Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch, re.) wertet wieder und wieder die Aufnahmen seines Patienten Wolfgang Voß aus. Herr Voß hat diffuse Beschwerden und scheinbar von allem etwas. Chefarzt Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, li.) erkundigt sich nach dem Stand der Untersuchungen.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Das Erste | Dienstag, 12.02.2013 | 21:00 Uhr Folge 591: Sirenengesang

Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch, re.) wertet wieder und wieder die Aufnahmen seines Patienten Wolfgang Voß aus. Herr Voß hat diffuse Beschwerden und scheinbar von allem etwas. Chefarzt Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, li.) erkundigt sich nach dem Stand der Untersuchungen.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Cornelia Voss bringt ihren Mann Wolfgang in die Sachsenklinik. Er leidet seit Längerem unter diffusen Stresssymptomen. Wolfgang macht seine Frau dafür verantwortlich, die nach der Erziehung der Kinder Betriebswirtschaft studiert hat und vor einem halben Jahr in Wolfgangs Knopfmanufaktur eingestiegen ist. Während Cornelia betriebswirtschaftlich denkt, besteht Wolfgang auf der Exklusivität seiner Knöpfe. Dr. Philipp Brentano kann keine klare Diagnose stellen. Wolfgang Voss scheint von allem ein bisschen zu haben. Sein Zustand verschlechtert sich immer weiter. Als er dann auch noch erfährt, dass Cornelia im Alleingang eine Betriebsanalyse in Auftrag gegeben hat und einen Großkunden akquiriert, erleidet er einen Herzinfarkt.

Ingrid Rischke (Jutta Kammann, li.) ist froh, dass ihr Lebensgefährte Prof. Simoni (Dieter Bellmann, re.) endlich wieder mehr Zeit für sie hat. Sein Buchprojekt ist abgeschlossen, es verkauft sich hervorragend und seine Verlegerin Anke Behrends (Claudine Wilde, mi.) ist mit den nötigen Interviews nun auch fertig. Doch als Anke Behrends andeutet, dass der Prof. über ein zweites Buch nachdenkt, glaubt Ingrid nicht richtig gehört zu haben. Wütend geht sie ins Haus.
Ingrid Rischke hofft auf mehr gemeinsame Stunden mit ihrem Mann. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Der Verkauf von Professor Simonis Buch läuft so hervorragend, dass seine Verlegerin Anke Behrends kurzfristig ein Porträt für ein auflagenstarkes Magazin mit ihm machen möchte. Leider muss dafür ein Wochenendausflug abgebrochen werden. Simonis Lebensgefährtin, Oberschwester Ingrid, zeigt großes Verständnis. Doch als Ingrid mitbekommt, dass Anke Behrends gern ein zweites Buch des Professors verlegen möchte und dieser auch noch ernsthaft darüber nachdenkt, reißt ihr der Geduldsfaden.

Pfleger Hans-Peter Brenner hat einen Prüfungstermin seines Medizinstudiums verschwitzt und steht nun gewaltig unter Druck. Bis morgen muss er spezielle Nähtechniken beherrschen. Doch keiner der Ärzte hat Zeit, ihm diese beizubringen. Dr. Elena Eichhorn überredet Brenner, sich an Kaminski zu wenden. Mit einem unguten Gefühl und ohne große Hoffnung startet Hans-Peter einen Versuch.

Darsteller:
Wolfgang Voß - Stephan Schwartz
Cornelia Voß - Anne Kasprik
Anke Behrends - Claudine Wilde
Hans-Peter Brenner - Michael Trischan

Wiederholungen SWR | 17.02.2013 | 12:30 Uhr
RBB | 17.02.2013 | 17:05 Uhr
MDR | 17.02.2013 | 18:07 Uhr
HR | 18.02.2013 | 08:35 Uhr

"In aller Freundschaft" jetzt auch mit Audiodeskription Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertins", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" ab Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2013, 16:08 Uhr