Kunst & Architektur

Serie | MDR FIGARO | zum Nachhören : Das ganze Figurentheater von Anfang an

Dass der Mensch eine Schwäche für Komödie und Tragödie hat, wussten schon die alten Griechen - und erfanden das Theater neu. Doch wussten Sie, dass es schon mindestens ebenso lange das Puppentheater gibt? Die neu eröffnete Figurenspielsammlung in Magdeburg beleuchtet dieses Genre und seine Geschichte. MDR FIGARO stellt Haus und Ausstellung vor.

Schichtl Chinesen

Am 25. November war es soweit: In Magdeburg öffnete die größte öffentliche Figurenspielsammlung Mitteldeutschlands. Dazu wurde in den vergangenen Monaten die sogenannte "villa p." saniert - in unmittelbarer Nachbarschaft zum eigentlichen Puppentheater, das ebenfalls in den vergangenen Jahren erneuert wurde. Nun sind Puppentheater und Figurenspielsammlung durch einen funktionalen Anbau miteinander verbunden. Zur Verfügung stehen für die Ausstellung drei Etagen mit insgesamt 600 Quadratmetern.

Puppenspiel im Wandel der Zeiten

Puppentheater Magdeburg Villa p Außenansicht
Die Villa p - Domizil der Sammlung

In 19 fantasievoll inszenierten Räumen wird Puppentheatergeschichte seit ihrem Beginn um 1.500 vor Christus bis heute präsentiert. Mehr als 1.000 Theaterpuppen erzählen die Geschichte des Puppenspiels. Leihgaben stammen u. a. aus den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, vom Paul Klee Zentrum Bern und von der Augsburger Puppenkiste.

Und auch die Stadt Magdeburg selbst steht als Ort intensiven Spiels immer wieder beispielgebend im Mittelpunkt. In einer sechsteiligen Reihe geht Landeskorrespondentin Sandra Meyer dieser Entwicklung nach:

Bilder

Figurenspielsammlung Magdeburg: Wenn Puppen erzählen könnten ...

Puppenspielsammlung Magdeburg - diverse Puppen Kaspertheater Mittelalter Mittelalterwagen

Am 25. November 2012 wurde in der "villa p." neben dem Puppentheater Magdeburg Mitteldeutschlands größte öffentliche Figurenspielsammlung eröffnet. Ein
Blick in die Ausstellung.

[Bilder]


Zuletzt aktualisiert: 16. Juni 2014, 17:27 Uhr

Die Beiträge der Serie:

* Wie und wann das ganze Theater anfing: Als der Kaspar noch Meister Hämmerle hieß

* Vom Leiterwagen zum Varieté: Die Dynastie Schichtl erobert Magdeburg

* Mit dem Bauhaus in die Moderne: Die abstrakten Figuren des Paul Klee

* Als auch die Puppen gleichgeschaltet wurden: Max Jacobs Hohnsteiner und die Nationalsozialisten

* Der Beginn des sesshaften Puppentheaters in Magdeburg

* Der ideologischen Vereinnahmung getrotzt: Das Puppentheater etabliert sich als anerkannte Kunstform

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK