Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Zum Schulstart gibt es viele tolle Kinderbücher für verschiedene Altersgruppen. Bildrechte: dpa

BuchempfehlungenSchulanfang: Mit diesen neun Kinderbüchern macht Lesen (lernen) Spaß

16. August 2023, 09:25 Uhr

Nach sechs langen Wochen Ferien beginnt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nun bald die Schule wieder. Zum Schulstart empfiehlt MDR KULTUR-Kinderbuchexpertin Britta Selle neun Bücher, die Kindern Spaß machen und die Lust am Lesen fördern: Vom Zähl-Lernbuch über schön illustrierte Bilderbücher bis zum Kinderkrimi für Erstleser. Hier finden Sie Bücher für verschiedene Altersgruppen, zum Vorlesen und selber lesen – ob als Geschenk zur Einschulung oder als Vorbereitung auf den Schulstart.

von Britta Selle, MDR KULTUR

Ab 3 Jahren: Bilderbuch "Wie man bis eins zählt. Und fang erst gar nicht mit größeren Zahlen an!"

Bei diesem Zählbuch gibt es eine sehr strenge Regel: Es wird immer nur bis eins gezählt, alles andere ist verboten. Egal, ob drei Suppenschüsseln zu sehen sind – die eine Fliege in der Suppe ist gefragt. Oder: Insgesamt fünf Enten vertreiben sich die Zeit, aber nur auf die eine, nämlich die, die Rollschuh fährt, kommt es an. In diesem Buch geht es immer nur bis Eins!

Trotz dieser rigorosen Ansage gibt es in den bunten, witzigen und detailreichen Illustrationen eine Unmenge zu entdecken und zu zählen. Die angeborene kindliche Neugier verhindert, dass die kleinen Betrachterinnen und Betrachter sich an die "Nur-bis-zur-Eins-Zähl-Anweisung" halten – alles will gesehen und alles will gezählt werden, schließlich ist das die Leidenschaft kleiner Zahlenfans.

Dieses amüsante Bilderbuch setzt nicht auf stures Durchzählen von abgebildeten Dingen, sondern auf genaues Hinschauen. Es fördert nebenbei das korrekte Zählen, hilft Begriffe zu lernen und animiert zum Geschichtenerzählen.

Mit diesem Bilderbuch mach Zählen lernen Spaß. Bildrechte: Kunstmann Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Caspar Salmon: "Wie man bis eins zählt. Und fang erst gar nicht mit größeren Zahlen an!"
Illustrationen von Matt Hunt
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Kunstmann Verlag, 32 Seiten
ISBN: 978-3-95614-491-2

Ab 4 Jahren: Bilderbuch "Oskar schwimmt"

Riese Oskar ist für sein Leben gern im Wasser. Im Sommer plätschert er im Hallenbad, im Winter im Außenbecken. "Macht doch keinen Sinn" urteilen die Leute, denn sie wissen nicht, dass Riesen einfach anders fühlen. An einem Februartag entdeckt Manager Fuchs Oskar im Freibad. Für diesen durchtriebenen Typen ist klar: Ein schwimmbegeisterter Riese wird problemlos Wettkämpfe gewinnen und Preisgelder einsammeln. Schnell ist der gewinnversprechende Vertrag abgeschlossen.

Doch Fuchsens Zufriedenheit über den scheinbar tollen Deal wandelt sich in Wut, denn Oskar gewinnt nicht einen einzigen Wettkampf. Entweder springt er zu früh oder zu spät ins Becken. Bevor Fuchs den Vertrag wieder auflöst, schleppt er Oskar noch zu diversen Spezialisten, die für dieses Verhalten aber keine Erklärung finden.

Dieses Bilderbuch erzählt in realistischen, bunten Bildern von einem freundlichen, schüchternen Riesen, der anders fühlt und die Welt anders wahrnimmt. Mehrere Ausklappseiten geben ihm genügend Raum und wecken die Neugierde der kleinen Betrachterinnen und Betrachter auf diese gar nicht so stille Geschichte.

"Oskar schwimmt" erzählt von einem freundlichen, schüchternen Riesen. Bildrechte: klein & groß Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Jan Mauer: "Oskar schwimmt"
Illustrationen von Thorsten Berger
klein & groß Verlag, 40 Seiten
ISBN: 978-3-9463-6021-6

Ab 4 Jahren: Vorlesebuch "Wilde Radtour mit Velociraptorin"

Wenn der Schriftsteller eine Schreibblockade hat, muss er was erleben. Er schwingt sich also aufs Fahrrad. Bei seinem Ausflug trifft er auf eine echte Velociraptorin, ein gefiedertes Urzeitreptil, die das Radfahren von ihm lernen möchte, um noch schneller zu werden. Denn wie jeder Dino-Fan weiß: Velox heißt "schnell".

In 26 Kapiteln – von A, wie "Abenteuerlust" bis Z wie "Zuhause" – folgen die kleinen Leserinnen und Leser den beiden bei ihrer sehr unterhaltsamen wie wortspielerischen Reise. Nebenbei wird Fahrrad-Sachwissen von A bis Z erklärt, wie zum Beispiel Aufpumpen oder Zangenbremse. Diese Begriffe sind hellgrün im Text markiert und am Seitenrad jeweils kurz und bündig beschrieben. Da jedes Kapitel von einem Buchstaben des Alphabetes bestimmt wird, entstehen sehr amüsante Formulierungen oder Wortfolgen.

Ein Buch für alle Fahrradfans ab 4 Jahren. Bildrechte: mairisch Verlag

Beim Buchstaben "P" heißt es etwa: "Ich packe das. Pfeilschnell werde ich über die Piste pesen. Eine Performance fürs Podium lege ich hin! Das Publikum wird Party machen, wenn ich den Pokal kriege!" Am Ende nimmt die Velociraptorin tatsächlich an einem Fahrradrennen teil, ob sie es auch gewinnt?

Der Schriftsteller hat auf jeden Fall genügend Stoff für weitere Geschichten gesammelt und eine besondere Freundin gewonnen. Die comichaften Illustrationen in grün-pinkt-weiß-schwarz unterstreichen den Witz dieser wunderbar-schrägen Geschichte, die allen großen Spaß macht – egal, ob man nun Lauf-, BMX-Rad oder City-Cruiser-Fan ist.

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Nils Mohl: "Wilde Radtour mit Velociraptorin"
Illustrationen von Halina Kirschner
mairisch Verlag, 64 Seiten
ISBN: 978-3948722272

Ab 5 Jahren: Vorlesebuch "Voll molliwollig! Ein Schaf kommt selten allein"

Eine ganze Schafherde in einer Etagenwohnung, das kann eigentlich nur Chaos bedeuten. Doch in diesem Vorlesebuch bringen die vierbeinigen Rasenmäher jede Menge Spaß und sogar Harmonie in die Familie.

Lola und Jope wollen unbedingt ein Haustier, doch die Eltern sind nicht zu überzeugen: Mama ist allergisch auf Hunde, Papa kann Katzen nicht leiden. Als den Kindern unerwartet eine ganze Schafherde bis in die Wohnung folgt, befürchten sie Schlimmes. Doch sie haben die Überzeugungskraft der entspannten Mitbewohner unterschätzt. Selbst der dauerschreiende kleine Bruder Ralle beruhigt sich nämlich sofort bei einem Schaf-Ritt.

In vielen lustigen Szenen wird beschrieben, wie der Alltag von Familie Bollermann auf den Kopf gestellt wird. Auf fast jeder Doppelseite unterstreichen große farbenfrohe Illustrationen diese manchmal auch herrlich alberne Geschichte. Insgesamt 9 Kapitel hat das Buch. Sind sie abgeschlossen, darf einer der beiliegenden Aufkleber das im Buchdeckel vermerken. Im Anhang gibt's noch interessantes Zusatzmaterial: Hier findet man eine Anleitung zum Kresse-Ziehen und die Spielregeln von "Schaf ärgere dich nicht". Wirkt das Ende mit Schäfer Tommi für die Vorlesenden vielleicht etwas zu übertrieben – der Humor des Buches kommt bei Kindern bestimmt gut an. Eins ist am Ende für alle klar: Schafe haben als Haustiere nur Vorteile.

Im Kinderbuch "Voll molliwollig! Ein Schaf kommt selten allein" dreht sich alles um Schafe. Bildrechte: Boje Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Katrin Pokahr: "Voll molliwollig! Ein Schaf kommt selten allein"
Illustrationen von Saskia Gaymann
Boje Verlag, 128 Seiten
ISBN:‎ 978-3-4148-2683-1

Ab 6 Jahren: Bilderbuch "Monstersee"

Stockente Erik ist eher von der vorsichtigen Sorte. Als seine Enten-Kumpels vom Teich zum See hinüberwatscheln, warnt er sie mit großen Augen: Aber dort wohnt ein schreckliches Monster! Die Freunde meinen dazu leicht besserwisserisch: Das ist doch bloß eine Geschichte, es gibt kein Monster im See. Da ist sich Erik nicht sicher, deshalb taucht er unbeobachtet im See ab und entdeckt tatsächlich ein riesengroßes Wesen unter Wasser. Es hat große Zähne und Hörner. Aber: an ihm stecken auch bunte Strohhalme, eine Schleife, eine Uhr und ein Regenschirm baumeln herab. Außerdem grinst es breit und lädt Erik fröhlich auf Entdeckungstour ein. Währenddessen schwimmen die drei anderen Enten weiter und ahnen nicht, was unter ihnen los ist.

Die Geschichte ist großartig wie liebevoll bebildert. In der Buchmitte lassen sich die Seiten noch einmal aufklappen und die wunderbare Unterwasser-Wesen-Welt entfaltet sich: Wie in einer kleinen Stadt schwimmen da freundliche "Monsterchen" in sämtlichen Formen und Farben, da gibt‘s Ampeln, Straßenlaternen und Blumen, die aus Mülltonnen wachsen. Stockente Erik macht sich selbst ein Bild von einer vermeintlich gruseligen Sache. Er überwindet seine Ängste und erlebt ein wunderbares Abenteuer.

Ente Erik erlebt im Monstersee ungeahnte Abenteuer. Bildrechte: aracari Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Leo Timmers: "Monstersee"
Illustriert vom Autor
Aus dem Niederländischen von Eva Schweikart
Aracari Verlag, 44 Seiten
ISBN 978-3-907114-29-2

Ab 6 Jahren: Vorlesebuch "Die Schule der magischen Tiere ermittelt"

Zur beliebten Kinderbuch-Reihe: "Die Schule der magischen Tiere" gibt es eine empfehlenswerte Erstlesevariante. Deren Band eins beginnt mit Eisbär Murphy im Garten.

Der magische Bär trinkt Limo und knabbert genüsslich Kekse. Fuchs Rabbat taucht auf und erzählt vom gemeinen grünen Glibberbrief, den seine Freundin Ida bekommen hat. Lauter Totenköpfe sind da drauf! Ida hat deshalb so viel Angst, dass sie nicht schlafen kann. Wer – bitte schön – schreibt denn solche krassen, fiesen Briefe? Eisbär-Detektiv Murphy macht sich gemeinsam mit Elster Pinkie ans Lösen des Falls. Die überraschende Auflösung bringt die Freunde dann sehr zum Lachen.

Der knappe Text erzählt in kurzen Sätzen und mit einfachen Worten eine spannende Detektivgeschichte für Leseanfängerinnen und -anfänger. Wörter mit mehr als drei Silben sind farblich in ihre einzelnen Silben zerlegt, was das Lesen erleichtert – und auch die vielen farbenfrohen und humorvollen Illustrationen tragen dazu bei. Am Ende findet man das Fall-Protokoll und ein magisches Rätsel, mit dem das Textverständnis unaufgeregt überprüft werden kann. Dieser leichte Kinderkrimi mit extragroßer Schrift ist ein unterhaltsamer Einstieg für alle Erstlesenden.

Ein spannender Kinderkrimi: "Die Schule der magischen Tiere ermittelt" Bildrechte: Carlsen Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Margit Auer: "Die Schule der magischen Tiere ermittelt.
Band 1: Der grüne Glibber-Brief.
Einfach Lesen lernen."
Illustrationen von Nina Dulleck
Carlsen Verlag, 64 Seiten
ISBN: ‎978-3-5516-5591-2

Ab 8 Jahren: "Weltraumpolizistin Oma Gurke"

Oma Gurke sitzt im Sessel im Altersheim. Die Langeweile quält sie furchtbar, deshalb wünscht sie sich ein wenig mehr Aufregung im Leben. Kaum ausgesprochen, steckt sie in einer Robo-Rüstung und wird als Weltraumpolizistin auf Verbrecherjagd geschickt. Weltraumpolizist BotBot wiederum landet zur selben Zeit in Oma Gurkes Sessel – ohne Rüstung und kommt sich ziemlich klapprig vor. Beide müssen mit Überforderung und den neuen Aufgaben für sich erst einmal klarkommen. Dabei kommt Oma Gurkes Kreislauf mächtig in Schwung und BotBot, der gefühllose Kampfroboter, muss erst einmal selbständig denken lernen.

In diesem Kindercomic gibt es actionreich in Szene gesetzte Verfolgungsjagden, tiefsinnige und weniger bedeutende Dialoge. Hier werden Nachrichten in aufregenden Mustern gestrickt, also per Handarbeit übermittelt, und galaktische Weltordnungen verändert. Eine wilde außerirdische wie sehr reale Geschichte, die jede Menge Weltraumspaß mitbringt.

"Oma Gurke" landet in diesem Kinderbuch plötzlich im Weltall. Bildrechte: Kibitz Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Patrick Wirbeleit und Stephan Lomp: "Weltraumpolizistin Oma Gurke"
Kibitz Verlag, 96 Seiten
ISBN: 978-3-9486-9022-9

Ab 9 Jahren: "Moritz, King Kong und der Regentanz"

Es ist sooo heiß und staubig-trocken in diesem frühen Sommer. Die Schwimmbäder sind überfüllt, kalte Fußbäder in der Nacht helfen beim Einschlafen. Moritz' Klasse will mit Sonnenblumen der Sorte King-Kong an einem Schulgarten-Wettbewerb teilnehmen. Das ist für ihn als Pflanzenfan eine tolle Sache, doch die Pflänzchen haben es schwer bei dieser Trockenheit. Regen muss her. Und da nichts anderes hilft, ergreifen Moritz und seine beste Freundin Juna ungewöhnliche Maßnahmen und vollziehen einen Regentanz.

Der Vollständigkeit halber: ein Kellereinbruch, eine Beschattung von Schrebergärtnern und fiese Forderungen von Mobber Dennis spielen auch noch eine wichtige Rolle für den Plot. Das alles zusammen ergibt eine amüsante wie spannende Sommergeschichte, die mit interessanten Wendungen aufwartet.

Dabei werden zwei ungleiche Kinder porträtiert, die die unterschiedlichsten Themen auf ihre Weise gemeinsam bearbeiten: Klimakrise, unangenehme Mitschüler, finanzielle Sorgen, Freundschaft und unbekannte, fremdartige Rituale. Aufgrund dieser Themen und mit Hilfe des wunderbar-leichten Erzähltons und des wohldosierten Humors ist es ein Mut machendes und gut zu lesendes Kinderbuch.

"Moritz, King Kong und der Regentanz" ist eine Mut machende Geschichte für Kinder ab 9 Jahren. Bildrechte: Hanser

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Martina Wilder: "Moritz, King Kong und der Regentanz"
Illustrationen von Daniela Kohl
Hanser Verlag, 176 Seiten
ISBN: 978-3-4462-7669-7

Ab 10 Jahren: "Wie rettet man Kunst? Über Geheimnisse, Gefahren und Restaurationsarbeiten."

Kunstwerke werden meist im Verborgenen restauriert. Deshalb weiß kaum jemand, wie spannend das ist und wie detektivisch dabei vorgegangen wird. In diesem opulenten Kindersachbuch teilen die beiden Autorinnen ihr umfassendes Restauratorinnen-Wissen und erzählen Kunst als Krimi.

Hugo von Rangensteins fiktives Porträt wird aus dem Museum gestohlen und unsachgemäß versteckt. Wiedergefunden ist das Gemälde verschmutzt, die Leinwand gerissen und ein Teil des Rahmens fehlt. Eine herausfordernde Aufgabe für die Restauratorinnen, deren Vorgehensweise in vielen Details erläutert wird.

Wie erkennt man eine Fälschung? Welche Werkzeuge werden benötigt, welche Materialien im Papier- und Gemäldebereich verwendet? In kurzen, mal langen Texten wird alles gut verständlich und nachvollziehbar erklärt. Fotografien und lustige, comicartige Illustrationen werden gesetzt, verschiedene Schriftarten- und Größen genutzt. Nach dem vergnüglichen Lesen ist klar, wie Restauratorinnen arbeiten. Man kann mitreden, wenn es um Spanngirlanden, Wuggelung oder krepierten Firnis geht. Und man kennt die verschiedenen Gefahren, die Gemälden und Papierkunstwerken tatsächlich drohen.

Dieses Kinderbuch taucht in die Welt der Kunst ein. Bildrechte: Karl Rauch Verlag

Angaben zum Buch (zum Ausklappen)

Fabienne Meyer, Sibylle Wulff: "Wie rettet man Kunst? Über Geheimnisse, Gefahren und Restaurationsarbeiten"
Illustrationen von Martina Leykamm
Karl Rauch Verlag, 80 Seiten
ISBN 978-3-7920-0383-1

Redaktionelle Bearbeitung: Lilly Günthner

Mehr Bücher für Kinder

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 02. August 2023 | 18:00 Uhr