Lettland Katze sprengt Interview

Ein Interview mit Nils Ušakovs, dem Bürgermeister der lettischen Hauptstadt Riga, erobert das Internet. Hauptdarsteller: ein verunsicherter Politiker und eine schwarze Katze. Der Clip erinnert an ein anderes gekapertes Interview.

Nils Ušakovs im Interview
Rigas Bürgermeister Nils Ušakovs versucht die Fassung zu wahren, während eine schwarze Katze aus seiner Kaffeetasse schlürft. Das Internet ist begeistert von der Szene. Bildrechte: Youtube/Nils Ušakovs

Anfang März hat Marion Kelly das Internet im Sturm erobert. In einem knallgelben Pullover watschelte die Vierjährige damals durch das Arbeitszimmer ihres Vaters Robert. Der schob seine fröhliche Tochter sichtlich irritiert beiseite, während im Hintergrund schon Marions Bruder James in einem Baby-Laufwagen ins Bild stapfte. Als dann noch die Mutter der beiden panisch durch die Tür gerutscht kam, war das Chaos perfekt - und auch der virale Hit. Denn die ganze Szene trug sich während eines Live-Interviews des Korea-Experten Robert Kelly mit dem britschen Nachrichtensender BBC zu.

Robert Kelly im BBC-Interview
Politikprofessor Robert Kelly mit seinen Kindern Marion und James in ihrem legendären BBC-Interview. Bildrechte: Youtube/BBC

Katze mit Star-Potential

Nun haben Robert und Marion Kelly vielleicht würdige Nachfolger gefunden: Nils Ušakovs und eine schwarze Katze. Ušakovs ist seit 2009 Bürgermeister der lettischen Hauptstadt Riga und ein reger Nutzer von sozialen Medien: auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube lässt er seine Follower an seiner Arbeit teilhaben. Und er beantwortet auch Fragen in sogenannten "Q&A-Videos", also Frage-Antwort-Filmchen. Star des letzten Clips war nun aber jene schwarze Katze.

Denn die Samtpfote schlendert darin seelenruhig über den Schreibtisch des Bürgermeisters und schlürft aus dessen Kaffebecher. Ušakovs ist erst irritiert, dann amüsiert und schiebt die Katze schließlich nonchalant vom Tisch. Und schon hat das Netz einen neuen Helden: natürlich die Katze. Und sie ist nicht der einzige Star im Rathaus von Riga. Schon 2011 hat Bürgermeister Ušakovs medienwirksam zwei Tierheim-Katzen adoptiert. Seitdem wohnen Kuzya und Muris im Rathaus und zieren immer wieder Werbekampagnen der Stadt. Welche offizielle Funktion die schwarze Katze in der Stadtverwaltung einnimmt, ist bisher nicht bekannt. Ihr Werbewert dürfte aber beachtlich sein: 364.000 Menschen haben das kurze Video bis Gründonnerstagmorgen bereits geklickt.

"Welt-Präsidentin" Marion Kelly

Bis zum britischen Vorbild fehlt dann aber doch noch ein bisschen. Denn mehr als 23 Millionen Nutzer haben sich das missratene Interview der Familie Kelly mittlerweile angeschaut. Und Tochter Marion hat längst Kultstatus erreicht. Der geht so weit, dass mancher für die fröhliche Vierjährige schon ganz große Ämter fordert: zum Beispiel "Präsidentin der Welt". Vielleicht bräuchte die dann noch eine repräsentative Katze für ihr Schattenkabinett.

Marion Kelly Tweet
Mit ihrer "hippity-hoppity-Laune" (O-Ton: Robert Kelly) und ihrem coolen Auftritt bei einer späteren Pressekonferenz eroberte die vierjährige Marion die Herzen der Internetnutzer. Bildrechte: Twitter/David Llewellyn

Über dieses Thema berichtete der MDR auch im Radio: MDR JUMP am Mittag | 17.03.17 | 14:55 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. April 2017, 13:05 Uhr