Modellfiguren vor einem Maßband
Bildrechte: IMAGO

MDR 1 RADIO SACHSEN | 06.12.2016 | 10:00-12:00 Uhr | nachhören Expertenrat: Fragen zur Gesetzlichen Rente und Flexi-Rente

Zu Gast im Studio: Christian Lindner, unabhängiger Rentenberater

Modellfiguren vor einem Maßband
Bildrechte: IMAGO

Wer sich mit Erreichen des Rentenalters noch fit genug fühlt, stundenweise zu arbeiten, oder wer es wegen einer Minirente sogar muss, der hat ab kommenden Jahr mit der Flexi-Rente die Chance, mehr vom Verdienten zu behalten ohne Abzug von der Rente. So hat es der Gesetzgeber beschlossen. Wie funktioniert die Flexi-Rente? Das erklärten wir im Expertenrat von MDR 1 RADIO SACHSEN. Außerdem klärten wir, was die "erweiterte Rentenversicherungspflicht für Bezieher von Altersrente" bedeutet und was unter der "solidarischen Lebensleistungsrente" zu verstehen ist.

Einige Fragen, die in der Sendung beantwortet wurden:

Ein Mann steht in einer Werkhalle
Viele Menschen wollen ihren Eintritt in die Rente selbst bestimmen. Mit der Flexi-Rente ist das in Zukunft besser möglich. Bildrechte: MDR/Florian Farken

  • Die Flexi-Rente soll es nach dem Willen der Politik für Ältere attraktiv machen, über den Renteneintritt hinaus berufstätig zu bleiben. Für wen genau ist die Flexi-Rente gedacht?
  • Wie sehen aktuell die Hinzuverdienst-Grenzen für Rentner aus? Und was soll künftig anders und besser werden?
  • Erhöht das Arbeiten über den Renteneintritt hinaus die gesetzliche Altersrente?
  • Verbessern sich mit der Flexirente auch die Hinzuverdienstmöglichkeiten für Frührentner?
  • Wieviel wird bei Frührentnern von der monatlichen Rente abgezogen, wenn sie mehr als 450 Euro verdienen?
  • Wer vorgezogen, also schon mit 63 oder 64 Jahren, in Rente gehen will, hat pro Monat, den er eher aufhört zu arbeiten einen Rentenabschlag von 0,3 Prozent. Ab Januar 2017 gibt es nun aber die Möglichkeit, durch Sondereinzahlungen diesen Abschlag auszugleichen. Wie genau funktioniert das? Lohnt sich das?
  • Wer bezahlt eigentlich die Rentenbeiträge, wenn man nicht arbeiten kann, weil ein Angehöriger gepflegt werden muss?
  • Stichwort Hinterbliebenen-Renten: Nach welchen Kriterien wird eigenes Einkommen des Rentenempfängers angerechnet? Und kann es sein, dass bei einer entsprechenden Einkommenshöhe gar keine Witwen- oder Witwer-Rente gezahlt wird?

Zusatzlinks:
Sie haben Fragen? Nutzen Sie unser Mailformular:

Expertenrat: Rückblick auf vergangene Sendungen

Stellen Sie Ihre Fragen und rufen Sie uns an!

Stellen Sie Ihre Fragen und rufen Sie uns an!

Telefon: 0800 - 637 72 72
(kostenfrei aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunk max. 42 Cent pro Minute)