Damals im Osten

Bildergalerie : Stimmen zu Krugs Übersiedlung in den Westen

Hans-Joachim Hoffmann Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am 4. Mai 1977 hatte Manfred Krug einen Termin beim Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann (im Bild rechts, links der Maler Johannes Heisig). Ein paar Tage vorher hatte der ihn angerufen und gesagt: "Wir müssen mal über alles sprechen." Fast drei Stunden dauerte die Unterredung. Hoffmann drohte Krug nicht, versuchte ihn auch nicht zu erpressen, sondern mühte sich, ihn mit allerlei Versprechungen zum Bleiben zu bewegen: "Wir machen mit dir eine Tournee durch die ČSSR, durch die DDR, durch die Sowjetunion. Sagen Sie mir, wo Sie privat hinwollen, in jedes Land der Erde, Sie werden reisen."
(Quelle: Manfred Krug, Abgehauen, Econ 1996)

Diashow starten
© 2014 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK