen, ist aus Sarah Marquardts Sicht ein Fehler: Es drohen nicht nur eventuelle Schadenersatzansprüche, sondern auch eine lange, für die Klinik höchst unprofitable Liegezeit der Patientin. Roland macht Sarah klar, dass er alles in seiner Macht stehende für Margitta tun wird, ohne darüber nachzudenken, was das für die Finanzlage der Klinik bedeutet. Doch Margittas Zustand verschlechtert sich dramatisch ...

Wolfgang Gebert hat auch eine Nachricht für Pia. Ob es mit der Entschuldigung jetzt wirklich getan ist?

Darsteller:
Margitta Hartwig - Silke Matthias
Wolfgang Gebert - Martin Armknecht
Alexander Weber - Heio von Stetten

Wiederholungen HR | 11.10.2014 | 08:30 Uhr
rbb | 26.10.2014 | 17:05 Uhr
MDR | 26.10.2014 | 18:05 Uhr
WDR | 31.10.2014 | 13:30 Uhr

"In aller Freundschaft" auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertens", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.