Eine Frau mit Kopfhörern
Bildrechte: MDR / Marco Prosch

Kinderhörspielpreis 2018 Herhören: Gute Kinderhörspiele gesucht!

MDR-Rundfunkrat schreibt zum dreizehnten Mal seinen Kinderhörspielpreis aus. Der Wettbewerb richtet sich an Autoren, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen.

Eine Frau mit Kopfhörern
Bildrechte: MDR / Marco Prosch

Der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks sucht nach preisverdächtigen Hörspielen für das junge Publikum: Bereits zum dreizehnten Mal schreibt das Gremium seinen Kinderhörspielpreis aus. Der Wettbewerb richtet sich an Autoren von Sendungen, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen.

Dabei darf der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommen. Die von den Mitgliedern des MDR-Rundfunkrats gestiftete Auszeichnung ist mit 6.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen. Die Summe kann auf maximal drei Beiträge aufgeteilt werden.

Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse 2018

Die Qual der Wahl lastet erneut auf den Schultern einer Kinderjury sowie einem Gremium aus drei Mitgliedern des MDR-Rundfunkrates und drei Vertretern der Bereiche Kinder- und Jugendtheater, Medienkritik und Interessenvertretungen für Kinder und Jugendliche.

Vergeben wird der Preis auf der Leipziger Buchmesse 2018. Der oder die Preisträger werden überdies mit ihrer Produktion im Programm von MDR KULTUR vorgestellt.

Nicht länger als 60 Minuten

Teilnahmeberechtigt sind Hörspiele auf CD, die nicht vor dem Jahr 2016 produziert wurden. Der Beitrag darf eine Länge von 60 Minuten nicht überschreiten. Um die Jury nicht zu beeinflussen, müssen Angaben zu den Autoren, Regisseuren und Produzenten getrennt von den Beiträgen eingereicht werden.

Die Post geht an:

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Gremienbüro
04360 Leipzig

Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2017.

Die Regeln des Wettbewerbs Sie hier nachgelesen oder können beim MDR-Gremienbüro angefordert werden.

Zuletzt aktualisiert: 07. Juli 2017, 11:31 Uhr