Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
In Leipzig gibt es viele Orte, an denen man Literatur genießen kann – und zwar auch trotz Absage der Leipziger Buchmesse 2022 an 365 Tagen im Jahr. Bildrechte: imago/imagebroker

LiteraturLeipzig: Acht besondere Orte, die sich um Bücher drehen

von Sarah Bötscher, MDR KULTUR

Stand: 14. März 2022, 04:00 Uhr

Sie lesen gerne? Dann ist die Buchstadt Leipzig mit der Buchmesse immer eine gute Adresse. Trotz Absage auch der Leipziger Buchmesse 2022 – wir zeigen Ihnen acht tolle Ausflugsziele in Leipzig, die sich um Bücher drehen und wo das Lesen besonders viel Spaß macht. Unsere Auswahl für ein Literatur- oder Leseerlebnis jenseits des eigenen Sofas. Denn: Wer es liebt, mit neuen Bücher andere Welten zu entdecken, muss sie schließlich nicht immer am gleichen Ort lesen.

Für Fremdsprachen-Fans: Das Lesecafé Polylogue

In dem internationalen Lesecafé Polylogue im Leipziger Westen gibt es eine Auswahl an spanischer, französischer, englischer oder italienischer Literatur. Viele Bücher werden auch in deutscher Übersetzung angeboten. Nebenbei kann man Kaffee, Tee oder ein Glas Wein bestellen. Es finden regelmäßig Lesekreise in verschiedenen Sprachen und Lesungen statt.

BesucherinformationAdresse:
Merseburger Str. 47
04177 Leipzig

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag 12 bis 18 Uhr
Samstag 12 bis 16 Uhr

Für Romantiker: Der Garten des Schillerhauses

Das Schillerhaus ist ein kleines ehemaliges Bauernhaus im Stadtteil Leipzig-Gohlis - im Obergeschoss lebte der Dichter im Sommer 1785. Eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums erzählt heute von Schillers Leben und Wirken in Leipzig. Im Garten des Schillerhauses finden regelmäßig Theateraufführungen, Sommerkonzerte sowie Lesungen statt und laden zum Verweilen ein.

Der Garten des Schillerhauses in Leipzig-Gohlis. Hier finden regelmäßig Lesungen statt. Bildrechte: dpa

BesucherinformationAdresse:
Menckestraße 42
04155 Leipzig

Öffnungszeiten:

November bis März:
Mittwoch-Sonntag, Feiertage 11-16 Uhr
April bis Oktober: Dienstag-Sonntag, Feiertage 10-17 Uhr

Für Nachteulen: Die Kneipe "Horns Erben"

Erlesene Weine und edle Liköre gibt es in der historischen Weinstube in der Arndtstraße im Leipziger Süden schon seit der Jahrhundertwende. Ende 2004 entdeckten vier Studenten die Räumlichkeiten und brachten als "Horns Erben" neues Leben in die alte Weinstube. Heute finden hier vor allem Konzerte, aber auch (musikalische) Lesungen statt.

Neben der Bar im "Horns Erben" gibt es einen Veranstaltungsraum für Live-Konzerte und Lesungen. Bildrechte: Horns Erben/Paul Evan Becker

BesucherinformationAdresse:
Arndtstraße 33
04275 Leipzig

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Samstag ab 19 Uhr bis der letzte Gast nach Hause geht

Für Spontane: Offene Bücherschränke

Gelesene Bücher verstauben meist im Schrank. Damit auch noch andere Menschen eine Freude daran haben, gibt es seit einigen Jahren öffentliche Buch-Tausch-Schränke. Jeder kann dort seine Literatur gegen neue Schmöker einlösen. Wer Glück hat, findet auch auf der Straße in Verschenke-Kisten das passende Buch.

BesucherinformationBuch-Tausch-Schränke gibt es unter anderem im Süden an der Märchenwiese oder in einer alten Telefonzelle in der Torgauer Straße 312.

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr

Für das Buch vor der Haustür: Die Fahrbibliothek

Ein Bus der Leipziger Stadtbibliothek fährt regelmäßig herum, um Lese-Fans im gesamten Stadtgebiet mit Büchern zu versorgen. Der Bus hält unter anderem auf dem Marktplatz in Liebertwolkwitz oder in der Erich-Thiele-Straße in Leipzig-Lindenthal. Man kann Bücher vorbestellen oder spontan im Bus stöbern. Den Fahrplan der Fahrbibliothek finden Sie auf der Webseite der Städtischen Bibliotheken Leipzig.

Der Bus der Leipziger Stadtbibliothek fährt durch das gesamte Stadtgebiet, um Bewohnerinnen und Bewohner mit Büchern zu versorgen. Bildrechte: Leipziger Städtische Bibliotheken

Für (kleine) Struwwelpeter: Der Vorlesefriseur

Danny Beuerbach schneidet Kindern gratis die Haare und lässt sich dabei vorlesen, gern auf öffentlichen Plätzen oder in Parks. Das macht ihm Spaß - und Kinder bekommen ein ermutigendes Erlebnis. Zurzeit lebt Danny in Leipzig, mit seinem Projekt "BOOK A LOOK _ and read my book" tourt er durch ganz Europa. Für sein Engagement hat er den Lesepreis 2021 bekommen.

Für Weltenbummler: Outdoor-Geschäfte

Etwa vier bis sechs Mal im Jahr lädt das Outdoor-Geschäft tapir in der Innenstadt zu "WeltWeit"-Dia-Vorträgen oder Lesungen ein. Auch im Globetrotter-Geschäft am Neumarkt gibt es gelegentlich Lesungen. Idee der Vortragsreihen ist es, mit anderen Individualreisenden und Outdoor-Aktiven ins Gespräch zu kommen.

Für Comic-Fans: Der Comic-Stammtisch

Einmal im Monat geht es hier (fast) nur um Comics: In der Gartengaststätte Siegismund im Leipziger Südosten treffen sich Comicmacher und -fans und sprechen über Comics – vor allem über das ostdeutsche "Mosaik". Außerdem veranstalten sie Comicfeste in Leipzig oder reisen gemeinsam zu Ausstellungen. Mehr Infos gibt es auf der Facebook-Seite des Stammtischs.

BesucherinformationÖffnungszeiten:
Der Comic-Stammtisch findet jeden ersten Freitag im Monat statt und startet 19 Uhr.

Mehr Literatur in und aus Leipzig

Dieses Thema im Programm:MDR KULTUR - Das Radio | 20. November 2021 | 09:05 Uhr