Exakt

Exakt

Exakt vom 28.01.2015: Auf dem Rücken der Patienten – Keine Taxifahrt auf Kassenkosten

Schwerkranke Patienten, denen eine Taxifahrt zu ihrer Behandlung verweigert wird? In Sachsen-Anhalt ist das seit Anfang dieses Jahres trauriger Alltag. Der Grund: Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns. [mehr]


Exakt - Die Story | MDR FERNSEHEN | 28.01.2015 | 20:45 Uhr: Goldgrube Bruchbude: Kassieren auf Kosten der Mieter

Fließendes Wasser, Heizung - Fehlanzeige. Seit Monaten hausen Mieter in einem heruntergekommenen Plattenbau in Magdeburg. Die Vermieterin kassiert Miete und Nebenkosten, vom Jobcenter überwiesen. Wie kann das sein? [mehr]



Exakt vom 28. Januar 2015

Exakt vom 28.01.2015: Mutter als Zuhälterin?

Die Vorwürfe klingen unglaublich: Eine Mutter soll ihre eigene Tochter jahrelang für Sex an Männer verkauft haben. Tatsächlich wird genau deswegen gegen eine 35-jährige Quedlinburgerin ermittelt. [mehr]


Exakt vom 28.01.2015: Rekonstruktion einer Radikalisierung

So wie der Krieg in Syrien, zieht auch der Konflikt in der Ukraine Fanatiker an. Exakt verfolgt die Spur von Peggy aus Wittenberg, die als Margarita zur Separatisten-Sprecherin in der Ostukraine wurde. [mehr]


Fragwürdige Demonstrationen

Exakt vom 28.01.2015: Raus aus Hartz IV?

Fördern und Fordern: Hartz IV war der Versuch Langzeitarbeitslose in Beschäftigung zu bringen. Exakt hat eine Familie, die tief im Hartz-IV-Alltag steckte, bis heute begleitet. [mehr]


Exakt-Beiträge zu Hartz IV

Die Arbeitsmarktreformen haben ganz Deutschland durchgerüttelt. Genau zehn Jahre ist die schwierige Hartz-IV-Geburt her. Exakt begleitete von Anfang an Menschen, die unmittelbar davon betroffen waren. [Videos]


Exakt vom 14.01.2015: Das unverwüstliche RG28

Das RG28 ist ein Klassiker der DDR-Konsumgüterproduktion. Was damals im Elektrogerätewerk Zella-Mehlis entstand, hat bis heute viele treue Anhänger. Was ist dran am Mythos der unzerstörbaren Technik made in GDR? [mehr]


Videogalerie: Kult um Ostprodukte

In der DDR-Planwirtschaft mussten Konsumgüter lange halten. So ist manches RG28 bis heute im Einsatz und hat es sogar als Kultobjekt über den großen Teich geschafft. [Videos]


An den Dingen hängt Geschichte: Unverwüstliche Ostgeräte

"Was lange hält, das bringt kein Geld" - das trifft definitiv auf einige DDR-Geräte zu. Diese sind zwar vielleicht nicht sehr "stylish", aber sie laufen und laufen ... [mehr]


Service

Moderatorin: Annett Glatz

Die Journalistin Annett Glatz arbeitet für die Redaktion Zeitgeschehen des MDR. Außerdem moderiert sie seit 2002 das Nachrichtenmagazin "Exakt". [mehr]


Kontakt

Haben Sie Fragen oder Hinweise zur Sendung? Dann schreiben Sie uns! So erreichen Sie die Exakt-Redaktion [mehr]






Exakt | Aktuell

Behördenchef bleibt im Amt

Die rassistischen Äußerungen des Leiters der Ausländerbörde in Sömmerda gegenüber Flüchtlingen werden keine Konsequenzen haben. Hier die Hintergründe. [mehr]


Verfahren gegen Wachmann gegen Geldstrafe eingestellt

Schmerzen, Luftnot, Angst - bei diesen Symptomen sollte sofort der Notarzt gerufen werden. Ein Wachmann im Asylbewerberheim Plauen unterließ das – und musste sich dafür vor Gericht verantworten. [mehr]


Mitbewohner gesteht Tötung von Khaled Bahray

Wie die Staatsanwaltschaft Dresden mitteilte, hat ein Mitbewohner des getöteten Asylbewerbers Khaled Bahray die Tat gestanden. Hier die Hintergründe. [mehr]


Teersee Rositz: Bürgerinitiative wirft Thüringer Landesregierung Versäumnisse vor

Die Sanierung des Teersees von Rositz im Altenburger Land sorgt weiter für Diskussionsstoff. Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund  (B‘90/Grüne) traf sich deshalb am Montag mit Vertretern der Bürgerinitiative. [mehr]


"König von Wittenberg" kommt mit Geldstrafe davon

Peter Fitzek, der "König von Wittenberg", hatte über zwei Jahre unerlaubt eine Krankenversicherung betrieben. Nun hat das Amtsgericht Dessau-Roßlau ein Urteil gefällt. [mehr]


Fördermittelaffäre Dessau: Anklage gegen Hauptverdächtige erhoben

Im mutmaßlichen Subventionsbetrug der IHK Dessau hat die zuständige Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Zwei ehemalige Mitarbeiter sowie zwei hauptbeschuldigte Firmenvertreter sitzen demnächst auf der Anklagebank. [mehr]


© 2015 MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK