Fans jubeln vor Bühne
Besucher bei einem Konzert auf dem Sziget-Festival 2017 Bildrechte: IMAGO

Ungarn Sziget-Festival in Budapest – bunt, liberal, weltoffen

Die 25. Ausgabe des Sziget-Festivals läuft noch bis zum 16. August. Mit seiner liberalen Stimmung und Meinungsfreiheit wirkt das Festival wie ein Gegenkonzept zur national-konservativen Politik der Orban-Regierung.

Fans jubeln vor Bühne
Besucher bei einem Konzert auf dem Sziget-Festival 2017 Bildrechte: IMAGO
HIO Sziget Festival Budapest
Jubiläum: In diesem Jahr findet das Sziget-Festival zum 25. Mal statt. Bildrechte: MDR

1993 fand das Sziget-Festival zum ersten Mal statt. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1989 waren die Finanzmittel für die sozialistischen Sommercamps weggefallen. Eine Gruppe von Studenten machte trotzdem weiter und organisierte in Eigenregie eine Reihe von Open-Airs auf der nördlichsten der drei Stadtinseln Budapests, der Óbudai-Insel. Was klein begann, entwickelte sich schnell zum Publikumsmagnet. Bereits drei Jahre nach seiner Gründung lockte das Sziget 250.000 Besucher an.

Konzerte, Theater, Workshops

Sziget-Festival
Das Sziget-Festival steht für Weltoffenheit und Toleranz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Heute sind es knapp 500.000 junge Menschen als aller Welt, die jedes Jahr Anfang August auf die Insel kommen. Dort erwartet sie ein breites Spektrum an Veranstaltungen: Neben Konzerten gibt es auch Theater- und Tanzvorführungen, Workshops und Lesungen. Zum 25. Jubiläum treten in diesem Jahr u.a. Pink, PJ Harvey, Interpol und Mando Diao auf. Die Festivalmacher setzen nicht nur auf internationale Headliner, auch nationale Künstler wie u.a. die Hip-Hop-Crew Punnany Massif und DJ Andro sind mit von der Partie. Jedes Jahr ruft das Festival junge Kreative zu einem Kunstwettbewerb auf. Die Gewinner dürfen sich auf dem gesamten Festivalgelände austoben.

Bei all der Feierstimmung sind auch politische Akteure auf dem Sziget-Festival vertreten. Ethnische und gesellschaftliche Minderheiten, wie Sinti und Roma und Homosexuelle haben Infostände, die Nichtregierungsorganisation Transparency International hält jedes Jahr Vorträge.

Insel der Freiheit

Der rechtspopulistischen Regierungspartei Fidesz ist das Festival mit seiner liberalen Stimmung und Meinungsfreiheit ein Dorn im Auge. Mit dem Amtsantritt von Oberbürgermeister István Tarlós, der von Fidesz unterstützt wird, im Jahr 2010 forderte die Stadt eine Miete in Höhe von fünf Millionen Euro. Diese Summe hätte das Aus für das Sziget bedeutet. Am Schluss einigte man sich auf eine knappe halbe Million Euro – immer noch ein harter Brocken für die Veranstalter. Seit dieser Zeit findet das Festival jedes Jahr unter dem Motto "Insel der Freiheit" statt.

Osteuropa

Das Sziget Festival in Budapest

1993 riefen wagemutige Studenten das Sziget Festival in Budapest ins Leben – sieben Tage Musik, Theater und schräges Kino auf einer Insel in der Donau. Heute gilt Sziget als eines der besten Kulturfestivals in Europa.

