Nachrichten

MDR-Nachrichten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Deutschland und der Welt

Sturmtief

Unwetter über Deutschland: Drei Todesopfer durch Sturmtief "Niklas"

Mit Böen von bis zu 192 Stundenkilometern ist Orkantief "Niklas" über Deutschland gefegt. Drei Menschen kamen dabei ums Leben. Überall knickten Bäume um. Der Bahn- und Straßenverkehr kam zeitweise zum Erliegen. [mehr]

Der MDR ist nicht für den Inhalt externer Internetseiten verantwortlich!


Ausland

Schüsse in einem Justizgebäude: Tote bei Geiselnahme in Istanbul

Bei einer Geiselnahme durch eine linksextremistische Gruppe ist ein Staatsanwalt ums Leben gekommen. Bei der Erstürmung eines Gerichtsgebäudes in Istanbul sind laut Polizei auch die beiden Geiselnehmer getötet worden. [mehr]


Atomstreit: Schwierige Verhandlungen mit Iran

Im Schweizer Lausanne wird seit Tagen eine Einigung im Atomstreit mit dem Iran gesucht. Es gebe Hoffnungen, hieß es. Dennoch stand kurz vor Fristende ein Ergebnis noch aus. [Video]


Inland

Germanwings-Absturz in den Alpen: Co-Pilot informierte Lufthansa bereits 2009 über Depression

Der Co-Pilot der abgestürzten Germanwings-Maschine soll bereits als Flugschüler 2009 die Lufthansa über eine zurückliegende schwere Depression informiert haben. Das hat die Airline am Dienstag mitgeteilt. [mehr]


Ukraine-Krise: Kämpfer von rechten Milizen in Deutschland behandelt

Die Bundeswehr behandelt in ihren Krankenhäusern einige ukrainische Soldaten, die bei Kämpfen gegen prorussische Separatisten verwundet wurden. Allerdings handelt es sich dabei nicht nur um reguläre Soldaten. [mehr]


Streit um Sturmgewehr G36: Gewehrbauer Heckler & Koch sieht keine Qualitätsmängel

Bekommt die Bundeswehr jetzt Kalaschnikows? Ihr Standardgewehr G36 ist offenbar bei Dauerfeuer oder hohen Außentemperaturen nicht treffsicher. Der Hersteller Heckler & Koch sieht das anders. [mehr]


Regional

Information über Flüchtlinge: Großer Andrang bei Bürgerversammlung in Tröglitz

Drei Wochen nach dem Rücktritt des Bürgermeisters von Tröglitz, Nierth, haben sich am Dienstagabend etwa 500 Bürger über die Unterbringung von Flüchtlingen informiert. Landrat Ulrich hatte zu der Fragestunde eingeladen. [mehr]


Traurige Nachricht aus dem Zoo: Leipziger Elefantenbaby eingeschläfert

Nach sechs Tagen Überlebenskampf: Das Elefantenjungtier musste am Dienstag eingeschläfert werden. In den letzten Stunden hatten sich der Allgemeinzustand sowie die Blutwerte des kleinen Elefanten extrem verschlechtert. [mehr]


Stellenabbau bei Ersatzkrankenkasse: Barmer schließt 35 Filialen in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Viele Mitglieder der Barmer GEK müssen künftig einen längeren Weg in die nächste Filiale auf sich nehmen. Der Grund: Die Krankenkasse macht in Sachsen und Sachsen-Anhalt 35 Filialen dicht. Auch Jobs fallen weg. [mehr]


Burg Stolpens neue Dauer-Schau: Auf den Spuren der "wahren" Cosel

Exponate der erweiterten Cosel-Ausstellung auf der Burg Stolpen Besucher auf der Burg Stolpen Alte Bibel - Exponat der Coselausstellung auf der Burg Stolpen

Vor genau 250 Jahren starb Gräfin Cosel. Das hat die Burg Stolpen zum Anlass genommen, die Dauerausstellung über ihre berühmteste Gefangene zu überarbeiten. "Lebenslänglich Stolpen. Der Mythos Cosel" ist nun eröffnet. [Bilder]


Gesetzliche Änderungen

Neu ab April 2015: Das ändert sich nächsten Monat für Sie

Der Rundfunkbeitrag sinkt. Verpacktes Fleisch muss einen Herkunftshinweis tragen. Heizen mit erneuerbaren Energien wird gefördert. Was sich außerdem noch ändert, haben wir in einer Übersicht für Sie zusammengefasst. [mehr]


Service

Alle Informationen immer dabei: Die MDR-Nachrichten-App

Packen Sie den MDR einfach in die Tasche. Das Nachrichtenangebot des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS gibt es als kostenlose App für Ihr Smartphone oder Tablet inklusive Pushdienst. [mehr]


MDR-Recherche-Team

Das MDR-Recherche-Team geht schwierigen und komplexen Themen auf den Grund. Über ein spezielles (Web-)Postfach können Hinweisgeber und Betroffene hier Informationen sicher mailen. [mehr]


Meistgelesen

Sturmtief "Mike" : Schäden nach Sturm in ganz Deutschland

Stürmische Winde haben in der Nacht zum Montag in ganz Deutschland zu Verkehrsbehinderungen auf Straßen und bei der Bahn geführt. Viele Bäume wurden umgeknickt, Häuser und Autos von ihnen getroffen. [mehr]


Meistgesehen

MDR um elf: Sturmschäden in Mitteldeutschland

In der Nacht zum Montag hat ein Sturm auch in Mitteldeutschland größere Schäden angerichtet. Bäume und Baugerüste wurden umgerissen. Auf dem Fichtelberg ist es wieder frostig. [Video]


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK