Grafik zur illustration Sozialer Netzwerke
Bildrechte: MEDIEN360G

Soziale Medien Virtuelle Welt als Teil unserer Realität

Sie sind überall und wir ständig mittendrin: Instagram, Facebook, Twitter, Snapchat, Xing, LinkedIn, Tumblr, Pinterest. Wir liken, wir sharen, wir adden, wir bloggen, wir posten, dir chatten, wir tweeten, wir befrienden und defrienden. Doch was richten soziale Netzwerke eigentlich mit uns an?

Grafik zur illustration Sozialer Netzwerke
Bildrechte: MEDIEN360G

Soziale Netzwerke sind freie Räume, in denen sich Menschen egal welcher Herkunft, welchen Alters, welcher Sprache in einer Gemeinschaft zusammentun und sich austauschen. Facebook, Instagram, Twitter und Youtube sind die wohl bekanntesten Beispiele. Social Media heißen sie im Englischen. Die deutsche Übersetzung "Soziale Netzwerke" birgt schon einen entscheidenden Irrtum, denn social meint im Englischen gesellschaftlich, keinesfalls im deutschen Sinne etwas wie "fürsorglich sein".

Die meisten Internetnutzer weltweit haben ein Profil in einem sozialen Netzwerk. Wäre Facebook ein Land, wäre es mit einer Milliarde Nutzern das drittgrößte der Welt. Die Auswahl an sozialen Netzwerken ist riesig und wir verbringen viel Zeit darin - klicken, posten, liken, sharen - Sollten uns nicht ab und zu Zweifel kommen an der Sinnfälligkeit dieses Tuns? Oder, wie man in der Welt der sozialen Netzwerke sagen würde: #glaesernermensch #zeitverschwendung #iwantmylifeback. Verändern soziale Netzwerke unsere Kommunikation? Unsere Werte? Unsere Moral?

Was passiert da eigentlich? Und wollen wir das wirklich?