Webchannels

MDR FIGARO | Webchannel "Folk in Concert" : Weltmusik rund um die Uhr

Jeden Freitag ab 10:00 Uhr mit neuem Programm

Sie möchten Folk und Weltmusik aus dem Programm des MDR-Kulturradios hören? Der Webchannel bringt rund um die Uhr Mitschnitte von Deutschlands größtem Folk-Festival (TFF) in Rudolstadt. Jede Woche Freitag ab 10 Uhr können Sie im Webchannel "Folk in Concert" nicht nur zwei neue Konzerte erleben, sondern auch die Wiederholung der Sendung "Folk & Welt" vom vorigen Mittwoch nachhören.

Hier finden Sie den Zugang zum Webchannel und eine Programm-Übersicht.

Musiker und Zuhörer auf einer Wiese beim Tanz- und Folkfestival in Rudolstadt

Hier starten Sie den Webchannel:

Hier finden Sie die Programm-Übersicht mit Vorschau und Rückblick:


Aktuell im Webchannel vom 18. bis 24. April 2014 | Mahmoud Ahmed und Alèmayèhu Eshèté (Äthiopien) & Daniel Melingo (Argentinien)

Éthiopiques – swingende Tanzmusik aus Äthiopien mit den Sängern Mahmoud Ahmed und Alèmayèhu Eshèté.

"Verträgt das 20. TFF neben dem EBU-Festival noch einen Länderschwerpunkt? Wir meinen: ja, und zwar einen vom Umfang her kleinen aber feinen." So stand es im TFF Rudolstadt-Newsletter vor der 20. Ausgabe dieses Festivals. Mit diesem Anspruch präsentierte man die schillernde Musikszene Äthiopiens. Der Sänger Mahmoud Ahmed gilt als die Seele der modernen Musik Äthiopiens, die er über drei Jahrzehnte mit seiner Mischung aus Melancholie und Tanzbarkeit geprägt hat.

Der Swing der 60er-Jahre in Addis Abeba

Zu dem internationalen Projekt Éthiopiques gehören vor allem Musiker aus Frankreich und Äthiopien, und es hat seine Wurzeln im swingenden Addis Abeba der sechziger Jahre. Genau wie in Europa oder den USA war es die Generation der nach dem Krieg Aufgewachsenen, die Anfang der 60er-Jahre Popmusik entwickelte. Das hatte nicht zuletzt mit einem Staatsstreich in Äthiopien zu tun, der 1960 niedergeschlagen wurde. Eine Landreform war mit dem König Haile Selassie zwar nicht zu machen, aber eine Liberalisierung auf kultureller Ebene ließ er zu: Wahrscheinlich in der Hoffnung, dass Leute, die feiern, keine Revolution anzetteln.

Das Nachtleben explodierte. In Asmara - der Hauptstadt des heutigen Eritrea - gab es eine Radiostation der US-Army, die jede Woche Schiffsladungen der neuesten Hits aus den Vereinigten Staaten geliefert bekam. Noch heute besitzen ältere Leute in Asmara riesige Plattensammlungen von Soul- und Popsingles der frühen 60er. Und all diese importierte Musik traf auf ein reiches ostafrikanisches Musikerbe. Denn das Herz dieser Musik ist afrikanisch geprägt.

Unter der Marke Éthiopiques stand beim TFF Rudolstadt 2010 ein zweiter legendärer Sänger aus Addis Abeba auf der Großen Bühne im Heinpark, Alèmayèhu Eshèté.

CD - Mahmoud Ahmed: "Ethiopiques" V.6 | Label: Buda Musqiues


Tangorebell der Vororte - der Argentinier Daniel Melingo

Der Argentinier Daniel Melingo beherrscht die Kunst der Verführung. Wir können hörend eintauchen in die Unterwelt von Buenos Aires. Liebeslieder, gewürzt mit Tango, afrikanischem Candombe, Bossa Nova oder Einflüssen seiner musikalischen Vorbilder wie Frank Zappa oder Duke Ellington. Alle Zutaten bauen ein Spinnennetz an Melodien, in dem man sich gern verfängt.

Subtile Tango-Klangwelten

Dabei ist Daniel Melingo über Umwege zum Tango gekommen. Anfang der achtziger Jahre, während der blutigen Militärdiktatur in Argentinien, hielt er den korrumpierten oberen Zehntausend als wütender Rocksänger den Spiegel vor. Doch andere Zeiten verlangen andere musikalische Mittel, und so hat sich der 1957 geborene Melingo immer mehr subtileren Tango-Klangwelten angenähert. Seine neuen Lieder stellen uns ein Panoptikum an Menschen und Situationen vor.

Was ist ein Webchannel?

In einem Webchannel werden Sendungen - ganz, in Teilen oder auch Zusammenschnitte - als Audio-Livestream in einer Endlos-Schleife über das Internet ausgespielt. Um ihn hören zu können, benötigt man einen Player, der einen mp3-Stream wiedergeben kann.

Die MDR FIGARO-Webchannels

In den drei Webchannels "Classic in Concert", "Folk in Concert" und "FIGARINO" können Sie ausgewählte Sendungen bzw. Sendebeiträge aus dem MDR-Kulturradio zeitversetzt in einer Endlos-Schleife hören. Rund um die Uhr.

Dateiformat M3U

M3U ist ein Dateiformat für Wiedergabelisten (englisch Playlists). Dabei werden Mediendateien in einer gemeinsamen Liste zusammengefasst. Es lassen sich beliebige Medienformate durch M3U-Dateien aufrufen. Das M3U-Format wird von den meisten Medienspielern unterstützt.

Dateiformat PLS

Das Dateiformat PLS wird zum Speichern von Wiedergabelisten (englisch Playlists) verwendet. Es wird von vielen gängigen Audio-Playern unterstützt.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK