Nachrichten

MDR-Nachrichten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Deutschland und der Welt

Tarifkonflikt: Flugbegleiter streiken doch nicht

Bei den Tarifverhandlungen mit der Lufthansa hat es einen Durchbruch gegeben: Anders als geplant wird die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo deshalb am Mittwoch nicht streiken. Ausstände werde es bis Mitte Juli nicht geben. [mehr]


Thementag

Wem gehört der Osten?

Betriebe, Wohnungen, Schlösser, Seen und die meisten Wälder waren in der DDR volkseigen. Äcker und Wiesen gehörten den LPGs. Nach dem Mauerfall stand man vor der schwierigen Frage: Wem soll all das in Zukunft gehören? [mehr]


Wissenschaft

Zeitumstellung : Der Dienstag ist eine Sekunde länger

Alle drei bis vier Jahre wird die sogenannte Schaltsekunde eingefügt. Heute ist es wieder soweit. Doch ganz unproblematisch verläuft die Umstellung nicht - vor allem bei Stromkonzernen oder der Flugsicherung. [mehr]


Regional

Der Fall Corelli: Hat Stahlknecht den V-Mann enttarnt?

Im Herbst 2012 wird die Identität eines V-Mannes bekannt, der als Schlüsselfigur in Sachsen-Anhalts rechter Szene gilt. Wer hat ihn enttarnt? Innenminister Stahlknecht? Fragen für die Parlamentarische Kontrollkommission. [mehr]


Nach Brandanschlag auf Asylunterkunft: Morddrohung gegen Meißner Bauunternehmer

Der Eigentümer der angezündeten Asylunterkunft in Meißen hat eine Morddrohung erhalten. Die Drohung ging am Montagnachmittag ein. Das Landeskriminalamt ermittelt. Ein Grünen-Politiker sagt: "Das war abzusehen." [mehr]


Hochwasserschäden: Frist für Fluthilfeanträge läuft ab

Bis zum 30. Juni können noch Anträge auf Fluthilfe gestellt werden. Privatpersonen, Vereine, Unternehmen und Kommunen können die Zuschüssen beantragen - auch unvollständig. Eine Verlängerung der Frist ist nicht möglich. [mehr]


Griechenland-Krise

Berlin: Warten auf Referendum

Am Sonntag sollen die Griechen über die Sparauflagen der Gläubiger abstimmen. Vor dem Votum sieht die Kanzlerin keinen Handlungsbedarf. Nicht alle teilen diese Meinung. [mehr]


Athen: Griechische Banken sind dicht

60 Euro dürfen die Griechen derzeit täglich gerademal abheben. Dass Athen den Geldfluss deckelt ist auch an der Börse zu spüren. Der Dax ging am Montag auf Talfahrt. [mehr]


Nach Anschlag in Tunesien

Nach Anschlag auf Strandhotel: Zweites deutsches Todesopfer identifiziert

Beim Anschlag in Tunesien vom Freitag sind nach jüngsten Erkenntnissen mindestens zwei Deutsche getötet worden. Die einheimischen Behörden stellen Tausende Polizeikräfte bereit, um beliebte Urlaubsstrände abzusichern. [mehr]


Deutscher Reiseverband: "Viele reisen jetzt, um Solidarität zu zeigen"

Der Urlaub steht vor der Tür, es soll nach Griechenland oder Tunesien gehen. Doch sollte man angesichts der Krisen dort die Reise nicht lieber stornieren? MDR.DE hat mit dem Deutschen Reiseverband darüber gesprochen. [mehr]


Ausland

Wikileaks enthüllt: NSA soll auch französische Wirtschaft ausspioniert haben

Die Empörung über US-Spionage gegen französische Präsidenten ist kaum abgeklungen, da legt Wikileaks nach: Die USA sollen systematisch die französische Wirtschaft ins Visier genommen haben. [mehr]


Inland

Justizreform: 900 Seiten "Mord und Totschlag"

Bundesjustizminister Heiko Maas will den Mordparagrafen im Strafgesetzbuch ändern. Eine Expertenkommission legte nun ihre Vorschläge vor: Das Gutachten umfasst schlappe 909 Seiten. [mehr]


Service

Alle Informationen immer dabei: Die MDR-Nachrichten-App

Packen Sie den MDR einfach in die Tasche. Das Nachrichtenangebot des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS gibt es als kostenlose App für Ihr Smartphone oder Tablet inklusive Pushdienst. [mehr]


MDR-Recherche-Team

Das MDR-Recherche-Team geht schwierigen und komplexen Themen auf den Grund. Über ein spezielles (Web-)Postfach können Hinweisgeber und Betroffene hier Informationen sicher mailen. [mehr]


Meistgelesen

Tillich fordert zur Mithilfe nach Brandanschlag auf

In Meißen ist ein Brandanschlag auf eine geplante Asylbewerberunterkunft verübt worden. An zwei Stellen wurden Brandbeschleuniger gefunden. Der Eigentümer des Gebäudes spricht von einem "Anschlag mit Ansage". [mehr]


Meistgeklickt

"Wir gehen von einer fremdenfeindlichen Tat aus"

Nach der Brandstiftung in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Meißen sieht Bernd Merbitz, Leiter des "Operativen Abwehrzentrums", Fremdenfeindlichkeit als mögliches Motiv. [Video]


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK