Costante Pezzani: Das verriegelte Tor, o. J.
Ölkreide auf Sperrholz, 36,5 x 40,5 cm
Museum Haus Cajeth Heidelberg, Inv.-Nr. Pez 273
Costante Pezzani: Das verriegelte Tor, o. J.
Ölkreide auf Sperrholz, 36,5 x 40,5 cm
Bildrechte: Jessen Oestergaard

Lindenau-Museum Altenburg | 23.07.-15.10.2017 "Bella Italia" – Altenburg zeigt Außenseiterkunst aus Italien

von Ulrike Thielmann, MDR KULTUR-Kunstredakteurin

Costante Pezzani: Das verriegelte Tor, o. J.
Ölkreide auf Sperrholz, 36,5 x 40,5 cm
Museum Haus Cajeth Heidelberg, Inv.-Nr. Pez 273
Costante Pezzani: Das verriegelte Tor, o. J.
Ölkreide auf Sperrholz, 36,5 x 40,5 cm
Bildrechte: Jessen Oestergaard

Der Titel der Ausstellung täuscht auf den ersten Blick: Mit "Bella Italia" zeigt das Lindenau-Museum vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017 sogenannte Außenseiterkunst aus Italien. Zu sehen sind etwa 100 Werke von Menschen, die oft leicht übersehen werden – Autodidakten, psychisch Kranke und getriebene Sonderlinge. Längst hat die Kunstwelt den Reiz ihrer Arbeiten entdeckt und holt sie gern aus der Anonymität ans Licht.

Im Vordergrund ist ein Fahrradlenker angedeutet, im Hintergrund sieht man ein Gebäude, an dem Bauhaus steht.
Bildrechte: MDR/Patrick Eicke

Aktuelle Ausstellungstipps aus der Kunstredaktion von MDR KULTUR. Zum Beispiel sehen Sie im Neuen Museum Weimar Gerhard Marcks in der Ausstellung "Wege aus dem Bauhaus".

MDR KULTUR - Das Radio Do 27.07.2017 17:40Uhr 04:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Vordergrund ist ein Fahrradlenker angedeutet, im Hintergrund sieht man ein Gebäude, an dem Bauhaus steht.
Bildrechte: MDR/Patrick Eicke

Aktuelle Ausstellungstipps aus der Kunstredaktion von MDR KULTUR. Zum Beispiel sehen Sie im Neuen Museum Weimar Gerhard Marcks in der Ausstellung "Wege aus dem Bauhaus".

MDR KULTUR - Das Radio Do 27.07.2017 17:40Uhr 04:20 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Fröhliche Bilder - traurige Lebensläufe

"Bella Italia" ist dabei doppelsinnig zu verstehen, denn die ausgestellten sieben Künstler – Enrico Benassi (1902-1978), Giovanni Concettoni (1902-1987), Pellegrino Vignali (1905-1984), Pietro Ghizzardi (1906-1986), Costante Pezzani (1910-1987), Dino Daolio Duren (1914-1983) und Albino Menozzi (1915-1999) – haben Italien nicht nur von der angenehmen Seite erlebt. In ihrer Jugend, Anfang des 20. Jahrhunderts, herrschte große Arbeitslosigkeit. Manche mussten auswandern, um Arbeit zu finden. Andere waren zeitlebens Außeneiter und lebten in psychiatrischen Anstalten.

Trotz der oft traurigen Lebensläufe der Künstler sind viele ihrer Bilder fröhlich und bunt; beispielsweise die Darstellungen des Flusses Po in Norditalien, die Dino Daolio Duren gemalt hat. Duren war jahrzehntelang Fischer, bevor er krank wurde und sich mit dem Zeichenstift den geliebten Fluss in die Stube holte.

Bilder aus der Sammlung von Egon Hassbecker

Die Bilder, die das Museum Haus Cajeth in Heidelberg dem Lindenau-Museum Altenburg zur Verfügung stellt, stammen aus der Sammlung des Leipzigers Egon Hassbecker (1924-2013). Die Sammlung umfasst Zeichnungen und Gemälde – gezeichnet oder gemalt mit Ruß oder Buntstiften, Öl- oder Acrylfarben auf Leinwand, Sperrholz, Papier oder Karton.

Dino Daolio Duren: Il fiume Po, 1980
Gouache auf Malkarton, 39,5 x 48 cm
Museum Haus Cajeth Heidelberg, Inv.-Nr. Du 107
Dino Daolio Duren: Il fiume Po, 1980
Gouache auf Malkarton, 39,5 x 48 cm
Bildrechte: Jessen Oestergaard

Angaben zur Ausstellung Bella Italia
Das Museum Haus Cajeth Heidelberg zu Gast im Lindenau-Museum
Vom 23. Juli bis 15. Oktober 2017
Lindenau-Museum Altenburg

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag: 12:00-18:00 Uhr
Samstag - Sonntag: 10:00-18:00 Uhr

Über dieses Thema berichtet MDR KULTUR auch im Radio: Kunstkalender | 27.07.2017 | 17:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 28. Juli 2017, 15:32 Uhr

Ausstellungsempfehlungen

Marcks in einem Atelier in Nikolassee, 1939-1942, unbekannter Fotograf, Gerhard-Marcks-Stiftung, Bremen.
Bildrechte: VG Bild-Kunst Bonn, 2017

Gerhard Marcks wirkte mehrere Jahre am Bauhaus, gilt aber heute als einer der unbekanntesten Lehrer dieser Schule. Er selbst fand diese Zeit später nicht sonderlich erwähnenswert.

MDR KULTUR - Das Radio Do 17.08.2017 16:30Uhr 03:46 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Kulturpalast in Chemnitz
Bildrechte: Udo Egelkraut

Das Chemnitzer Kunstfest "Begehungen" hat Tradition. Jedes Jahr werden dafür alte Industriebrachen zu neuem Leben erweckt. In diesem Jahr geht es um den Kulturpalast Rabenstein. Heike Schwarzer stellt das Projekt vor.

MDR KULTUR - Das Radio Do 17.08.2017 12:10Uhr 04:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Meistgelesen bei MDR KULTUR