Kultur

MDR Kultur

Staraufgebot am Montag: Grönemeyer singt für weltoffenes Dresden

Musik statt Reden - mit einem Staraufgebot will Dresden ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen. Angekündigt sind unter anderem Herbert Grönemeyer, Silly, Christian Friedel, Jeanette Biedermann und Marquess. [mehr]


Vor 70 Jahren: Befreiung des KZ Auschwitz und Kriegsende

artour: Ritualisiertes Gedenken?

Am 27. Januar vor 70 Jahren wurde das KZ Auschwitz-Birkenau befreit. In Deutschland wird an diesem Tag das große öffentliche Gedenken beginnen. Henryk M. Broder fordert stattdessen: "Vergesst Auschwitz!" [mehr]


artour | Bonus-Interview: Henryk M. Broder: "Vergesst Auschwitz!"

"Man sollte heute nachholen, was man damals versäumt hat: Man sollte Auschwitz wegbomben. Das wäre ein obszöner Ort weniger in der Welt." [Video]


MDR FERNSEHEN | 25.01.2015 | 23:30 Uhr : Meine Familie, die Nazis und Ich

Der Dokumentarfilm schildert eindrucksvoll und emotional wie die Nachfahren von Göring, Himmler oder Höß ihr schweres Erbe tragen und es durch den Dialog und die Konfrontation mit den Opfern zu bewältigen suchen. [mehr]


Ausstellung in Berlin | Eröffnung: 23.01.2015: Sensationeller Fund: Lore Krüger und ihr Koffer voller Bilder

Die deutsch-jüdische Fotografin und Übersetzerin Lore Krüger erlebte und überlebte nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten eine beispiellose Odyssee. Der Nachwelt hat sie überraschend einen Schatz hinterlassen. [mehr]


Film

Kino Royal: Wir sind jung, wir sind stark

1992, Rostock-Lichtenhagen. Der Hass der Anwohner bricht durch und trifft Asylbewerber, die in einem der Plattenbauten des Viertels untergebracht sind. [Video]


Gespräch mit Regisseur, Darstellerin und Augenzeuge: Rostock-Lichtenhagen 1992

Premiere war im Luchskino in Halle und damit in der Stadt, in der der Film gedreht wurde. Vorher war Regisseur Burhan Qurbani zu Gast bei MDR FIGARO trifft ... Extra.
[Audio]


Passend zu 75 Jahren Ski alpin auf der "Streif": Alpiner Höllenritt im Kino

Die gefährlichste Ski-Rennpiste der Welt ist die "Streif" bei Kitzbühel. Ein neuer Film beschreibt sie als "Höllenritt". In rasend gewaltigen Bildern. [Video]


artour stellt den Dokfilm vor: "Red Army" oder warum sowjetisches Eishockey alles abräumte

"Red Army" – so wurde das sowjetische Team von den Gegnern genannt. Ein Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen der erfolgreichsten Dynastie der russischen Sportgeschichte. [Video]


Nominierungen: Im Rennen um die Oscars

In Los Angeles wurden die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben. Sehen Sie hier, welche Filme und welche Schauspieler sich Hoffnungen machen dürfen. Die Trophäen werden am 22. Februar vergeben. [Bilder]


Ein streng geheimes Leben: "The Imitation Game"

Es geht um die Codierung der berühmten wie berüchtigten Enigma-Codes der Nazis. Ein spannendes Thema um einen großen Wissenschaftler, der etwas Unmögliches schaffte. [Video]


Aktuell

24. bis 31. Januar in Gera: Ballett-Festwoche mit "Cirkopolis"

Die Subventionsrahmen für Theater und Tanz sind eher mager als üppig. In solchen Zeiten wagt das Theater Gera das fast Unmögliche und haucht einer vergangenen Tradition wieder Leben ein. [mehr]


"Dresden 1945": Asisis Zeitreise in eine zerstörte Stadt

70 Jahre nach der Bombardierung Dresdens widmet der Künstler Yadegar Asisi der Stadt ein riesiges Kunstwerk. Es soll an die Zerstörung im Februar 1945 erinnern. Es handelt sich um ein gigantisches Stadt-Panorama. [mehr]


Holocaust-Gedenken in Buchenwald: AfD reicht dritten Textvorschlag für Gedenkkranz ein

Mit ihren ersten beiden Textvorschlägen für einen Kranz zum Holocaust-Gedenktag hat die AfD bei der Gedenkstätte Buchenwald auf Granit gebissen. Die dritte Formulierung - "In stillem Gedenken" - wird wohl akzeptiert. [mehr]



Kultur aktuell: MDR-Beiträge zum Nachhören und Nachschauen

Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen | 21.01.2015 | Video, Bilder, Hintergründe: Vom Vater erschossen - Ein Familiendrama 1945

In der Nacht zum 22. April 1945 ereignet sich im sächsischen Großenhain eine Familientragödie. Der Tuchfabrikant Joachim Römer erschießt seine Familie und am Ende sich selbst. Eine Wahnsinnstat? [mehr]


Hintergrund: Der Fall Römer oder das Kriegsende in Großenhain

Die Römers folgen dem Evakuierungsbefehl vom 21. April 1945 nicht. Nach ihrem Suizid kommt es zu einer Selbsttötungswelle in Großenhain. Von NS-Größen wie Goebbels wurde der Selbstmord als Exit-Strategie propagiert. [mehr]


Galerie: Die Spur der Ahnen - Erschossen vom Vater: "Man muss siegen oder untergehen"

Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater Die Spur der Ahnen: Erschossen vom Vater, 2015

Mit dem Beginn des Dritten Reiches ist die Welt für Joachim Römer in Ordnung. Der Jungunternehmer hat erste Erfolge, heiratet 1936, bald wird er Mitglied der SS und Leiter des Kreisamtes für Rassenpolitik in Großenhain. [Bilder]


Pegida, Proteste und die Politik

35.000 Demonstranten, 4.000 Polizisten: Legida und No-Legida legen Leipzig lahm

40.000 Teilnehmer waren angekündigt, aber es kamen weniger als die Hälfte zur Legida-Demo. Die Gegner erschienen in deutlicher Überzahl. Trotz großem Polizeiaufgebot kam es zwischen den Lagern zu Auseinandersetzungen. [mehr]


MDR FIGARO: Leipzig. Wirklich wie 1989? Trügerische Assoziationen?

Vladimir Balzer ist im Gespräch mit Rainer Eckart, Direktor des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig. Er hat das Geschehen in Leipzig verfolgt. [Audio]


artour: Dresden: Hort der Pegida?

"artour" fragt den Schriftsteller Thomas Rosenlöcher, den Politikwissenschaftler Prof. Hans Vorländer und den taz-Journalisten Deniz Yücel: Was macht Dresden zum Hort der Pegida? [Video]


artour-Bonus-Interviews: Über Pegida und den "Extremismus der Mitte"

Autor Hans Rosenlöcher, taz-Journalist Deniz Yücel oder TU-Professor Hans Vorländer, der mit seinen Studenten Umfragen bei Pegida machte und inzwischen auswertete, analysieren im Gespräch das Phänomen. [Videos]


Geschichte & Gesellschaft

GMD - Das Magazin: Neues Format "Zeitreise2go": YouTube-Star erklärt Geschichte im MDR

Neu bei "Geschichte Mitteldeutschlands": YouTube-Star und MDR-Presenter Mirko Drotschmann fasst Geschichte kompakt zusammen. [mehr]


Mirko Drotschmann klärt auf: Zeitreise2Go: Medien in der DDR

Auch in der DDR galt die Pressefreiheit. Eigentlich. "Mr. Wissen2Go" Mirko Drotschmann klärt auf, was berichtet wurde und was nicht. [Video]


GMD - Das Magazin: Schicht im Schacht

Anfang der 1990er-Jahre wird das Kaliwerk Bischofferode verkauft. Viele verlieren ihre Arbeit. Auch Bernd Schmelzer, seine Frau und seine Eltern stehen plötzlich vor dem Nichts. [Video]


Doku-Reihe 3/3 | MDR FERNSEHEN | 27.01.2015 | 22:05 Uhr: "1990 - Aufbruch zur Einheit" - Teil 3

Deutschland am 3. Oktober 1990, der deutsche Tag der Tage. Menschen bejubeln die Deutsche Wiedervereinigung. Die Doku-Reihe erzählt kleine und große Geschichten über die Geschehnisse 1990 in der Region Mitteldeutschland. [mehr]


Lessing-Tage in Kamenz

Lessing-Preis vergeben: Lessing zu Ehren

Zum Auftakt der Kamenzer Lessing-Tage ist die Journalistin und Publizistin Carolin Emcke ausgezeichnet worden. Mehr zum Preis, zur Preisträgerin und zu den Lessing-Tagen erfahren Sie hier. [mehr]


Lese-Café | MDR FIGARO : Lessing-Preisträgerin Carolin Emcke: "Weil es sagbar ist"

Auf ihren Reisen in den Kosovo, nach Irak und Afghanistan hat Carolin Emcke als Reporterin viel Leid gesehen. In ihren Essays "Weil es sagbar ist" setzt sie sich seitdem literarisch mit Krieg und Gewalt auseinander. [mehr]


Empfehlungen

Buch der Woche | MDR FIGARO : Natascha Wodin: "Alter, fremdes Land"

Der Roman handelt von den erotischen Sehnsüchten jenseits der Sechzig - das Alter besteht bei Natascha Wodin nicht nur aus Verlusten, sondern wird aufregend und reizvoll. [mehr]


CD der Woche | MDR FIGARO: Andrew Combs: "All These Dreams"

Andrew Combs gilt als Geheimtipp unter den Singer/Songwritern. Der komplexe Sound seines Albums "All These Dreams" kommt federleicht daher. Lieder aus purer Schönheit, findet MDR FIGARO-Musikkritiker Stefan Maelck. [mehr]


Service





Programmtipp

MDR FIGARO-Café | 25.06.2014 | 16:05-17:30 Uhr: Simone Solga zu Gast im MDR FIGARO-Café

Seit zehn Jahren steht Simone Solga als "Kanzlersouffleuse" auf den deutschen Kabarettbühnen. Zu Beginn des Jahres erhielt sie den Deutschen Kabarett-Preis. Thomas Bille begrüßt sie im MDR FIGARO-Café. [mehr]


MDR KLASSIK


MDR Konzerte

Hier finden Sie alle Informationen über Orchester und Chöre des MDR, Hinweise auf aktuelle Konzertangebote und sonstige Veranstaltungen der Klangkörper. [mehr]


MDR FERNSEHEN

Jetzt in der Mediathek: artour - das Kulturmagazin

70 Jahre nach Auschwitz: Deutsche Erinnerungskultur ++ Tradition: Thüringer Spitzentanz +++ Propaganda-Sport: Sowjetisches Eishockey +++ Kultourkalender [mehr]


Jetzt in der Mediathek!

Studiosession | MDR FIGARO: Eine deutsche Joni Mitchell?

Hannah Köpf aus Köln erobert mit ihrer feinsinnigen Mischung aus Folkpop und Jazz die Musikwelt. Auf ihrer Deutschlandtour hat sie im Studio bei MDR FIGARO mit einer kleinen Live-Session Station gemacht. [mehr]


Feature | MDR FIGARO: Zu Unrecht adoptiert

Während der antikommunistischen Militärdiktatur in Argentinien von 1976-1983 "verschwanden" Zehntausende Menschen auf Nimmerwiedersehen. Die Aufarbeitung ist langwierig - und berührt auch das Thema Adoption. [mehr]


Exakt - Die Story: RG 28, WM 66 und Stern-Recorder

Der Film begibt sich auf die Suche nach DDR-Gebrauchsgegenständen. Was manche für alt und verbraucht halten, gilt bei anderen heute als absolut angesagt. [Video]


Der Osten - Entdecke, wo du lebst: Die Semperoper im Dreivierteltakt

Die Dresdener Semperoper ist die Königin der Opernhäuser, ist Wahrzeichen und Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt. In diesem Jahr lädt das Haus am 30. Januar zum zehnten Semperopernball. [mehr]


Lesezeit | MDR FIGARO | 19.-27.01.2015 : Winston S. Churchill: Der Zweite Weltkrieg

Winston S. Churchill war nicht nur ein bedeutender Staatsmann, sondern auch ein begnadeter Schriftsteller. Auf MDR FIGARO senden wir Auszüge aus seinem historischen Werk "Der Zweite Weltkrieg". Es liest Thomas Thieme. [mehr]


Wintermärchen St. Petersburg

St. Petersburg, das "Venedig des Nordens", war fast zwei Jahrhunderte die Hauptstadt des Russischen Kaiserreichs. Ihr Glanz strahlt über Russlands Grenzen hinaus. Doch hinter der imperialen Fassade bröckelt es. [mehr]


Mitmachen

Ausschreibung für den 20. MDR-Literaturpreis | Einsendeschluss: 31.01.2015: Wer schreibt die beste Kurzgeschichte?


MDR im Ersten



Wissen im MDR


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK