Webchannels

MDR FIGARO | Webchannel "Folk in Concert" : Weltmusik rund um die Uhr

Jeden Freitag ab 10:00 Uhr mit neuem Programm

Sie möchten Folk und Weltmusik aus dem Programm des MDR-Kulturradios hören? Der Webchannel bringt rund um die Uhr Mitschnitte von Deutschlands größtem Folk-Festival, dem TFF in Rudolstadt. Jeden Freitag ab 10:00 Uhr können Sie im Webchannel "Folk in Concert" neue Konzerte erleben und die Sendung "Folk & Welt" vom vergangenen Mittwoch nachhören.

Hier finden Sie den Zugang zum Webchannel und eine Programm-Übersicht.

"Brücken-Musik" beim TFF Rudolstadt 2014
Hier starten Sie den Webchannel:

Hier finden Sie die Programm-Übersicht mit Vorschau und Rückblick

Aktuell: 26. September - 2. Oktober 2014 | Exprompt (Russland) und Fink (Großbritannien)

Exprompt (Russland)

Exprompt (Russland) beim TFF Rudolstadt 2009: Ewgenij Tarasenko – Balalaika-Kontrabass, Alexej Kleshchenko - Balalaika
Exprompt beim TFF Rudolstadt 2009: Ewgenij Tarasenko (Balalaika-Kontrabass) und Alexej Kleshchenko (Balalaika)

Die Authentizität russischer Folklore ist leider mit den Jahren der Sowjetunion fast völlig verloren gegangen. Staatliche Folklore- und Tanzensembles liefern bis heute ein Bild, das mit den Originalen wenig gemeinsam hat. Es gibt aber junge Musiker, die sich dem überkommenen Liedgut zuwenden und versuchen, die Essenz, das Ursprüngliche darin zu finden.

Das Ensemble Exprompt aus Karelien im Nordwesten Russlands gehört dazu. Die drei Herren und eine Dame des Quartetts treten trotz akademischer Bildung den Beweis an, dass Volksmusik Seele haben kann, dass Trauer, Liebe oder Melancholie als echte Gefühle wahrgenommen werden. Dabei beschränkt sich Exprompt nicht nur auf die ureigensten russischen Volksmusik-Erbstücke, sondern bezieht die Musik von Alfred Schnitke ebenso ein, wie Sintimusik von Django Reinhard, den Tango oder Soundscapes von Maurice Jarre. Eine interessante Melange!


Fink (Großbritannen)

Beim TFF Rudolstadt 2014 stand im Programmheft auch der Name der Gastgruppe "Fink". Fink? - hatten wir doch schon mal. Das war vor zehn Jahren, und die Band kam aus Hamburg. Der leider schon verstorbene Nils Koppruch war deren Spiritus Rector.

Fink 2012
Fink Greenall, Kopf der Band "Fink" aus Brighton, UK

Zehn Jahre später kam Fink aus England – aus Brighton. Kopf des Unternehmens ist Fink Greenall, der bisher eine als kurvenreich zu bezeichnende Musikerkarriere hinter sich hat. Am Anfang stand TripHop, dann – wie er sagt – brutale Jahre als DJ, ehe auf seiner zweiten Platte seine Begabung als Singer/Songwriter offensichtlich wurde. In diesem speziellen Fall hatte der Druck der Plattenfirma einmal sein Gutes, denn sein Label sagte: entweder oder. Der Elektronik hat Fink Greenall trotzdem nicht völlig adé gesagt, sondern bezieht sie mit ein auf seinem aktuellen Album "Hard Believer". Hinzu kommen urbaner Folk, Blues und Rock. Auf der großen Bühne des Heineparks von Rudolstadt standen dann auch die neuen Songs im Mittelpunkt eines umjubelten Konzertes.

Was ist ein Webchannel?

In einem Webchannel werden Sendungen - ganz, in Teilen oder auch Zusammenschnitte - als Audio-Livestream in einer Endlos-Schleife über das Internet ausgespielt. Um ihn hören zu können, benötigt man einen Player, der einen mp3-Stream wiedergeben kann.

Die MDR FIGARO-Webchannels

In den drei Webchannels "Classic in Concert", "Folk in Concert" und "FIGARINO" können Sie ausgewählte Sendungen bzw. Sendebeiträge aus dem MDR-Kulturradio zeitversetzt in einer Endlos-Schleife hören. Rund um die Uhr.

Dateiformat M3U

M3U ist ein Dateiformat für Wiedergabelisten (englisch Playlists). Dabei werden Mediendateien in einer gemeinsamen Liste zusammengefasst. Es lassen sich beliebige Medienformate durch M3U-Dateien aufrufen. Das M3U-Format wird von den meisten Medienspielern unterstützt.

Dateiformat PLS

Das Dateiformat PLS wird zum Speichern von Wiedergabelisten (englisch Playlists) verwendet. Es wird von vielen gängigen Audio-Playern unterstützt.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK