Nadine Dressler hat sich bei einer Auseinandersetzung mit Florian Köhler den Oberarm verletzt.
Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Das Erste | Dienstag, 24.06.2014 | 21:00 Uhr Folge 648: Scherbengericht

Nadine Dressler hat sich bei einer Auseinandersetzung mit Florian Köhler den Oberarm verletzt.
Bildrechte: MDR/Saxonia/Wernicke

Die alleinerziehende Nadine Dressler bekommt Besuch vom Jugendamtsmitarbeiter Florian Köhler. Als er ankommt, hört er Schreie aus der Wohnung und die sechsjährige Dunja hat blaue Flecke und Schürfwunden. Mit dem Verdacht, dass Nadine ihr Kind schlägt, will er Dunja in Obhut nehmen. Die junge Mutter rastet aus und es kommt zu einem Handgemenge, bei dem sich Nadine den Unterarm bricht und Köhler eine Platzwunde am Kopf davonträgt.

In der Sachsenklinik, in die beide eingeliefert werden, wird das Thema kontrovers diskutiert. Während große Teile der Belegschaft hinter Florian Köhlers Entscheidung stehen, kann sich Schwester Arzu mit den Nöten der jungen Frau identifizieren. Sie glaubt, dass Nadine ihre Tochter liebt und der Jugendamtsmitarbeiter die Situation falsch eingeschätzt hat. Doch dann gerät Arzu in eine Situation, in der Nadine ausrastet und auch Arzu angreift.

Auch die Familienwelt der Heilmanns ist nicht vor Erschütterungen gefeit. Mithilfe einer kleinen Lüge schlafen Bastian und Jonas unbeaufsichtigt bei Bastian Marquardt. Roland und Pia Heilmann gehen davon aus, dass Sarah zu Hause ist. Als diese Bastian jedoch am nächsten Morgen bei den Heilmanns abholen will, fliegt ihre Lüge auf. Parallel dazu findet Pia in Jonas' Sporttasche eine Flasche Wodka. Als dann auch noch der Vater einer Mitschülerin anruft und berichtet, dass die beiden Jungs in der vergangenen Nacht vor seinem Haus randaliert haben, wird die Luft für die Teenager immer dünner.

Darsteller:
Nadine Dressler - Angeline Anett Heilfort
Florian Köhler - Martin Ontrop
Dunja Dressler - Emilia Pieske
Celina - Ronja Raths

Nächste neue Folge (649) erst am 15. Juli:

Wiederholungen HR | 28.06.2014 | 08:20 Uhr
RBB | 20.07.2014 | 17:05 Uhr

"In aller Freundschaft" auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertens", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" seit Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.

Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2014, 14:25 Uhr