Das Erste | Dienstag, 19.03.2013 | 21:00 Uhr Folge 595: Ostergeschenke

Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, li.) vermutet, dass Irene Bischoff (Lotte Ohm, re.) ihr Schmerzmittel mit einem Blutverdünner verwechselt hat. Da diese beiden Medikamente sich sehr ähneln, fragt sie Irene ob es möglich ist, dass sie nicht lesen kann. Auch für den fehlenden Unfallbericht, den Kathrin von ihr gefordert hat, redet sich Irene heraus.
Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Die alleinstehende Irene Bischof hält sich seit Jahren mehr schlecht als recht mit einem ambulanten Blumenstand über Wasser. Diesen will sie über die Osterfeiertage in der Sachsenklinik aufbauen. Als Irene mit ihrem Lieferwagen vor der Klinik ausparken will, beschädigt sie Dr. Kathrin Globischs Fahrrad und verletzt sich dabei. Kathrin stellt fest, dass Irenes Wunde trotz der geringen Tiefe viel zu stark blutet. Auf Nachfragen erklärt die Blumenhändlerin, dass sie keine diesbezüglichen Vorerkrankungen hat, im Moment nur ein Schmerzmedikament wegen eines schmerzenden Knies einnimmt. Irenes Zustand verschlechtert sich derart, dass Dr. Martin Stein ihre Wunde chirurgisch versorgen muss - wieder kommt es zu einer zu starken Blutung. Beide Ärzte bitten Irene nun, sich eingehender untersuchen zu lassen, aber Irene ist unter Druck, denn sie steht kurz vor der Pleite. Deshalb verschweigt sie auch, dass sie seit einiger Zeit Bauchschmerzen hat. Doch die junge Frau hat noch ein weiteres Geheimnis - und damit bringt sie sich in Lebensgefahr.

Dr. Kaminski (Udo Schenk, re.) muss über Ostern seinen Enkel Jack betreuen. Doch seine großväterlichen Fähigkeiten scheitern schon beim Windeln. Als ihm Pfleger Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, li.) über den Weg läuft, schildert er ihm seine Bredouille und bittet ihn, das Windeln zu übernehmen. Als dieser ihm hilft, will Kaminski nach der ganzen Hand greifen und möchte Jack im Schwesternzimmer betreuen lassen. Doch das geht Brenner zu weit und er empfiehlt Kaminski, eine Babysitterin zu engagieren.
Ein Ostergeschenk für Dr. Kaminski: sein Enkelsöhnchen. Bildrechte: MDR/Rudolf K. Wernicke

Dr. Kaminski wird von einer Osterüberraschung besonderer Art ereilt: Sohn Fabian und seine Frau Mae, die keinen anderen Ausweg wissen, laden ihr Baby bei ihm ab. In einem Partnerseminar wollen sie Beziehungsprobleme bearbeiten. Kaminski, der mit Kleinkindern im Allgemeinen und seinem Enkel im Besonderen nichts am Hut hat, ist völlig überfordert.

Bei den Heilmanns veranlasst ein Protest der Kinder gegen das langweilige, sie jedes Jahr mehr unterfordernde Osterritual des Eiersuchens Roland zu einer Entscheidung: Dieses Jahr wird alles anders! Roland läuft zu großer Form auf und plant das Eiersuchen generalstabsmäßig. Leider verschwindet dabei ein Schmuckstück, das Otto für Charlotte gekauft hat.

Darsteller:
Irene Bischoff - Lotte Ohm
Elke Sonnleitner - Nina Vorbrodt
Fabian Kaminski - Daniel Krauss
Mae Peters - Lucia Peraza Rios
Jonas Heilmann - Anthony Petrifke
Lisa Schroth - Ella Zirzow
Bastian Marquardt - Johann Lukas Sickert

Wiederholung SWR | 24.03.2013 | 12:30 Uhr
MDR | 24.03.2013 | 18:05 Uhr
HR | 25.03.2013 | 08:35 Uhr
RBB | 31.03.2013 | 17:00 Uhr

"In aller Freundschaft" jetzt auch als Hörfilm Zusätzlich zu den bereits seit 2009 komplett mit Audiodeskription versehenen fiktionalen Produktionen werden die unter Federführung des MDR fürs Erste produzierten Dienstagsserien wie "In aller Freundschaft", "Um Himmels Willen", "Tierärztin Dr. Mertins", "Familie Dr. Kleist" und "Weissensee" ab Januar mit Audiodeskription, also als Hörfilme, angeboten.