Das Erste | Dienstag, 06.12.2016 | 21:00 Uhr Folge 751: Liebende Mütter

Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann) und ihre Tochter Sarah (Alexa Maria Surholt) 1 min
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Di 06.12.2016 21:00Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/alle-folgen/video-54412.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Ben Metzborn hat sich vor einigen Monaten bei einem schweren Skateboard-Unfall die Wirbelsäule so verletzt, dass beide Beine gelähmt waren. Dr. Martin Stein konnte damals durch eine OP die Lähmung erfolgreich beseitigen. Ben begann eine Reha. Doch dort ist er plötzlich zusammengebrochen und kann seitdem nicht mehr laufen. Seine Mutter Frederike Metzborn ist verzweifelt und die Ärzte geraten zunehmend unter Druck, weil keine der Untersuchungen die Ursache aufdeckt.

Die letzte Chance: eine weitere Operation. Als jedoch Pfleger Kris Haas sieht, wie Ben stabil auf seinen eigenen Beinen im Krankenzimmer steht, ist die Verwirrung groß. Simuliert Ben die Lähmung?

Sarah Marquardts Mutter Hildegard kommt zur Nachsorgeuntersuchung ihrer Tumorerkrankung nach Leipzig. Bei einem gemeinsamen Abendessen schwärmt Hildegard von einem Buch: "Facetten der Begierde". Sarah kennt das Buch, findet die Handlung jedoch fragwürdig. Als allerdings Dr. Kathrin Globisch und Oberschwester Arzu Ritter bekennen, das Buch ganz amüsant zu finden, möchte Sarah heimlich den Kinofilm zum Buch ansehen. Sie lädt ihn aus dem Internet auf ihren Dienstcomputer herunter und legt damit das ganze Kliniknetzwerk lahm.

Als Retter in der Not taucht der attraktive IT-Techniker Felix Sonntag in der Sachsenklinik auf und bringt die Verwaltungschefin gehörig durcheinander.

Bilder zur Folge

Ben Metzborn (Kristo Ferkic) und seine Mutter Frederike (Bianca Hein)
Ben Metzborn (Kristo Ferkic) hatte vor ein paar Monaten bei einem schweren Skateboard-Unfall einen instabilen Wirbelbruch erlitten. Dr. Martin Stein hatte erfolgreich operiert und die Lähmung ging zurück. Ben war auf einem guten Weg der Besserung. Doch nun ist er bei der Reha zusammengebrochen und kann seitdem gar nicht mehr laufen. Seine Mutter Frederike (Bianca Hein) macht sich große Sorgen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Ben Metzborn (Kristo Ferkic) und seine Mutter Frederike (Bianca Hein)
Ben Metzborn (Kristo Ferkic) hatte vor ein paar Monaten bei einem schweren Skateboard-Unfall einen instabilen Wirbelbruch erlitten. Dr. Martin Stein hatte erfolgreich operiert und die Lähmung ging zurück. Ben war auf einem guten Weg der Besserung. Doch nun ist er bei der Reha zusammengebrochen und kann seitdem gar nicht mehr laufen. Seine Mutter Frederike (Bianca Hein) macht sich große Sorgen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Kris Haas (Jascha Rust) und Ben Metzborn (Kristo Ferkic)
Pfleger Kris Haas (Jascha Rust, li.) erkennt Ben als den kleinen Bruder eines alten Schulfreundes. Da dieser wegen seiner Lähmung echt verzweifelt ist, verbringt Kris auch nach Feierabend viel Zeit bei ihm. Kris versucht Ben seine Ängste zu nehmen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann), Frederike (Bianca Hein) und Ben Metzborn (Kristo Ferkic)
Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, li.) findet einfach keine Ursache für die Lähmungen von Ben. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als eine Revisionsoperation vorzuschlagen, eine OP-Methode, bei der der vorangegangene Eingriff wiederholt und erweitert wird. Ben und seine Mutter waren froh, dass das alles hinter ihnen lag und haben Angst vor einem erneuten großen Eingriff an Bens Wirbelsäule. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Kris Haas (Jascha Rust) und Frederike (Bianca Hein)
Kris Haas hat den gelähmten Ben allein und ohne Stütze stehen sehen. Da keine Ursache für Bens Lähmungen gefunden wurde, vermutet Kris, dass die Gründe psychosomatisch sein könnten. Vorsichtig fragt er bei Bens Mutter nach, ob Ben in irgendeiner Sache unter Druck steht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Frederike Metzborn (Bianca Hein) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann) und Kris Haas (Jascha Rust)
Auch Dr. Martin Stein vermutet nun psychosomatische Gründe. Er sucht das Gespräch mit Bens Mutter. Diese wehrt sich jedoch dagegen, dass ihr Sohn unter derartigem psychischen Druck steht, dass er sogar körperlich darauf reagiert. Was steckt dahinter? Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann, li.) und ihre Tochter Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) unterhalten sich, während sie an einem Tisch Sushi essem.
Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann, li.) ist für eine Nachuntersuchung nach Leipzig gekommen. Es dauert nicht lange und sie beginnt, ihre Tochter Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt, re.) darauf hinzuweisen, dass ihr Leben mehr Pfiff bräuchte. Sarah gehe nur arbeiten und kümmere sich um ihren Sohn Bastian. Ein Mann müsse endlich her. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann) und ihre Tochter Sarah (Alexa Maria Surholt)
Bei einem Essen lobpreist sie das Buch "Facetten der Begierde". Die emanzipierte Sarah kennt das Buch und hält es für "Schrott". Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Hildegard Marquardt (Doris Kunstmann) und Sarah (Alexa Maria Surholt)
Doch Hildegard lässt nicht locker und legt ein Profil für Sarah in einem Partnersuche-Portal an. Doch da hat der Spaß ein Ende: Sarah löscht es sofort und versucht ihrer Mutter ein für alle Mal klar zu machen, dass sie keinen Mann braucht. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Ben Metzborn (Kristo Ferkic) und seine Mutter Frederike (Bianca Hein)
Ben Metzborn (Kristo Ferkic) hatte vor ein paar Monaten bei einem schweren Skateboard-Unfall einen instabilen Wirbelbruch erlitten. Dr. Martin Stein hatte erfolgreich operiert und die Lähmung ging zurück. Ben war auf einen guten Weg der Besserung. Doch nun ist er bei der Reha zusammengebrochen und kann seitdem gar nicht mehr laufen. Seine Mutter Frederike (Bianca Hein) macht sich große Sorgen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt) hat sich einen Film heruntergeladen und so einen Virus ins gesamte Klinik-Netzwerk eingeschleust
Doch dann hat Sarah doch Interesse an dem empfohlenen Buch und lädt sich den Kinofilm auf ihren Dienstrechner herunter. Dadurch schleust die einen Virus ins gesamte Klinik-Netzwerk ein. Als Retter in der Not taucht der attraktive IT-Techniker Felix Sonntag in der Sachsenklinik auf und bringt die Verwaltungschefin gehörig durcheinander. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
Alle (10) Bilder anzeigen

Gastdarsteller:
Ben Metzborn - Kristo Ferkic
Frederike Metzborn - Bianca Hein
Hildegard Marquardt - Doris Kunstmann
Felix Sonntag - Jochen Matschke
Lisa Schroth - Ella Zirzow
Jonas Heilmann - Antony Petrifke
Jakob Heilmann - Karsten Kühn

Wiederholungen:
HR | 10.12.2016 | 11:05 Uhr
RBB | 11.12.2016 | 17:05 Uhr
MDR | 11.12.2016 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. Dezember 2016, 17:58 Uhr

Nächste Episode

Thomas Rühmann als Dr. Roland Heilmann, Andrea Kathrin Loewig als Dr. Kathrin Globisch + Video
Durch einen schicksalsgläubigen Patienten öffnet sich Roland nach dem Tod seiner Frau Pia das erste Mal gegenüber Kathrin. In dem kurzen Gespräch wird klar, dass er sich eine Mitschuld an Pias Tod gibt. Er hätte ihr sagen müssen, dass er sie zu Hause braucht, dann wäre sie zu dem Unglück nicht in Italien gewesen. Kathrin versucht ihm klar zu machen, dass er nichts daran hätte ändern können, ihn keinerlei Schuld trifft. Doch sie sagt ihm auch, dass er nicht so weitermachen kann. Roland muss den Schmerz und die Trauer zulassen, sonst wird er zusammenbrechen. Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke
In aller Freundschaft 752 - Zufälle gibt es nicht 1 min
Bildrechte: MDR/Saxonia Media/Wernicke

Der Astrologe Heiko Vogel wird mit einer Augenverletzung eingeliefert. Er verweigert eine sofortige OP, da seine Sterne ungünstig stehen. Die drohende Erblindung nimmt er in Kauf.

Di 13.12.2016 21:00Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/alle-folgen/video-54418.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video