Unterwegs in Sachsen ... im wilden Westen

Kultiger Trabi auf Schienen

Was fürs Auge

Bildergalerie | Unterwegs in Sachsen | 06.08.2016 | 18:15 Uhr Unterwegs ... im wilden Westen

Beate Werner erkundet den Wilden Westen von Sachsen. Sie ist mit einem kultigen Schienentrabi unterwegs, sucht seltene Untermieter in betagten Bäumen und staunt über Flussperlmuscheln.

Moderatorin Beate Werner und ein Mann fahren in einem Schienentrabi
Gleiskraftrad Typ 1 - so hieß eigentlich das ehemalige Inspektionsfahrzeug der Deutschen Reichsbahn. Nun wird es liebevoll "Schienentrabi" genannt, angetrieben von einem Trabantmotor.

Thomas Krauß vom Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V.  bringt
Beate Werner mit dem kultigen Fahrzeug nach Wechselburg.
Bildrechte: MDR/Claußner/Giebel
Moderatorin Beate Werner und ein Mann fahren in einem Schienentrabi
Gleiskraftrad Typ 1 - so hieß eigentlich das ehemalige Inspektionsfahrzeug der Deutschen Reichsbahn. Nun wird es liebevoll "Schienentrabi" genannt, angetrieben von einem Trabantmotor.

Thomas Krauß vom Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V.  bringt
Beate Werner mit dem kultigen Fahrzeug nach Wechselburg.
Bildrechte: MDR/Claußner/Giebel
Zwei Steinskulpturen, unten die Inschrift "Wechselburg"
Anno 1543 tauschte Herzog Moritz von Sachsen, der einstige Grundherr,
den Besitz mit den Grafen von Schönburg. Seitdem heißt der Ort
"Wechselburg".
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein alter, knorriger Baum an einer Wiese
Um 1820 legte Graf Alban von Schönburg einen Park an - im englischen
Stil. Diese Idylle mit über 200 Jahre alten Bäumen steht unter Natur- und Denkmalschutz.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner und ein Mann im Wald neben einem Baum
Beate Werner sucht mit dem Landschaftsplaner Dr. Jan Stegner nach
seltenen Untermietern in den betagten Bäumen. Der Käfer, dem sie auf der Spur sind, trägt den Namen "Eremit".
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner unterhält sich in einer Kirche mit einem Geistlichen
In der Wechselburger Basilika trifft sich Beate Werner mit Pater Maurus,
dem Prior des Benediktinerklosters.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner und ein Mann in einem Garten
Der Kräutergarten ist das Refugium von Frater Victor. Er sammelt gerade Pflanzen für ein Heilöl, das er zusammen mit Beate Werner ansetzt Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vier hellbraune Pferde galoppieren über eine Wiese
Da, wo früher riesige Schaufelräder die Erde aufrissen - auf der Suche nach Braunkohle, liegt nun ein Paradies für Wildpferde. Die Koniks sorgen dafür, dass die Landschaft nicht mit Büschen, Sträuchern oder Bäumen zuwächst. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner und eine Frau neben einem hellbraunen Pferd
In Begleitung der Pferdewirtin Simone Brockmann kommt Beate Werner
den Tieren ganz nah.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner sieht durch ein Fernglas, daneben steht ein Mann
Der Hobby-Ornithologe Michael Schulz verschafft Beate Werner die Bekanntschaft mit neuen Bewohnern der Bergbaufolgelandschaft … Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Adler auf einem Baum, betrachtet durch ein Fernrohr
… zu denen gehört auch Seeadler-Nachwuchs.   Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Zwei Muschelhälften
Die vom Aussterben bedrohte Flussperlmuschel war einst in Sachsen weit verbreitet. Besonders die Exemplare mit einer Perle im Inneren erregten Aufmerksamkeit. Der sächsische Kurfürst beanspruchte die edlen Schmuckstücke für sich und ernannte eigens Perlenfischer, die sich um die Bestände kümmerten. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Perlenkette
177 Perlen aus vogtländischen Gewässern! Diese Kette trug einst Kurfürstin Maria Amalia. Nun kann man den Schmuck im Grünen Gewölbe bewundern. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Eine Hand hält eine Schale mit vier Muscheln
Im Vogtland sorgt man sich um die Zukunft der Flussperlmuschel. Der Mensch greift bei der Aufzucht helfend ein. Daumennagelgroße Muscheln im Alter von fünf Jahren sind reif für die Freiheit … Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Moderatorin Beate Werner und ein Mann neben einem Teich in einem Wald
… Der Ökologe Michael Lange bereitet das Auswildern der jungen
Flussperlmuscheln vor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (14) Bilder anzeigen

