Einfach genial | 20.12.2016 | 19:50 Uhr Pyramiden mit Magneten

Matthias Lorenz, Künstler aus Ellefeld im Vogtland, hat verschiedene Varianten von magnetischen Rotoren entwickelt und somit den klassischen Antrieb der Pyramide vollkommen verändert.

Magnetgelagerte Pyramiden stehen in einer Reihe.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei seinem Modell  "Flügelträumer" hängt der Rotor an Magneten und kann so von der Wärme der Kerze ganz leicht bewegt werden. Eine stehende Variante ist  "Magneton". Hier berühren sich zwei  Kugeln an nur einem Punkt, gehalten durch ein System von Magneten im Stab und im Rotor. Seine Prototypen bringt Matthias Lorenz nach Seiffen im Erzgebirge. Emil Schalling produziert einige davon in Handarbeit in seinem Betrieb.  Durch das zeitlose Design können die Pyramiden von Mathias Lorenz nicht nur zur Weihnachtzeit in Blickfang sein.

Ansprechpartner Matthias Lorenz
E-Mail: lorkel@freenet.de

Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2016, 12:34 Uhr