Das Sziget Festival in Budapest.
Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Ordnung 1989 stand die bis dahin sehr lebendige Festival-Szene in der ungarischen Hauptstadt Budapest vor einem bedrohlichen Problem: Die Veranstalter hatten kein Geld mehr, weil Staat und Kommune die Mittel drastisch gekürzt, wenn nicht ganz gestrichen hatten. Eigeninitiative war nun gefragt. Anfang August 1993 veranstaltete eine Handvoll wagemutiger Studenten auf der nördlichsten der Budapester Donau-Inseln, der Hajógyári-Sziget, eine Reihe kleinerer Open-Air-Konzerte und nannten das: Sziget Festival, Insel Festival. Bildrechte: IMAGO
Das Sziget Festival in Budapest.
Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Ordnung 1989 stand die bis dahin sehr lebendige Festival-Szene in der ungarischen Hauptstadt Budapest vor einem bedrohlichen Problem: Die Veranstalter hatten kein Geld mehr, weil Staat und Kommune die Mittel drastisch gekürzt, wenn nicht ganz gestrichen hatten. Eigeninitiative war nun gefragt. Anfang August 1993 veranstaltete eine Handvoll wagemutiger Studenten auf der nördlichsten der Budapester Donau-Inseln, der Hajógyári-Sziget, eine Reihe kleinerer Open-Air-Konzerte und nannten das: Sziget Festival, Insel Festival. Bildrechte: IMAGO
HIO Sziget Festival Budapest
Die Risikobereitschaft der jungen Leute wurde belohnt: schon drei Jahre später kamen 250.000 Besucher auf die Insel und auf der Bühne standen unter anderen Nick Cave, Franz Ferdinand und Madness. 2017 feierte Sziget seinen 25. Geburtstag. Bildrechte: MDR
Festivalbesucher 2003 auf der Brücke zur Óbuda Insel
Heute kommen eine halbe Million Besucher zu dem sieben Tage dauernden Sziget Festival nach Budapest. Die Hälfte davon aus dem Westen, aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich und Deutschland.
Die Hajógyári-Sziget liegt mitten im Zentrum von Budapest, nur wenige Minuten vom Parlament entfernt. Die stählerne Árpád híd (Árpádbrücke) markiert den Eingang zur Insel. Während der Festivaltage fährt aber auch ein Schiff von der Margaretenbrücke herüber.
Bildrechte: dpa
Sziget Festival Budapest
In diesen Tagen ist die Hajógyári-Sziget wie eine kleine Stadt organisiert: Bildrechte: IMAGO
Sziget-Festival
Rund um die Bühnen und das riesige Zeltlager gibt es Supermärkte, eine Apotheke, eine Sparkasse... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sziget Festival in Budapest am Abend
... ein Postamt und natürlich Dutzende Restaurants, Kneipen und Imbissbuden. Bildrechte: IMAGO
HIO Sziget Festival Budapest
Die Preise sind sind durchaus verkraftbar: Einen halben Liter Bier gibt es ab umgerechnet 2,30 Euro. Bildrechte: MDR
Skunk Anansie beim Sziget Festival in Budapest.
Wer in der internationalen Rockszene Rang und Namen hat, ist beim Sziget Festival irgendwann schon einmal aufgetreten: Alanis Morissette, Iron Maiden, Patti Smith, die Sex Pistols, Lou Reed, John Cale, Franz Ferdinand, Skunk Anansie (Foto)... Bildrechte: dpa
Popstar Prince 2011 beim Sziget Festival in Budapest
Eric Burdon, Jethro Tull, Nina Hagen, Iggy Pop oder der im April 2016 verstorbene Prince. Bildrechte: IMAGO
Tom Smith singt 2013 auf einer Bühne.
Neben der Hauptbühne, die den Größen des Rock vorbehalten ist, gibt es insgesamt mehr als 60 weitere Auftrittsorte beim Sziget Festival: das Jazz-Zelt etwa, die Blues-Bühne oder das Welt-Musik-Forum. Hier traten etwa Mando Diao, Tom Smith (Foto), Songschreiber und Frontmann der Indie-Band Editors, auf ... Bildrechte: dpa
Die spanische Always Drinking Marching Band, 2013
… oder die mehrfach preisgekrönte Brass-Band "Always Drinking Marching Band" – elf junge Leute aus Barcelona, die sich 1997 zusammenfanden, um ihren Leidenschaften zu frönen – musizieren, trinken, spazieren gehen … Bildrechte: dpa
Publikum bei Performance des Aktionstheaters PAN.OPTIKUM, 2011
Es gibt aber auch Kinos, in denen junge Filmemacher ihre Arbeiten vorstellen können, und Theater auf der Hajógyári-Sziget. Im Bild: Eine Inszenierung der Freiburger Theatertruppe PAN.OPTIKUM. Bildrechte: dpa
Fans während des Sziget Festivals in Budapest
Nicht zuletzt wegen dieser großen Vielfalt an Angeboten gilt das Sziget Festival als eines der lebendigsten und farbenfreudigsten in Europa. 2011 wurde es gar als "bestes europäisches Kulturfestival des Jahres" ausgezeichnet. (Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell auch im Radio | 12.08.2016 | 19:57 Uhr) Bildrechte: IMAGO
Alle (13) Bilder anzeigen

Über dieses Thema berichtete MDR Aktuell auch im: Radio | 12.08.2016 | 19:57 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. August 2017, 14:29 Uhr

Festivals in Osteuropa