Domowina-Vorsitzender sieht bedrohliche Situation Rechtsextreme machen Jagd auf Sorben

In der Lausitz werden sorbische Jugendliche immer wieder von maskierten Tätern angegriffen. Offenbar handelt es sich um eine ganze Serie von Angriffen. Der Vorsitzende des sorbischen Dachverbands Domowina, Dawid Statnik, spricht deswegen von einer bedrohlichen Situation und einer neuen Dimension: "Die Leute vor Ort brauchen Schutz, unsere Jugendlichen haben Angst und das macht mir Angst", sagte Statnik dem MDR-Magazin.

Polizei: Gezielte Angriffe auf sorbische Jugendliche

Schmiererei an Hauswand
Unverholener Hass gegen Sorben Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Inzwischen hat das Operative Abwehrzentrum (OAZ) die Ermittlungen übernommen. "Das sind gezielte Angriffe auf sorbische Jugendliche und damit auf die sorbische Bevölkerung", erklärte OAZ-Chef Bernd Merbitz gegenüber Exakt. Man nehme die Vorfälle sehr ernst.

Die Täter kommen offensichtlich aus der rechtsextremen Szene. Seit Monaten treten sie teils maskiert in sorbischen Ortschaften der Oberlausitz auf und attackieren Jugendliche, die sorbisch sprechen.

"Wir können nicht mehr ungehemmt sorbisch sprechen"

Überklebtes Straßenschild
Sogar die sorbische Straßenbezeichnung wurde überklebt ... Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Erstmals haben sich nun mehrere Opfer und Betroffene gegenüber MDR-exakt vor der Kamera zu den Ereignissen geäußert. Demnach handele es sich um eine Gruppe von zehn bis zwanzig Personen, die es offensichtlich auf sorbische Jugendklubbesucher abgesehen haben. "Wir können nicht mehr ungehemmt sorbisch sprechen und uns als Sorben frei entfalten", beklagte ein Jugendlicher aus der Nähe von Crostwitz. So traten maskierte Neonazis auch in einem Vereinshaus in Cunnewitz auf, wo sie den Hitlergruß zeigten und sorbische Besucher bedrohten. Mitte Oktober griff eine maskierte Gruppe nach einer Feier in Schönau zwei sorbische Jugendliche an. "Sie beschimpften uns als 'Sorbenschweine' und versuchten die Autotüren aufzureißen", schilderte ein Jugendlicher dem Magazin Exakt.

Zu ähnlichen Vorfällen soll es zuvor auch in Ostrow und auf einem Sommerfest in Ralbitz gekommen sein. Nach Exakt-Recherchen stammen die mutmaßlichen Täter überwiegend aus Bautzen und gehören der rechtsextremen Szene an.

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2014, 12:09 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

13 Kommentare

14.11.2014 12:43 B. Wand 13

Teil 2. Wenn das Wahlvolk wieder in die übliche Starre zurückfällt, gibt es um dies zu unterstützen wieder ein paar Z-Promis zu begutachten, die Känguruh-Hoden verspeisen, oder es wird mit dem immer funktionierenden Begriff „Terror“ um sich geworfen und wenn alles nichts hilft, wird eben ein Flüchlingsheim in der Provinz eröffnet, die Kamera draufgehalten, um zu schauen wie der Mob den Schaum aus dem Mund speit. Zum Artikel: diese verkommenen Neo-Nasen, um die es in obigem Beitrag geht, sollten sich fragen, mit welchem Recht sie sich „Mensch“ nennen.

14.11.2014 12:41 B. Wand 12

@Jane Doe: Das wird nicht passieren, leider! Das ist gar nicht gewollt! Diese braunen Deppen werden benötigt, gezüchtet oder gar vom Verfassungsschutz ernährt. Dies könnte auch der Grund sein, warum der Widerstand gegen die Braunen oft ebenfalls von staatlichen Stellen „besetzt“ wurde – Gewerkschaften, die üblichen Parteien und Verbände. Solange der Unterschichten-Pöbel mit sich beschäftigt ist, können sich einige wenige an den Töpfen bedienen , ihre Gehälter festlegen oder einen Briefkasten in Luxemburg erwerben. Sozial ja, aber nur für mich. Alle vier Jahre wird uns Urnen-Gesindel kurzweilig das Gefühl gegeben, gebraucht zu werden, um dann wie gehabt –vielleicht mit anderen Gesichtern- weiterzumachen.

14.11.2014 08:55 politi 11

Die Recherchen sind sehr diffus, ist es bewiesen, dass es rechte Spinner sind, warum diese sinnlose Aktion (für mich sind die Sorben ein absolut friedliches Völkchen), letztens las ich, die Täter sind bekannt und noch weitere Ungereimtheiten. MDR bitte besser Recherchieren- den Hitlergruß kann jeder zeigen, der den anderen eine auswischen will.
PS: Beitrag wird auf Grund der Hinterfragungen eh nicht gezeigt, wetten.

13.11.2014 22:49 Joachim Mos 10

Wundert sich eigentlich jemand noch, dass das jetzt auch noch passiert?

13.11.2014 20:52 Michael Görgner 9

"7. Jane Doe:
Wann wird endlich die braune Brut von Nazis eingestampft?? Wann gibt die Bundesregirung grünes Licht??"
--------------------------------------------------------
Da haben Sie ja Ihre Gesinnung offen zur Schau gebracht.
Einstampfen - Wegsperren - ins Lager?
Ich glaube, Sie haben sich seit 1989 nicht weiterentwickelt oder haben einen hohen Posten in der DDR gehabt.
Sie verurteilen nicht die Gewalt allgemein, sondern einseitig rechte Übergriffe.
Ich hoffe, daß Ihre ideologische Einstellung in einer Generation endgültig überwunden ist.
Straftäter müssen bestraft werden, aber nicht die Gesinnung.

13.11.2014 18:28 Reiner Arndt 8

@7.: Vermutlich wird man höchstens den Personenschutz für Tillich verstärken, da er ja selbst Sorbe ist und damit ebenfalls im Fadenkreuz der Neofaschisten steht!

13.11.2014 16:32 Jane Doe 7

Wann wird endlich die braune Brut von Nazis eingestampft?? Wann gibt die Bundesregirung grünes Licht?? Unsere Justiz ist von Dummheit geblendet auch in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Wenn sie die Fälle ernst nehmen Herr Merbitz, dann tun auch etwas gegen diese Straftaten der braunen Brut.

13.11.2014 16:06 Irmela Mensah-Schramm 6

@Rainer Arndt

Eine Landesregierung, die o h n e triftigem Grund den Nazis Einlaß in den Landtag Schutz vor uns bösen Antifaleuten, mit anderen Worten "Asyl" gewährte am 17. Juni diesen Jahres, wird wohl kaum auf die Idee kommen, "anderssprachige" Menschen vor den Nazihorden zu schützen.
Ob diese Regierung tatsächlich z.B. den Sorben - geschweige denn den Flüchtlingen Schutz im Landtag gewährt, halte ich für höchst unwahrscheinlich!
Das ist die traurige Realität in diesem Lande!

13.11.2014 13:29 Michael Möller 5

wo bleibt eigentlich da der angebliche Rechsstaat, Politiker und Gerichte sowie der Staatsschutz haben doch weggeschaut was die Naziscene sotreibt , das hat ja die NSU-Affaere gezeigt . da werden angebliche V-Männer bezahlt die zum Nazigruppe gehören von steuergelder bezahlt und die genaue Aufklärung bis heute von den Staatsbeamten verhintert .was ja angeblich die Presse festgestellt hat bzw. haben will. und wenn mal einer vor Gericht kommt bekommt dieser Sozialstunden, weil er angeblich eine schwere Kindheit hatte , diese Begrüngung ist doch Lachhaft.

13.11.2014 11:17 Jörg O. 4

Solche Idioten! Aber schön im Januar Vogelhochzeit feiern und zu Ostern Eier bemalen. Traditionen, die jedes Kindergarten- und Vorschulkind unserer Heimat kennenlernt und das seit vielen Generationen. Das zeigt doch wie sehr die Sorben zur Region gehören. Solche Aktionen gegen Sorben finde ich einfach nur bekloppt.