Rückblick auf die vergangene Sendung aus dem Zschopautal

Bildergalerie Unterwegs zu Wein, Weib und Gesang im Zschopautal

Beate Werner erkundet das Zschopautal, einen Landstrich voller Überraschungen. Sie trifft hier unter anderem einen "Master of Wine", leidenschaftliche Autosammler, Puppendoktoren und Wünschelrutengänger.

Unterwegs in Sachsen - Zschopau
"Haus Ellen" ist umgeben von einem prachtvollen Garten und die Heimat des Physikers Dr. Hans-Dieter Langer ... Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
"Haus Ellen" ist umgeben von einem prachtvollen Garten und die Heimat des Physikers Dr. Hans-Dieter Langer ... Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
... einem Wünschelrutenexperten. Dr. Hans Dieter Langer verfügt über eine Wünschelrutensammlung, die seit vielen Jahre durch Europa tourt. Er selbst hat schon Wasseradern gefunden und gibt Wünschelrutenkurse. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Die Weberei Camman in Braunsdorf beherrscht die Kunst der Gobelin-Weberei. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Diese Stoffe begeistern alle Welt: Die Berliner Staatsoper, den Moskauer Kreml und arabische Paläste. Und auch Privatleute finden im Musterkatalog den besonderen Bezug für zu Hause. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Wenn Puppen schwer erkranken, hilft nur noch die Puppenklinik von Heide Eibicht.

Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Sie hat ein großes Herz und handwerkliches Geschick und zaubert aus jedem noch so kaputten Erbstück wieder eine gesunde Puppe. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Zu Gast bei Janek Schumann, Master of Wine. Diesen Titel dürfen weltweit nur 300 Experten tragen, in Deutschlad nur acht und in Sachsen nur er. Sieben Jahre lang studierte er intensiv alles rund um das Kulturgetränk Wein, um dann in London eine schwere Prüfung abzulegen, die nur wenige bestehen. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Das Hochzeits-Schloss Lichtenwalde erstrahlt wieder im barocken Glanz. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Schloss Lichtenwalde ist umgeben es von einem herrlichen Barockgarten mit über 100 Wasserspielen. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Zu DDR-Zeiten wurde das Schloss als Lungenheilstädte genutzt und heruntergewirtschaftet. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Jetzt ist es liebevoll saniert und ein Leihgeber füllte das Schloss mit wundervollen Kunstgegenständen und Gemälden, die allesamt sehenswert sind. Vor allem chinesische Kunst ist dort zu bewundern. Mit über 30 Räumen ist auch die Schatzkammer des Schlosses gut gefüllt. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Auch Scherenschnitte und Exponate junger Produkt-Designer sind zu sehen. Und das Beste: Man kann dort barocke Spiele ausleihen, die für ausreichend Spaß und gute Unterhaltung sorgen. Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Unterwegs in Sachsen - Zschopau
Framo und Barkas - wer kennt sie nicht. Liebevoll restaurierte Scheunenfunde stehen im Fahrzeugmuseum Frankenberg. Welche Augenweide - nicht nur für Männer! Bildrechte: MDR/Henrik Flemming
Alle (13) Bilder anzeigen

Sendetermine

Logo der Sendung Unterwegs in Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 06.08.2016 18:15 18:45
  • VT-Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream
Logo der Sendung Unterwegs in Sachsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mo, 08.08.2016 05:45 06:15
  • VT-Untertitel
  • HD-Qualität
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • Livestream

Rückblick