Das Erste | Dienstag, 09.01.2018 | 21:00 Uhr Folge 798: Gegen jede Vernunft

Schwester Ulrike (Anita Vulesica) will Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) überreden, dem Patienten Lukas Ruge ein Sucht-Medikament verabreichen zu dürfen, ohne es mit den Ąrzten zu besprechen oder in seinen Akten zu erwähnen. Sie glaubt, dass Lukas Ruge ihr so vertraut und sie ihn somit zu einem Entzug überreden kann. Doch Hans-Peter bringt sie damit erst einmal in eine ziemlich verzwackte Situation. 1 min
Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss

Ein junger Mann, Lukas Ruge, kommt mit Nierensteinen in die Sachsenklinik. Hans-Peter Brenner und Schwester Ulrike Stolze übernehmen die Erstversorgung. Ulrike merkt schnell, dass mit dem jungen Mann etwas nicht stimmt. Sie findet heraus, dass er alkohol- und medikamentenabhängig ist. Um ihm das Versprechen eines Entzugs nach seiner Behandlung abzunehmen, gibt sie ihm in Absprache mit Hans-Peter Brenner ein Medikament gegen die Entzugschmerzen. Ein schlimmer Fehler, denn bei der anschließenden OP kommt es zu Komplikationen, für die Dr. Rolf Kaminski eine Erklärung fordert. 

Sarah Marquardts Gefühle fahren Achterbahn. Von Richard Noll, der sie nach wie vor fasziniert und verwirrt, erfährt sie von einer Ausschreibung zu einem Bioprinting-Exzellenz-Zentrum. Sarah ist begeistert und möchte das Projekt in die Sachsenklinik holen. Doch bei Dr. Kathrin Globisch und Dr. Roland Heilmann trifft sie auf Skepsis. Auch Vera Bader hält dieses Projekt für die Sachsenklinik für ungeeignet. Sarah kämpft, doch dann entdeckt sie zufällig, dass Richard Noll und Gesundheitsdezernentin Vera Bader ein Paar sind.

Bilder zur Folge

Lukas Ruge (Thimo Meitner, li.) kommt mit Schmerzen und der paraten Diagnose, nämlich Nierensteine, in die Sachsenklinik. Er verlangt nach Dr. Kaminski, doch Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) kann nur mit Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) weiterhelfen, denn Kaminski ist nicht erreichbar. Das passt dem jungen Karrieristen Lukas Ruge eigentlich überhaupt nicht ... ein Arzt in der Ausbildung ...
Lukas Ruge (Thimo Meitner, li.) kommt mit Schmerzen und der paraten Diagnose, nämlich Nierensteine, in die Sachsenklinik. Er verlangt nach Dr. Kaminski, doch Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) kann nur mit Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) weiterhelfen, denn Kaminski ist nicht erreichbar. Das passt dem jungen Karrieristen Lukas Ruge eigentlich überhaupt nicht ... ein Arzt in der Ausbildung ... Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Lukas Ruge (Thimo Meitner, li.) kommt mit Schmerzen und der paraten Diagnose, nämlich Nierensteine, in die Sachsenklinik. Er verlangt nach Dr. Kaminski, doch Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) kann nur mit Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) weiterhelfen, denn Kaminski ist nicht erreichbar. Das passt dem jungen Karrieristen Lukas Ruge eigentlich überhaupt nicht ... ein Arzt in der Ausbildung ...
Lukas Ruge (Thimo Meitner, li.) kommt mit Schmerzen und der paraten Diagnose, nämlich Nierensteine, in die Sachsenklinik. Er verlangt nach Dr. Kaminski, doch Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) kann nur mit Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) weiterhelfen, denn Kaminski ist nicht erreichbar. Das passt dem jungen Karrieristen Lukas Ruge eigentlich überhaupt nicht ... ein Arzt in der Ausbildung ... Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Kaminski (Udo Schenk, re.) stöߟt der junge, unsympathische Naseweis, den er gerade gemeinsam mit Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) behandelt, gehörig auf. Noch dazu scheint er irgendetwas zu verbergen - mit 24 Jahren bekommt man im Normalfall nicht einfach so Nierensteine. Kaminski schickt Brenner los. Er soll sich nach der Lebensweise des Patienten erkundigen.
Dr. Kaminski (Udo Schenk, re.) stöߟt der junge, unsympathische Naseweis, den er gerade gemeinsam mit Hans-Peter Brenner behandelt, gehörig auf. Noch dazu scheint er irgendetwas zu verbergen - mit 24 Jahren bekommt man im Normalfall nicht einfach so Nierensteine. Kaminski schickt Brenner los. Er soll sich nach der Lebensweise des Patienten erkundigen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) muss Lukas Ruge (Thimo Meitner, re.) nach seinen Gewohnheiten befragen. Der Anlageberater findet das alles überflüssig. Die Ärzte sollen ihm die Nierensteine entfernen und dann wieder nach Hause schicken. Fertig. Doch Hans-Peter bleibt hart und bekommt immerhin heraus, dass Lukas in letzter Zeit mit Hilfe eines Eiweiߟ-Präparates stark abgenommen hat.
Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) muss Lukas Ruge nach seinen Gewohnheiten befragen. Der Anlageberater findet das alles überflüssig. Die Ärzte sollen ihm die Nierensteine entfernen und dann wieder nach Hause schicken. Fertig. Doch Hans-Peter bleibt hart und bekommt immerhin heraus, dass Lukas in letzter Zeit mit Hilfe eines Eiweiߟ-Präparates stark abgenommen hat. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Schwester Ulrike (Anita Vulesica) sagt Lukas Ruge (Thimo Meitner), dass in seinem Blut Alkohol nachgewiesen wurde. Sie fragt, ob er öfter trinke, aber er verneint. Irgendwie scheint Lukas zu Ulrike vertrauen zu finden und gesteht ihr, dass er Angst hat, Angst die Kontrolle über sich zu verlieren. Er bittet sie, bei der Operation dabei zu sein. Doch das kann Ulrike nicht.
Schwester Ulrike sagt Lukas Ruge, dass in seinem Blut Alkohol nachgewiesen wurde. Sie fragt, ob er öfter trinke, aber er verneint. Irgendwie scheint Lukas zu Ulrike vertrauen zu finden und gesteht ihr, dass er Angst hat, Angst die Kontrolle über sich zu verlieren. Er bittet sie, bei der Operation dabei zu sein. Doch das kann Ulrike nicht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Schwester Ulrike (Anita Vulesica) möchte Lukas Ruge (Thimo Meitner) Blut abnehmen. Bei ihm müssen Nierensteine mittels einer Stoߟtherapie behandelt werden. Doch Lukas weigert sich vehement. Erst als Ulrike damit droht, die OP abzusagen, fügt sich der junge Karrierist seinem Schicksal.
Schwester Ulrike möchte Lukas Ruge Blut abnehmen. Bei ihm müssen Nierensteine mittels einer Stoߟtherapie behandelt werden. Doch Lukas weigert sich vehement. Erst als Ulrike damit droht, die OP abzusagen, fügt sich der junge Karrierist seinem Schicksal. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Lukas Ruge (Thimo Meitner) gesteht, Schwester Ulrike (Anita Vulesica) angelogen zu haben. Er pusht sich morgens mit einem Medikament hoch und abends beruhigt er sich mit Wodka, um schlafen zu können. Er bittet Ulrike, ihr ein Suchtmedikament zu besorgen. Ulrike muss das erst mit einem Arzt besprechen. Lukas will aber genau das nicht.
