Damals im Osten

Bildergalerie : Ostdeutsche in der "Hall of Fame" des deutschen Sports

Birgit Fischer, erfolgreichste Kanurennsportlerin Rechte: dpa

Birgit Fischer

Die Diplomsportlehrerin ist eine absolute Ausnahmeerscheinung im deutschen Sport. Sie wurde als "erfolgreichste deutsche Olympionikin" in die "Hall of Fame" aufgenommen. Zwischen 1980 und 2004 ist sie bei sechs Olympischen Spielen an den Start gegangen. Lediglich 1984 konnte sie wegen des Olympiaboykotts der DDR nicht antreten. Während ihrer Karriere errang Fischer insgesamt acht Goldmedaillen und vier Mal Silber - die erste 1980 in Moskau im Einer-Kajak, die letzte 2004 in Athen im Vierer-Kajak. Außerdem wurde sie 27 Mal Weltmeisterin. Birgit Fischer gilt als erfolgreichste Kanurennsportlerin aller Zeiten. Eigentlich wollte sie es auch bei den diesjährigen Olympischen Spielen noch einmal wissen. Wegen einer Erkrankung musste sie ihren Traum von den siebten Olympischen Spielen vor Kurzem aber endgültig aufgeben.

Diashow starten
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK