Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

Mi, 29.11. 01:10 Uhr 50:26 min

Wataha - Einsatz an der Grenze Europas

Abrechnung

Sechsteilige Krimiserie Polen 2014, Staffel 1

Folge 6

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Bilder zur Sendung

Grzywa wird von seinen Auftraggebern unter Druck gesetzt. Er soll einen neuen Waffentransport vorbereiten und endlich Rebrow ausschalten. Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor
Derweil steckt Rebrow in seiner Zelle fest. Er bittet um ein Treffen mit Staatsanwältin Dobosz und gesteht ihr den Mord an Natalia. Mit Hilfe des falschen Geständnisses kann er aus dem Gefängnis fliehen. Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor
Zum Zeitpunkt des Bombenanschlags auf den Grenzposten hat einige Kilometer entfernt ein illegaler Waffentransport in die Ukraine stattgefunden hat. Der Drahtzieher: Robert Korda. Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor
Im Gefängnis schmiedet Kalita einen perfiden Plan: Er verschluckt in seiner Zelle eine Rasierklinge, die ihm sein Handlanger Cinek ins Gefängnis geschmuggelt hat. Später wird er ins Krankenhaus eingeliefert. Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor
Kalitas Handlanger Cinek geht ein Geschäft mit dem Gangster Metro ein. Doch in Wahrheit soll Cinek Metro auf Kalitas Befehl töten. Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor
Um Metro "auszuzahlen", bringt Cinek ihn ins Sägewerk … Bildrechte: MDR/HBO Europe/Krzysztof Wiktor

Natalias Ehrenbegräbnis findet in Warschau statt. Mit einem Ehrenspalier verabschieden Offiziere des Grenzschutzes die Kollegin. Nach dem Begräbnis erfährt Staatsanwältin Dobosz vom Staatsminister, dass zum Zeitpunkt des Bombenanschlags auf den Grenzposten einige Kilometer entfernt ein illegaler Waffentransport in die Ukraine stattgefunden hat, der aber staatlich sanktioniert war.

Grzywa steckt in Schwierigkeiten. Robert Korda, Chef der Waffenhändler, setzt ihn unter Druck. Grzywa soll einen neuen Waffentransport vorbereiten und endlich Rebrow ausschalten.

Derweil steckt Rebrow in seiner Zelle fest. Er bittet um ein Treffen mit Staatsanwältin Dobosz und gesteht ihr den Mord an Natalia. Während einer Tatortbesichtigung erklärt Rebrow genau, wie er Natalia getötet habe und nutzt die Gelegenheit zur Flucht.

In einem Steinbruch trifft er auf Grzywa, der nach einer Auseinandersetzung mit Korda ebenfalls auf der Flucht ist. Grzywa gesteht, dass er für den Anschlag auf den Grenzposten verantwortlich ist, die wahren Drahtzieher aber keine Skrupel kennen. Verfolgt von Polizei und Grenzschützern, setzen beide getrennt die Flucht fort.


Mitwirkende

Musik: Lukasz Targosz
Kamera: Tomasz Augustynek
Buch: Julie Rutterford, Artur Kowalewski
Regie: Kasia Adamik

Darsteller

Wiktor Rebrow: Leszek Lichota
Iga Dobosz: Aleksandra Poplawska
Adam “Grzywa” Grzywaczewski: Bartlomiej Topa
Natalia Tatarkiewicz: Magdalena Poplawska
Konrad Markowski: Andrzej Zielinski
Aga Malek: Dagmara Bak
Piotr “Rambo” Wójcik: Maciej Mikolajczyk
Michal Luczak: Jacek Lenartowicz
„Flüsterer“ (Einsiedler): Marian Dziedziel
Robert Korda: Jacek Koman
Kalita: Mariusz Saniternik
Cinek: Jacek Beler
Metro: Oleh Drach
Staatsminister: Dariusz Siastacz
Kinga (Grzywas Frau): Paulina Chru ciel
Kommissar Switalski: Jaroslaw Boberek
General Hupol: Wieslaw Cichy
und andere

Krimis - Demnächst im MDR