Lukas Ruge (Thimo Meitner) gesteht, Schwester Ulrike (Anita Vulesica) angelogen zu haben. Er pusht sich morgens mit einem Medikament hoch und abends beruhigt er sich mit Wodka, um schlafen zu können. Er bittet Ulrike, ihr ein Suchtmedikament zu besorgen. Ulrike muss das erst mit einem Arzt besprechen. Lukas will aber genau das nicht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Schwester Ulrike (Anita Vulesica) will Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) überreden, dem Patienten Lukas Ruge ein Sucht-Medikament verabreichen zu dürfen, ohne es mit den Ąrzten zu besprechen oder in seinen Akten zu erwähnen. Sie glaubt, dass Lukas Ruge ihr so vertraut und sie ihn somit zu einem Entzug überreden kann. Doch Hans-Peter bringt sie damit erst einmal in eine ziemlich verzwackte Situation.
Schwester Ulrike will Hans-Peter Brenner überreden, dem Patienten Lukas Ruge ein Sucht-Medikament verabreichen zu dürfen, ohne es mit den Ąrzten zu besprechen oder in seinen Akten zu erwähnen. Sie glaubt, dass Lukas Ruge ihr so vertraut und sie ihn somit zu einem Entzug überreden kann. Doch Hans-Peter bringt sie damit erst einmal in eine ziemlich verzwackte Situation. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Schwester Ulrike (Anita Vulesica) gaukelt Lukas Ruge (Thimo Meitner) vor, dass Sucht-Medikament für ihn illegal besorgt zu haben. Tatsächlich scheint er Vertrauen zu fassen und verspricht der Schwester, nach seiner Entlassung aus der Sachsenklinik einen Entzug zu machen.
Schwester Ulrike gaukelt Lukas Ruge vor, das Sucht-Medikament für ihn illegal besorgt zu haben. Tatsächlich scheint er Vertrauen zu fassen und verspricht der Schwester, nach seiner Entlassung aus der Sachsenklinik einen Entzug zu machen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Nachdem Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) Lukas Ruge (Thimo Meitner, re.) 'halbillegal' ein Suchtmedikament gegeben hat, kommt Dr. Kaminski (Udo Schenk, li.) ins Zimmer und verkündet, dass Lukas operiert werden muss. Die Stoߟwellen-Therapie hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht und einige Nierensteine unbeschädigt gelassen. Diese müssen nun operativ entfernt werden. Weder Ulrike noch Lukas erwähnen die Einnahme des Medikaments. Ob das gut geht?
Nachdem Schwester Ulrike Lukas Ruge 'halbillegal' ein Suchtmedikament gegeben hat, kommt Dr. Kaminski ins Zimmer und verkündet, dass Lukas operiert werden muss. Die Stoߟwellen-Therapie hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht und einige Nierensteine unbeschädigt gelassen. Diese müssen nun operativ entfernt werden. Weder Ulrike noch Lukas erwähnen die Einnahme des Medikaments. Ob das gut geht? Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) bekommt überraschend Besuch von Richard Noll (Heikko Deutschmann). Dieser hat neben einem herrlichen Rosenstrauߟ auch noch ein tolles Angebot dabei. Seine Firma möchte ein Bioprinting-Excellenz-Zentrum aufbauen und Richard bitte Sarah, dass auch sie sich mit der Sachsenklinik bewerben soll. Sarah fühlt sich geschmeichelt und sagt ohne Rücksprache zu.
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) bekommt überraschend Besuch von Richard Noll (Heikko Deutschmann). Dieser hat neben einem herrlichen Rosenstrauߟ auch noch ein tolles Angebot dabei. Seine Firma möchte ein Bioprinting-Excellenz-Zentrum aufbauen und Richard bitte Sarah, dass auch sie sich mit der Sachsenklinik bewerben soll. Sarah fühlt sich geschmeichelt und sagt ohne Rücksprache zu. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Dr. Vera Bader (Claudia Wenzel, re.), die Gesundheitsdezernentin der Stadt Leipzig, hat gehört, dass sich auch die Sachsenklinik, allen voran Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, li.) an der Ausschreibung für ein Bioprinting-Exzellenz-Zentrum beteiligen will. Die Gesundheitsdezernentin bezieht klare Stellung, was sie von dieser Idee hält - nämlich nichts.
Dr. Vera Bader (Claudia Wenzel, re.), die Gesundheitsdezernentin der Stadt Leipzig, hat gehört, dass sich auch die Sachsenklinik, allen voran Sarah Marquardt an der Ausschreibung für ein Bioprinting-Exzellenz-Zentrum beteiligen will. Die Gesundheitsdezernentin bezieht klare Stellung, was sie von dieser Idee hält - nämlich nichts. Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss
Alle (11) Bilder anzeigen
Nachdem Schwester Ulrike (Anita Vulesica, mi.) Lukas Ruge (Thimo Meitner, re.) 'halbillegal' ein Suchtmedikament gegeben hat, kommt Dr. Kaminski (Udo Schenk, li.) ins Zimmer und verkündet, dass Lukas operiert werden muss. Die Stoߟwellen-Therapie hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht und einige Nierensteine unbeschädigt gelassen. Diese müssen nun operativ entfernt werden. Weder Ulrike noch Lukas erwähnen die Einnahme des Medikaments. Ob das gut geht?
Bildrechte: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Kiss

Gastdarsteller:

Vera Bader - Claudia Wenzel
Richard Noll - Heikko Deutschmann
Steffen Frahm - Moritz Lindbergh
Felix Sonntag - Jochen Matschke
Lukas Ruge - Thimo Meitner

Musik:
Jörg Magnus Pfeil und Siggi Müller
Kamera:
Frank Brünner und Markus Rößler
Buch:
Thomas Steinke
Regie:
Peter Wekwerth

Wiederholungstermine:
28.1.2018 | 17:05 Uhr | RBB
29.1.2018 | 09:50 Uhr | RBB

Kennen Sie schon unsere Webserie?

Dr. Roland Heilmann und Tom Fichte 1 min
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Di 05.12.2017 15:07Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/webserie/iaf-webserie-nachts-in-der-sachsenklinik102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video