Sendungen

Kulturnacht | MDR THÜRINGEN - Das Radio | 04.09.2014 | 22:00-23:00 Uhr : Sinnvoll leben oder wie ein Leben gelingen kann

Söhne und Töchter prominenter Eltern haben es immer besonders schwer, ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen. Was macht es so schwer und wie kann es dennoch gelingen? Elisabeth Rennschuh spricht in der "Kulturnacht" mit Walter Kohl, dem "Sohn von Helmut Kohl".

Der Sohn von Altbundeskanzler Kohl, Walter Kohl, mit seinem Buch "Leben oder gelebt werden"

"Wirklich glückliche Menschen machen sich nicht vom Erfolg abhängig, vielmehr finden sie ihr Glück in der Art und Weise, wie sie leben, wie sie sind, mit einem Wort in ihrem Sein." Das sagt Walter Kohl, erfolgreicher Unternehmer, Buchautor und Sohn des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl.

Walter Kohl
"Sohn vom Kohl": Walter Kohl

Als "Sohn vom Kohl" musste er früh lernen, seine eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen. Es gelang ihm, eine tiefe persönliche Krise in den Jahren 2002 und 2003 als Chance zu einem Neuanfang nutzen.

In der "Kulturnacht" am Donnerstagabend nach 22 Uhr spricht Walter Kohl offen über das, was ihm geholfen hat, den Weg aus Krisen, Fremdbestimmung und dem Hamsterrad der Pflichterfüllung zu finden.

"Aktive Lebensgestaltung" nennt er seinen Weg zu Lebensfreude und Sinnhaftigkeit. Es geht um die Frage, wie ein Leben gelingen kann. Davon handelt auch sein neues Buch. Es erscheint Ende September und ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Benediktinermönch und Bestsellerautor Anselm Grün. Wie es zu dieser Zusammenarbeit kam, auch darüber spricht Walter Kohl in der Kulturnacht mit Elisabeth Rennschuh.


Vergangene Kulturnächte zum Nachhören:

Kulturnacht verpasst? Vergangene Sendungen als Podcast

Zuletzt aktualisiert: 01. September 2014, 10:27 Uhr

Kurzporträt: Walter Kohl

Walter Kohl, geboren 1963, ist aufgewachsen in Ludwigshafen-Gartenstadt und ab 1971 in Oggersheim. 1982 diente er zwei Jahre als Reserve-Offiziersanwärter bei einer Jägereinheit der Bundeswehr und studierte von 1985 bis 1989 in den USA an der Harvard-Universität Volkswirtschaft und Geschichte. Anschließend absolvierte er bis 1990 ein Aufbaustudium zum Diplom-Volkswirt an der Universität Wien.

Walter Kohl arbeitete als Financial Analyst bei der US-amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley in der New Yorker Firmenzentrale. 1993 schloss er eine MBA-Ausbildung am INSEAD in Frankreich ab.

1994 kehrte Walter Kohl nach Deutschland zurück und arbeitet zehn Jahre lang in leitender Position als Controlling-Verantwortlicher bei der Kaufhof Holding AG und der Metro AG Köln sowie der Deutschen Vermögensberatung AG, Frankfurt/Main.

2005 machte sich Walter Kohl selbständig und gründete mit seiner Frau die Firma "Kohl & Hwang", einen Lieferanten für Stanz- und Umformwerkzeuge aus Korea für die europäische Automobilindustrie. Seit 2007 sind Walter Kohl und seine Frau auch mit einem Unternehmen auf dem chinesischen Markt vertreten.

© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK