Innenaufnahme des Halberstädter Doms in Richtung Altar.
Bildrechte: IMAGO

Dom zu Halberstadt

Eingebettet in ein Ensemble aus romanischen, barocken und neogotischen Bauten liegt der Dom am Rande der Halberstädter Altstadt. Der MDR MUSIKSOMMER ist hier in der Reihe "Straße der Romanik" mit dem Dresdner Kreuzchor zu Gast.

Innenaufnahme des Halberstädter Doms in Richtung Altar.
Bildrechte: IMAGO

Den beiden Heiligen Stephanus und Sixtus ist der gotische Dom von Halberstadt geweiht. Er wurde zwischen 1236 und 1486 nach dem Vorbild französischer Kathedralen errichtet. Am Dom hat sich mit 650 Stücken einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze überhaupt erhalten. Weltberühmt sind die Meisterwerke der Textilkunst, zu denen der Abraham-Engel-Teppich aus der Zeit um 1150 gehört. Auch anderen Kunstgattungen sind hier zu finden, etwa Altarbilder und Skulpturen, Handschriften, Bronzewerke und Goldschmiedearbeiten. Circa 300 Schatzstücke sind in der neu gestalteten Dauerausstellung in der Domklausur zu erleben. Höhepunkt eines jeden Rundgangs ist die Schatzkammer.

Adresse Vorverkauf
Domplatz 16a
38820 Halberstadt
Konzertkarten erhalten Sie in der Ticketgalerie,
telefonisch unter 0341.94 67 66 99
sowie vor Ort:

Halberstadt Information
Hinter dem Rathause 6
38820 Halberstadt

Zuletzt aktualisiert: 10. November 2017, 13:19 Uhr